E200 Schaltung 48. Dämmerungsschalter

Moderator: suntri

Antworten
wolfgang
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 689
Registriert: 26.03.2009, 09:48
Wohnort: Karlsruhe
Flag: Germany

E200 Schaltung 48. Dämmerungsschalter

Beitrag von wolfgang » 10.05.2018, 14:45

Hallo,

während meiner Jugendzeit mit dem E200 hatte ich keinen Erfolg mit dem Dämmerungsschalter aus dem E200. Daher habe ich die Schaltung jetzt mal nachgebaut um zu sehen ob es jetzt besser geht.

Als Lichtsensor soll eine rote LED verwendet werden. Durch entsprechende Verstärkung und einen Schmitt-Trigger soll dann ein Dämmerungsschalter entstehen. Die Schaltschwelle wird durch eine einstellbare Gleichspannung erzeugt, die einem summierenden Verstärker parallel zur LED-Spannung zugeführt wird. Leider war das Ergebnis ernüchternd. Die Schaltung hat zwar funktioniert, war aber so unempfindlich, dass direktes Anleuchten der Sensor-LED notwendig war um den Zustand "hell" zu erreichen.

Durch Austausch der roten LED gegen eine grüne LED konnte ich die Empfindlichkeit gering verbessern. Veränderungen in dem Spannungsteiler R7/R8 haben eine weitere Verbesserung gebracht, aber auch die Hysterese der Schaltung nachteilig verändert. Erst der Tausch der Sensor-LED gegen eine Solarzelle aus dem Hightech hat eine brauchbare Empfindlichkeit erzielt.

Wie empfindlich ist bei euch die Schaltung? Ich habe nicht mehr die original LEDs aber NOS aus dieser Zeit verwendet.

Gruß
Wolfgang

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 100
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: E200 Schaltung 48. Dämmerungsschalter

Beitrag von Physiker66 » 10.05.2018, 15:14

Nach meinen Erfahrungen von Weihnachten mit dem Kalender kann ich dem nur zustimmen. LEDs funktionieren zwar als Sensor, aber die Empfindlichkeit war bei mir eher moderat und stark frequenzabhängig. Breitbandiges Sonnenlicht war ok, aber eine LED Taschenlampe war nicht verwendbar.

liebe Gruesse
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Antworten

Zurück zu „Anleitungen, Experimente, Fehlerbehebung, eigene Schaltungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast