Physik P2000

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
Chemiker

Physik P2000

Beitrag von Chemiker »

Hallo,

hat jemand den Kasten oder sogar schon die Versuche gemacht? Der Kasten ist nicht mehr im Handel, hat wohl mal so 50-60 Euro gekostet, ist aber bei Ebay regelmäßig relativ billig (10-20 Euro) erhältlich. Einmal ist der Vorgänger (Physik Praktikum Technik und Mechanik) für nur 14 Euro verkauft worden (neu und verschweißt). Dürfte jetzt bei einem Sammler sein Dasein fristen. :(

Die Nachfolger Physik Start und Profi scheinen vollkommen verschieden vom P2000 zu sein. :?

Grüße
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Beitrag von Wilhelm »

Die Tage ging ein P 2000 für 42 Euro weg, hatte anfangs mitgeboten war mir aber dann doch zu viel, da Ich den Kosmos Physik Praktikum Technik und Mechanik Orginal eingeschweißt für 14+ 7 ( Versand) Euro schon habe :lol: allerdings, das kann Ich Dir versichern wird damit schon noch gearbeitet.

Zur Zeit hat die Große mit dem Physik Start angefangen, 30 Versuche sollen damit möglich sein, der Physik Profi bietet einiges mehr, beide neuen Kästen haben ein Stecksystem mit dem viele verschiedene Modelle gebaut werden können.
Auf den ersten Blick scheint mir der Physik Start recht umfangreich an Material zu sein.

Was mir am meisten auffällt, habe gerade die zwei Handbücher miteinander verglichen, Physik Start ist - natürlich - bunter, toller aufgemacht, manche Modelle soll man anhand von 2,3 Fotos nachbauen,schlicht eine Zumutung für ein Kind mit 12 Jahren. Physik Praktikum hat defininitiv die bessere Beschreibung über den Aufbau der Modelle.

Momentan kann Ich nicht sagen welcher Kasten Lehrreicher ist, dafür müsste Ich auch noch den Physik Profi haben :wink: , der wenn man genau sucht 5-10 Euro teurer ist als mein Start bei Toys.......... nie wieder :x

Jedenfalls finde ich die Kästen Super Interessant, obwohl wir fast noch nicht damit gearbeitet haben, sieht es sehr vielversprechend aus.
Benutzeravatar
Chemiker

Beitrag von Chemiker »

Wilhelm hat geschrieben:Die Tage ging ein P 2000 für 42 Euro weg, hatte anfangs mitgeboten war mir aber dann doch zu viel, da Ich den Kosmos Physik Praktikum Technik und Mechanik Orginal eingeschweißt für 14+ 7 ( Versand) Euro schon habe :lol: allerdings, das kann Ich Dir versichern wird damit schon noch gearbeitet.
Du warst das also. So klein ist die Baukastenwelt. Der Kasten hätte mir auch gefallen. Seitdem wurde keiner mehr angeboten. Warum willst Du einen P2000, wenn Du den anderen schon hast? Den Bildern bei Ebay nach zu urteilen, sind die Kästen gleich. Nur beim P2000 ist der Inhalt auf zwei Styroporeinsätze verteilt.
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Beitrag von Wilhelm »

Ich war der Meinung die Kästen sind unterschiedlich, muss aber gestehen das Ich so genau nicht geschaut habe.

Was mich mehr Interessiert ist der Lehrneffekt Unterschied zwischen dem Alten und den Neuen, muss ja nicht zwangsläufig so sein wie bei den Chemiekästen. Wobei Ich die Kästen von früher schon mehr favorisiere, die Kostrukteure der Kästen konnten noch sorgfältiger arbeiten, die Modellwechsel waren nicht so rasant. Heutzutage wird viel mehr auf Show gesetzt, in einer reizuberfluteten Gesellschaft genau das falsche. Klar Kosmos muss, um seine Kästen zu verkaufen, da mitmachen.
Benutzeravatar
Chemiker

Physik Start

Beitrag von Chemiker »

