Eine für alle - die universelle Bildröhreneinheit

alles was sich auf den ganzen Kasten oder eine Kastenserie bezieht

Moderator: suntri

Benutzeravatar
Bambini
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 110
Registriert: 19.02.2013, 16:44
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Flag: Switzerland
Kontaktdaten:

Re: Eine für alle - die universelle Bildröhreneinheit

Beitrag von Bambini » 11.03.2017, 08:40

Hallo Frank!
Das glaube ich dir, es gab mal eine rote Serie ohne Schaumstoff. Meistens trifft man aber welche mit Einlage an. Eine blaue Version mit Schaumstoff hat es aber nie gegeben. Um zum Thema zurück zu kommen, das Teil bei Ebay ist so original und ausserdem noch gut in Schuss. Wie Jens schon angemerkt hat, bröselt die Einlage mit den Jahren oder vergilbt stark. Bei dieser hier sieht alles gut aus und das Ganze scheint unbenutzt zu sein.

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 561
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Eine für alle - die universelle Bildröhreneinheit

Beitrag von JeanLuc7 » 11.03.2017, 09:45

Salut Beat,

wieder was dazu gelernt - tatsächlich habe ich noch nie so eine Einlage gesehen - sie erfüllt aber wohl einen guten Zweck, wenn ich mich an die wackelige Konstruktion *ohne* die Einlage erinnere.

Viele Grüße
Frank

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 561
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Eine für alle - die universelle Bildröhreneinheit

Beitrag von JeanLuc7 » 01.01.2018, 11:42

Salut Bastelfreunde,

in den letzten Wochen ist auf meinem Basteltisch noch eine weitere Bildröhreneinheit entstanden; eine gelbe Röhre vom Typ 3JP1 bildete die Basis. Es kamen die seinerzeit hergestellten Platinen zum Einsatz; leider waren es die auch letzten. Ich bin mit der Graustufendarstellung noch nicht zufrieden; da ist noch etwas Feinarbeit nötig. Ansonsten sieht es bereits sehr gut aus, sieht man einmal vom schlechten Zustand der Röhre ab - sie hat über den Schirm verteilt große Einbrennstellen.

Wie schon bei den früheren Modellen erkannt, ist es für die optimale Einstellung erforderlich, die Werte für den Widerstand und den Kondensator am ersten Bildverstärker (R62, C5) durch Ausprobieren zu ermitteln . Hier waren es ca 1,15 kOhm und 2,7nF - also weitaus größere Werte als bei den anderen Röhren. Und wahrscheinlich ändern sie sich noch einmal, wenn erst die Helligkeitsabstufung optimiert ist. Die anderen Bauelementewerte entsprechen allesamt dem Standard; eine spezielle Stabilisierung der Spannung für die erste Anode wie bei der DG7/32 war hier nicht erforderlich.

Die Röhre braucht außerdem eine Nachbeschleunigung. Für eine Stufe aus Jan Wüstens Programm war gerade noch Platz in dem kleinen Gehäuse. Damit erzeugt man 1,5kV gegenüber Masse, was zusammen mit den -900V eine Spannungsdifferenz von 2,4kV ergibt. Und sie bleibt beim Ausschalten lange erhalten, was das Basteln manchmal nicht ganz schmerzfrei machte. Aber man lernt dann soch schnell, die Anode einmal gegen Masse kurzzuzuschließen. Der Trafo musste diesmal schon aus Platzgründen hinten draußen ans Gehäuse geschraubt werden. Er ist aber gut isoliert, so dass von dieser Seite keine Gefahr droht.

Es gibt auch eine neue Software für das PAL-Modul, die ein deutlich besseres Bild auf den Schirm bringt als vorher, weil jetzt die PAL-Timings komplett eingehalten werden. Sie hängt als ZIP-File an.

Euch allen ein gutes und gesundes neues Jahr 2018!

Frank/JL7
Dateianhänge
Archiv.zip
(40.92 KiB) 32-mal heruntergeladen
Archiv.zip
(40.92 KiB) 32-mal heruntergeladen
IMG_0039.JPG
IMG_0039.JPG (509.71 KiB) 464 mal betrachtet
IMG_0039.JPG
IMG_0039.JPG (509.71 KiB) 464 mal betrachtet
IMG_0036.JPG
IMG_0036.JPG (497.23 KiB) 464 mal betrachtet
IMG_0036.JPG
IMG_0036.JPG (497.23 KiB) 464 mal betrachtet
IMG_0035.JPG
IMG_0035.JPG (454.77 KiB) 464 mal betrachtet
IMG_0035.JPG
IMG_0035.JPG (454.77 KiB) 464 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Systeme, Prospekte, Kästen, Restaurationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste