Busch Miccrotronic 2090

2060, 2065, 2070, 2072, 2075, 2080, 2090, 3600, 4000, 6000, 7000, ...

Moderator: suntri

Antworten
sfrancke
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 03.02.2019, 10:14
Flag: Germany

Busch Miccrotronic 2090

Beitrag von sfrancke » 03.02.2019, 10:32

Hallo zusammen,

habe noch einen alten microtronic 2090, allerdings ist die Tastatur kaputt, siehe Bild. Kann mir einer sagen, ob man da noch was machen kann?
Vielen Dank für einen Tip

Gruß
Sfrancke
P1020258.JPG
P1020258.JPG (298.09 KiB) 586 mal betrachtet
P1020258.JPG
P1020258.JPG (298.09 KiB) 586 mal betrachtet

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: Busch Miccrotronic 2090

Beitrag von Physiker66 » 04.02.2019, 20:36

Ich würde neue Druckschalter einbauen und die Standard kappen mit Nachbauten (3D Druck) ersetzen. Helferlein kann dir wahrscheinlich bei den Kappen helfen.

Liebe Gruesse
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Benutzeravatar
Helferlein
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: 13.10.2015, 14:15
Wohnort: D-Mettmann, GR-Prinos/Mik. Kasaviti/Thassos
Flag: Germany

Re: Busch Miccrotronic 2090

Beitrag von Helferlein » 05.02.2019, 22:24

Hallo Michael,

heute (gestern) der Ansprache von Trump gelauscht? Wenn nicht ist das vielleicht auch nicht so schlimm ;-).

Zum Problem von Sfrancke. Man könnte mit relativ kleinem Aufwand das Tastenfeld in 3D-Druck rekonstruieren. Ich bräuchte allerdings die genaue Bemaßung und ein paar bessere Aufnahmen. Wenn das Tastenfeld herausnehmbar ist, könnte man es mir zuschicken und ich würde einmal sehen ob was zu machen ist. Vielleicht ist auch die Elastizität von PLA-Kunststoff zu gering, um die Funktionen wieder herzustellen.

Es Grüßt vom Rhein
das Helferlein

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 186
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: Busch Miccrotronic 2090

Beitrag von Physiker66 » 06.02.2019, 22:49

Trump höre ich nur zu wenn ich dafür bezahlt werde ....
(ok, das gilt eigentlich für all Politiker)

Ich kenne diese Schalter vom ITT Experimenter. Ich glaub nicht dass die heutzutage noch gebaut werden. Da hier einige komplett fehlen wird es schwer den Schalter komplett - inklusive der elektrischen Teile - im Druck nachzubauen.

Deshalb dachte ich daran alle Schalter gegen so etwas wie https://www.ebay.com/itm/5-Pcs-Momentar ... 2749.l2649 zu ersetzen. Bei diesen Druckschaltern kann man die Kappen einfach abnehmen, und eine neue zum Baukasten passende Kappe per 3D Druck erzeugen.

liebe Gruesse
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Benutzeravatar
Helferlein
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: 13.10.2015, 14:15
Wohnort: D-Mettmann, GR-Prinos/Mik. Kasaviti/Thassos
Flag: Germany

Re: Busch Miccrotronic 2090

Beitrag von Helferlein » 07.02.2019, 09:28

Hallo zusammen,

ich dachte an so etwas:


Tastenfeld.jpg
Tastenfeld
Tastenfeld.jpg (52.23 KiB) 516 mal betrachtet
Tastenfeld.jpg
Tastenfeld
Tastenfeld.jpg (52.23 KiB) 516 mal betrachtet

Ich bin davon ausgegangen, dass die Taster auf der Platine sitzen und durch flexible Zungen betätigt werden. Fehlende oder defekte Taster könnte man durch neue wie Michael sie vorschlägt ersetzen.

Es grüßt vom Rhein
das Helferlein

sfrancke
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 03.02.2019, 10:14
Flag: Germany

Re: Busch Miccrotronic 2090

Beitrag von sfrancke » 10.02.2019, 21:01

Guten Abend,

vielen vielen Dank für eure Vorschläge werde mal sehen was ich umsetzen werde.

Gruß

sfrancke

Antworten

Zurück zu „Busch Elektronik“