Wilhelm hat geschrieben:Zur Zeit hat die Große mit dem Physik Start angefangen, 30 Versuche sollen damit möglich sein, der Physik Profi bietet einiges mehr, beide neuen Kästen haben ein Stecksystem mit dem viele verschiedene Modelle gebaut werden können.
Auf den ersten Blick scheint mir der Physik Start recht umfangreich an Material zu sein.
55 Euro Ladenpreis für nur 30 Versuche. Der P2000 hat "mehr als 100 Experimente". Wieviel hat der Vorgänger? Ich habe mir im Laden mal den Physik Start von außen angesehen. Es fehlen die geniale Grundplatte, Meßröhre, Glasröhrchen, Korkstopfen, Objektträger, der ganze Kleinkram wie Ventilstößel, Stahlkugeln usw. Werden denn gar keine Experimente mit Wasser mehr durchgeführt? Die Testberichte, die man im Internet finden kann, sind eher abwertend. Da Du nun die ganze Palette hast, würde mich ein Vergleich sehr interessieren.
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Beitrag von Wilhelm »

Hallo Chemiker,

die ganze Palette habe Ich (noch) nicht, es fehlt noch der Physik Profi mit
unglaublichen 50 Experimenten, zusammen mit dem Start wären das 80 Experimente, wobei es evtl. Überschneidungen gibt.
Der alte Kasten hat über 100 Experimente !! Seine Grundplatte scheint wirklich super durchdacht.

Beim alten Kasten sind (wenn Ich die Handbücher vergleiche) die Versuche so Konstruiert das mit einem Minimum an Materialeinsatz Physikalische Gesetze auf anschauliche Weise erklärt werden.

Die neuen - auch der Profi, der ja nach dem selben Prinzip aufgebaut ist - haben großzügigere Modelle, die das gleiche erklären sollen, Versuche mit Wasser spielen im "Start" keine große Rolle, Interessant ist hier die Kettenradantriebstechnik, die des öfteren zum Einsatz kommt, beim "Profi" wohl die Hydraulik. Der Showeffekt ist jedenfalls größer.

Ein anderes Ärgernis ist der Preis, bei ebay ist man klar im Vorteil.
Beim "Profi" hat Kosmos den UVP sogar von 75 auf 60 Euro runtergesetzt.
Bei ebay um die 50 mit Versand, vermutlich laufen die Kästen nicht so toll.

Es gab, um 1976, noch zwei weitere Physik Kasten.
Den: Kosmos Physik Praktikum Optik + Foto
Den: Kosmos Physik Praktikum Elektro-Technik

Wenn Ich von den Modelen der neuen Kästen Fotos mache und sie in's Wiki reinstelle, verstoße Ich damit gegen irgendwelche Urheberrechte ?
Ich meine, mein Eigentum kann Ich doch fotografieren und veröffentlichen ?
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1578
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von suntri »

Bilder von der Schachtel (aussen) ist kein Problem.
Bei den Alten Baukästen kann auch ein Innenbild veröffentlicht werden.
Einzig wenn der Baukasten noch im Handel ist bitte kein Bild vom "Innenleben" ins WIKI stellen.

Da das WIKI nicht öffentlich einsehbar ist besteht ein etwas besserer Schutz.

Besten Dank und Gruss suntri
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
Benutzeravatar
Chemiker

Beitrag von Chemiker »

Wilhelm hat geschrieben:Es gab, um 1976, noch zwei weitere Physik Kasten.
Den: Kosmos Physik Praktikum Optik + Foto
Den: Kosmos Physik Praktikum Elektro-Technik
Hallo Wilhelm,

