Polytronic - Anleitungshefte

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
fd6009

Polytronic - Anleitungshefte

Beitrag von fd6009 » 15.10.2008, 14:14

Hallo,

seit einiger Zeit habe ich einige Polytronic - Bausaetze erworben. Natuerlich sind da keine Anleitungen dabei und wie ich hier gelesen habe, sind die Anleitungen, die es hier und da bei eBay gibt, nicht besonders ergiebig. Es muss aber Generationen von ehemeligen Schuelern im Osten Deutschlands geben haben, die an Polytronic Lehrmitteln unterrichtet wurden.

Welches Unterrichtsmaterial wurde damals verwendet? Es wird bestimmt auch noch viele Lehrer geben, die die Polytronic-Kaesten im Unterricht verwendet haben.

Ich ware daran interessiert, schriftliche Informationen zusammenzutragen. Wer kann mir weiterhelfen? Leider gibt es die Fa. Polytronic in Saalfeld nicht mehr. Von daher erhaelt man auch keine Informationen.

Viele Gruesse
Norbert Tegel

Benutzeravatar
JED

Beitrag von JED » 20.10.2008, 22:09

Hallo Norbert,

welche Kästen hast Du denn zusammenbekommen? Und bist Du ganz sicher, dass es Polytronic nicht mehr gibt? Vor einiger Zeit bekam ich noch eine Liste von dort über das Schüler-Experimentiergerät. Allerdings haben sie tatsächlich auf eine zweite Mail nicht mehr geantwortet. Ich nahm aber an, dass sie sich um meine kleinen Wünsche nicht kümmern konnten, sondern gewichtigere Sorgen hätten...

Das SEG war halt weder mein Kaliber noch mein Interessensbereich. Aber wenn ich mich recht erinnere, verkauften sie die Bücher dazu einzeln und ich vermute viele (ähnliche) Versuche der alten Kästen darin. Vielleicht haben sie aber auch ihr Glück gemacht, indem sie ihre Marke verkaufen konnten - es war und ist schon erstaunlich, was sich alles Polytronic nennt (polymer electronics).

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
SallyKü

Re: Polytronic - Anleitungshefte

Beitrag von SallyKü » 29.12.2008, 17:58

Hallo Norbert,

schreibe aus aktuellem Anlaß. Habe soeben den Baukasten "Polytronic 5" bei ebay ersteigert, leider ohne Anleitungsheft, worauf aber der Verkäufer in seinem Angebot hingewiesen hatte.

Den Kasten habe ich - unter anderem - deswegen ersteigert, weil ich schon den Kasten "Elektronik 1" habe, hergestellt von dem damals noch privaten Betrieb MHS und zwar mit Anleitungsheft.

Damit komme ich zu meinem Anliegen:

Irgendwo habe ich in den vergangenen Tagen gelesen, daß jemand schon so eine Anleitung als PDF-Datei (evtl. auch als eingescannte Blätter) angeboten hat. Könnte man das nicht mit allen Anleitungsheften irgendwie so machen. Ich könnte z.B. mein Anleitungsheft zur Verfügung stellen, so daß alle Interessierten im Laufe der Zeit über alle Anleitungshefte verfügen könnten.

SallyKü

Benutzeravatar
holgerbecker

Re: Polytronic - Anleitungshefte

Beitrag von holgerbecker » 02.03.2009, 18:16

Hallo, auch ich habe mehrere Polytronic Baukästen günstig ersteigert. Ich wäre ebenfalls an Schülerunterlagen / Experimentieranleitungen interessiert! Kann niemand helfen?

LG Holger

Benutzeravatar
JED

Re: Polytronic - Anleitungshefte

Beitrag von JED » 03.03.2009, 07:57

Hi,

die Anleitungen sind in einer Art "gebunden" (Metallklammern, Paperback), dass sie sehr drunter leiden, wenn man sie vernünftig einscannen oder kopieren will oder man muss sie sogar dazu auseinandernehmen. Bei manchen gibt es noch zusätzlich das Problem der farbigen Unterlegung, die man ja irgendwie herausbekommen muss, will man nicht riesige Dateien erhalten (was ohnehin bei der vergleichsweise uneinheitlichen Qualität/Konstanz des Drucks und des Papieres einige "Handarbeit" erfordert).

Außerdem - um ganz ehrlich zu sein - geben sie eigentlich kaum genug her, um das Auseinandernehmen, zumal bei den Preisen, die bei eBay oder im antiquarischen Buchhandel dafür verlangt werden, und den anderen Aufwand zu rechtfertigen. Ich habe mir eine der beiden zum Elektronik 5 beschafft und war hart daran, sie wieder zurückzugeben.

Das frustrierende ist, dass es eigentlich maximal Schüler-Arbeitsblätter sind mit einer marginalen Benennung des Versuchszieles, einer Stückliste, einem Schaltbild, größtenteils stereotypen Hinweisen zur Versuchsdurchführung, einer Aufgabenliste und ein paar Fragen als sogenannte Auswertung. Keine Erklärung, keine Grundlagen, keine Berechnungen, kein erläuternder Text, kein Nichts...

Entweder gab es noch Lehrerunterlagen (nie was von gehört) oder die Kästen waren wirklich nur die Hardware-Ergänzung zu den üblichen Unterrichtsmaterialien, sprich Lehrbüchern etc. Vielleicht hatten die Schulen auch garnicht diese Mengen von Büchern, weil die Lehrer Auswahlen daraus trafen (vermutlich aber noch nicht in Form von Kopien) und sie eh selbst ergänzen mussten.

Einzige mir bekannte Ausnahme ist das Buch zum A-B-C, dass aber vom Umfang auch keinesfalls mit den Büchern bei Kosmos, Philips oder Busch zu vergleichen ist - eher mit denen zu den "amerikanischen" Kästen mit den Klemmfedern und den extrem aufgeräumten Bauteilen... ;-) Verwundern tut das wegen der sonst ja allgemein bekannten Qualität der entsprechenden DDR-Elektronikliteratur aus derselben Zeit.

Ich werde bei Gelegenheit mal eine Doppelseite aus dem genannten Handbuch in's Wiki stellen. Das Handbuch des A-B-C könnte ich auf Anfrage weitergeben, aber das haben ja praktisch alle, die einen Kasten besitzen.

Fazit: Im Gegensatz zu meiner früheren Einstellung zu Kosmos-Kästen "Es reicht, wenn man die sehr ausführlichen Anleitungen versteht, dann kann man sich den oft mühsamen Versuchsaufbau eigentlich schenken..." steht bei Polytronic die Schaltung mehr als Anregung im Raum und man muss sich erhellende Versuche mit ihr selbst überlegen und die "Randinformationen", die doch der Versuch eigentlich vermitteln sollte, woanders herholen.

Dabei ist die Technik eigentlich genial, und wenn die Kontakte der Kabel in Schneid-Klemmtechnik ausgeführt wären, fast perfekt (im Rahmen eines vertretbaren Aufwandes für einen "privaten" Kasten). Schwachpunkt ist - wie bei DDR-Produkten häufig - die Dauerhaftigkeit der "Plaste". Piacryl schrumpft und bekommt Schwundrisse, die zur Krümmung gewisser Bauteile führen und zum Abbrechen der Zapfen. Bestimmte Teile neigen zu Kontaktproblemen zwischen ihren Anschlussdrähten und den Hohlnieten - leider kann man dann nicht löten.

Aber mit keinem anderen System habe ich so schnell aufbauen können und an der "lebenden" Schaltung (nach guter Überlegung) Änderungen vornehmen. Außerdem kosten die Platten fast nichts und so kann man sehr großzügig mit dem Platz umgehen, was Modifikationen extrem erleichtert. Dafür fehlt die "professionelle" Anmutung eines Pultes.

Viele Grüße
Joachim/JED

Benutzeravatar
JED

Re: 2 Musterseiten aus dem Handbuch

Beitrag von JED » 05.03.2009, 10:57

Hier also nun die Musterseiten, die für jeden Versuch so aufgebaut sind (DIN A4, im Original jeder Block außer 6. verschiedenfarbig unterlegt). Keine weiteren Informationen zu den Schaltungen.

Seite E101-1 und Seite E101-2

Sie stammen aus dem Handbuch:

Baukastensystem Elektrotechnik/Elektronik
Stufe 5
GRUNDLAGEN DER ELEKTRONIK
Versuchsanleitungen Teil 2
Autor: Oberlehrer Dipl.-Päd. Roland Müller
Akademie der Pädagogischen Wissenschaften
der Deutschen Demokratischen Republik
Institut für Unterrichtsmittel


zus. Informationstext:

Die Entwicklung des Baukastensystems Elektrotechnik/Elektronik erfolgte unter der Leitung der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der Deutschen Demokratischen Republik, Institut für Unterrichtsmittel, in Zusammenarbeit mit dem VEB POLYTRONIC Saalfeld.
Entwicklung: Roland Müller, Peter Grübe • Konstruktion: Peter Grübe • Grafik: Kurt Eigler, Berlin
Hersteller: VEB POLYTRONIC Saalfeld

Benutzeravatar
holgerbecker

Re: Polytronic - Anleitungshefte

Beitrag von holgerbecker » 05.03.2009, 19:08

Hmm, das ist ja wirklich etwas spartanisch! Hat vielleicht jemand das dazugehörige Lehrerexemplar. Das muss es zweifelsfrei geben. Durch allgemeine Physik-Lehrbücher kann man das doch nicht abdecken, oder?

Benutzeravatar
JED

Re: Polytronic - Anleitungshefte

Beitrag von JED » 06.03.2009, 00:06

Ich habe nach Erhalt dieses Buches auch so gedacht, habe aber noch nie entsprechende Angebote gefunden - immer nur diese Bücher. Mit einem profunden "Grundwissen Elektronik" sollten auch alle Schaltungen zu verstehen und damit erst recht zu lehren sein - sooo kompliziert sind die auch wieder nicht...

Benutzeravatar
blaugrau

Re: Polytronic - Anleitungshefte

Beitrag von blaugrau » 05.02.2012, 22:50

Falls hier mal wieder einer "vorbei kommt". :wink:
Ich hatte mal das Glück, im Antiquariat das Anleitungsheft eines wahrscheinlich sehr frühen Exemplars des Polytronic Kastens ausleihen zu können. Die Kopien davon sind noch auf der Festplatte. Wenn es von Interesse ist, stelle ich die 61 Seiten mal zusammen. Anbei das Deckblatt

viele Grüße
blaugrau
Dateianhänge
front.jpg
Deckblatt früher Polytronic-Kasten
front.jpg (27.25 KiB) 13367 mal betrachtet
front.jpg
Deckblatt früher Polytronic-Kasten
front.jpg (27.25 KiB) 13367 mal betrachtet

Benutzeravatar
Level5
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 520
Registriert: 04.02.2007, 23:28
Wohnort: bei Peine

Re: Polytronic - Anleitungshefte

Beitrag von Level5 » 05.02.2012, 23:01

Das Deckblatt erinnert mich irgendwie an den Philips EE20...
Gruss,
Matze

Kinder betet, Vater lötet...

Antworten

Zurück zu „Polytronic (DDR)“