Wie Busch Bauteile wechseln ?

2060, 2065, 2070, 2072, 2075, 2080, 2090, 3600, 4000, 6000, 7000, ...

Moderator: suntri

Antworten
ranseyer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 02.11.2008, 13:17

Wie Busch Bauteile wechseln ?

Beitrag von ranseyer » 18.11.2008, 20:41

Hallo,

auf den "Modulträgern" sind die Teile ja nur festgenietet... Wenn ich also nen ELKO tauschen möchte...

Habt Ihr das schon mal gemacht ? (Kann man die Niete herausbohren? Gibts Ersatz ?)

Grüße

TKRoth
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 174
Registriert: 24.05.2006, 08:14
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von TKRoth » 19.11.2008, 00:31

Ich habe im Wiki eine Möglichkeit vorgestellt. Aber ich glaube, du bist da noch nicht angemeldet.

ranseyer
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 02.11.2008, 13:17

Beitrag von ranseyer » 21.11.2008, 23:17

du bist da noch nicht angemeldet.
Das glaube ich auch ...
Aber ich würde gerne...

CU
Martin

Benutzeravatar
Sebastian

Re: Wie Busch Bauteile wechseln ?

Beitrag von Sebastian » 02.03.2009, 13:49

Wie kann man sich denn für das Wiki anmelden? Ich habe keine Registrierungsseite dafür gesehen.

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1414
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Flag: Switzerland
Kontaktdaten:

Re: Wie Busch Bauteile wechseln ?

Beitrag von suntri » 02.03.2009, 13:56

Bitte die Forumsregeln genau lesen. Da steht alles zum Wiki-Account.

http://www.rigert.com/ee-download/regeln.html

Der Link wird in diesen WIKI in ROT gezeigt, wenn ein Text erfasst wird.

Danke und Gruss
suntri
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Zauberpusch
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 13.11.2013, 17:03
Wohnort: D-66740 Saarlouis - Roden

Re: Wie Busch Bauteile wechseln ?

Beitrag von Zauberpusch » 13.01.2014, 18:28

Hallo.

Ich habe mich in der letzten Zeit auch mit dem Wechseln von Bauteilen in den Bausteinen befasst. Bin zu folgender Möglichkeit gekommen.
Durch Zufall fand ich im Internet einen Händler, der genau die Rohrnieten vertrieb, wie sie den Anforderungen der Busch - Bausteinen entsprach. Jetzt fehlte nur noch die entsprechende Nietenzange. 3 Monate Suchen ...
Dann fand ich als Alternative eine Lochzange für Uhrarmbänder - nicht die übliche Revolverzange - glück gehabt passte und tat hervorragend ihren Dienst.
Beim Entfernen der alten Nieten muß man mit Geduld und Sorgfalt arbeiten dann gelingt es hervorragend.
Die Bördelung an der Unterseite des Bausteins mit einer Spitzzange vorsichtig hochbiegen bis sie sich durchdrücken lässt. Bauteil mit der Niete fixieren und mit dem o.a. Werkzeug neu Nieten. Fertig. Viel Spaß beim Nachmachen.
Zauberpusch

LichaelM
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 12.08.2019, 16:19
Flag: Greece

Re: Wie Busch Bauteile wechseln ?

Beitrag von LichaelM » 02.09.2019, 23:05

Liebes Forum,
Ich würde gerne ein paar Elkos in meinen Busch-Kästen ersetzen.
Waere es möglich von jemandem eine Bezugsquelle für passende Rohrnieten genannt zu bekommen ?
Vielen Dank im Voraus!
Michael

Benutzeravatar
Helferlein
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 187
Registriert: 13.10.2015, 14:15
Wohnort: D-Mettmann, GR-Prinos/Mik. Kasaviti/Thassos
Flag: Germany

Re: Wie Busch Bauteile wechseln ?

Beitrag von Helferlein » 03.09.2019, 09:03

Guten Morgen Michael,

frage doch bitte einmal Frankje aus Belgien. Frank weiß eine günstige Bezugsquelle, so glaube ich. Zudem hat er diverse interessante neue BUSCH-Module entwickelt, die er gegen einen kleinen "Obolus" zu Verfügung stellt. Für eben diese braucht er immer viele Nieten. Frank hilft bestimmt grne, da er sehr hilfsbereit ist.

Es grüßt vom Rhein
das Helferlein

Benutzeravatar
Frankje
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 26.04.2007, 21:42
Wohnort: Belgium
Flag: Belgium

Re: Wie Busch Bauteile wechseln ?

Beitrag von Frankje » 12.09.2019, 16:18

Hallo alle zusammen

Um defekte Teile auf den Busch-Modulträgern auszutauschen, wende ich die folgende Methode an:

Verwenden Sie einen feinen Schlitzschraubendreher, um die Ränder der Hohlnites, von unten, zu glätten. Tun Sie dies vorsichtig und ohne Gewalt. Nehmen Sie sich dafür Zeit.

Verwenden Sie dann einen Torx-Schraubendreher, um die alten Hohlnites zu entfernen. Dieser Torx-Schraubendreher muss einen Außendurchmesser von 3 mm haben, da sonst der Kunststoffsockel beschädigt wird.

Das Teil kann dann ersetzt werden. Montieren Sie diese richtig (Polarität, Richtung, ...) und falten Sie die Drähte an der Unterseite.

Verwenden Sie jetzt neue Holnites (erhältlich von DigiKey) - https://www.digikey.be/product-detail/e ... -ND/316215

Schieben Sie einen auf einen feinen Schraubendreher (der in das Loch im Modul passt) und drücken Sie auf die hohlen Löcher.

Normalerweise müssen Sie holnites nicht wieder falten. Die neuen sind etwas größer als das Original und sicher.
“All the electronic devices are powered by white smoke. When smoke goes out, device is dead.”
― Milan Nikolic

Antworten

Zurück zu „Busch Elektronik“