AVR-Platine für Philips/Schuco

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 660
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

AVR-Platine für Philips/Schuco

Beitrag von JeanLuc7 »

Salut Bastelfreunde,

ich habe mich vor einiger Zeit an einer Art "Nachbau" des alten Philips Masterlab 6400 versucht. Das funktionierte soweit gut, aber zum schnellen Einsatz innerhalb einer Schaltung ist das Teil ein wenig sperrig. Daher habe ich - in Variation zu den hier bereits vorgestellten Arduino-Möglichkeiten - diesen Masterlab-Nachbau soweit abgespeckt, dass dabei eine Platine herauskam, die man sowohl mit den ABC- als auch auf den EE2000-Schaltpults einsetzen kann.

Die Schaltung besteht aus einem AVR ATMega88, der mit 20 MHz getaktet ist. Sie verfügt über acht digitale Ausgänge und zwei digitale Eingänge, die auch Interrupts auslösen können. Ein- und Ausgänge sind 9V-tauglich und vom Mikrocontroller entkoppelt, so dass beim Basteln nichts schiefgehen kann. Die Eingänge können auch über zwei Taster auf der Platine ausgelöst werden.

Außerdem finden sich acht LEDs auf der Platine, die die Ausgangszustände anzeigen. Sie können gemeinsam über einen Schalter abgeschaltet werden, wenn sie nicht benötigt werden. Die Hauptanzeige auf der Platine wird durch ein 2x16-Zeichen-Display gebildet, das vom AVR angesteuert werden kann. Das Display zeigt alphanumerische Zeichen an. Damit lassen sich dann hübsche Sachen umsetzen - im angehängten Foto ist die Platine als UKW-RDS-Decoder geschaltet, und ich arbeite gerade an einem au EE-Teilen aufgebauten DCF-77-Zeitempfänger, dessen Ergebnisse auf dem Display dargestellt werden können. Es lässt sich natürlich auch als Zählerbaustein einsetzen usw.

Die Programmierung erfolgt über einen 6-poligen-Anschlussstecker (entspricht der Norm für AVRISP-Programmer). Das Programmieren ist ein wenig aufwendiger als für Arduino, aber man hat andererseits auch mehr Flexibilität.

Der Aufbau ist - im Gegensatz zum Masterlab-Nachbau - ausgesprochen einfach. Eine einseitige Platine und ein paar wenige Bauteile machen sie zu einem 20-Euro-Wochenendprojekt. Ich habe mir gleich zwei der Platinen hergestellt; dafür fallen mir garantiert noch ein paar andere Anwendungen ein.

Grüße aus dem ausnahmsweise sonnigen Berlin,
JL7
Dateianhänge
IMG_4937.JPG
AVR-Platine
IMG_4937.JPG (158.92 KiB) 3923 mal betrachtet
AVR-Platine
AVR-Platine
IMG_4937.JPG (158.92 KiB) 3923 mal betrachtet
IMG_4934.JPG
RDS-Radio
IMG_4934.JPG (206.8 KiB) 3923 mal betrachtet
RDS-Radio
RDS-Radio
IMG_4934.JPG (206.8 KiB) 3923 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2012-08-04 um 10.16.13.png
Platine
Bildschirmfoto 2012-08-04 um 10.16.13.png (47.04 KiB) 3923 mal betrachtet
Platine
Platine
Bildschirmfoto 2012-08-04 um 10.16.13.png (47.04 KiB) 3923 mal betrachtet
Antworten

Zurück zu „AVR“