wenn ich die Bilder von Ebay und alten Prospekten vergleiche, so sind das wohl der alte Optikus und Elektromann in neuer Verpackung. Es wäre interessant, die Handbücher zu vergleichen, aber deswegen werde ich die Kästen nicht gleich bei Ebay kaufen.
Der "Technik und Mechanik" sollte wohl der Nachfolger des Technikus sein? Da bestehen aber erhebliche Unterschiede. Ich hatte mal einen auf dem elterlichen Dachboden gefunden und das Buch durchgeblättert. Da der Kasten aber sehr unvollständig war und in schlechtem Zustand, habe ich alles bei Ebay abgestoßen und immerhin noch 20 Euro erhalten.
Mit dem P2000 bin ich schon halb durch. Für einen Kinderkasten ab 11 sind die Versuche nicht schlecht (könnten auch in der Schule vorgeführt werden). Gestern habe ich Luft gewogen.
In der Schule haben wir mit Physik erst in der siebten Klasse angefangen. Aber Schülerversuche gab es erst ab der elften im Leistungskurs Physik. Es ist traurig, daß die Naturwissenschaften in der Schule so trocken behandelt werden. Heutzutage fehlt oft das Geld und Material. Wir waren wohl damals zu viele (sieben Parallelklassen a 40 Schüler).

Grüße vom Chemiker
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Beitrag von Wilhelm »

Chemiker hat geschrieben: Der "Technik und Mechanik" sollte wohl der Nachfolger des Technikus sein? Da bestehen aber erhebliche Unterschiede.


Da hast Du recht, der Technikus

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... PIC&ih=006







sieht ganz anders aus als der Technik und Mechanik, der gerade aktuell drinn ist :wink:



http://cgi.ebay.de/Kosmos-Physik-Baukas ... dZViewItem


Soweit man beim Technikus erkennen kann, sogar 120 Versuche.
Benutzeravatar
Chemiker

Beitrag von Chemiker »

Mit dem Technikus konnte man eine Dampfmaschine bauen. Wie gut, daß uns heute die europäische Spielzeugnorm vor derlei gefährlichem Unsinn schützt. :wink:

Der Physik Start und Profi ergänzen sich anscheinend. Soweit so gut. Aber zusammen 80 Versuche für zusammen etwa 120 Euro bedeuten für mich weniger Versuche als der P2000 für den doppelten Preis. Kein Wunder, daß die Kästen "nicht laufen". Das sind 240 Mark! Wer gibt noch so viel aus, wenn sonst alles so viel teurer wird? Kosmos hätte besser den P2000 zum alten Preis von 60 Euro weiterlaufen sollen. Ich kann mir kaum vorstellen, daß die neuen Kästen ein wirtschaftlicher Erfolg sind und die Entwicklungskosten und Kosten der Werkzeugumrüstung hereinholen. Es sei denn, daß das Plastikzeugs inzwischen doch in Fernost produziert und hier nur verpackt wird.

Bei meinem P2000 Anleitungsbuch (13. Auflage 2000) steht schon mal: "printed in China"!!!

Zum P2000 muß ich jetzt Kritik anmelden. Die Schalter sind Fummelei. Bis es endlich klappt. Dann sind die Kontaktwiderstände viel zu hoch und die Leitungen zu dünn. Die Drähte wurden warm. Ich habe sie durch dickere aus dem Logikus ersetzt. Trotzdem geht bei der hohen Stromaufnahme ein Volt verloren. Außerdem reißen die dünnen Drähte am Motor ständig ab.

Der Propellerwagen lief erst richtig, nachdem ich den Motor durch Krokostrippen direkt mit den Batterien verbunden hatte.

Beim Physik Start ist wohl eine komplett neu konstruierte Antriebseinheit dabei mit Motor, Batteriehalter, Schalter integriert.
Benutzeravatar
Chemiker

fast fertig

Beitrag von Chemiker »

So, bin jetzt schon recht weit gekommen. Der Versuch mit der Zentrifuge (Wasser, Korken) funktioniert nur dann richtig gut, wenn man den Motor direkt an die Batterien anschließt. Dann ist es aber sehr beeindruckend.
Für viele Versuche reicht die Originalanordnung, bei der aber der Motor nicht die maximale Leistung abgibt.
Weiterhin mußte ich feststellen, daß die Schnurrollen nicht leichtgängig waren (wurden geweitet). Die Flansche paßten nicht richtig auf die Laufräder (wurden abgeschliffen). Die Achsen drehten sich nicht leicht im Getriebegehäuse, daher mußten die Bohrungen geweitet werden.
Um das Getriebegehäuse an der Grundplatte festzuschrauben, müssen die Batterien entfernt werden, sonst kriegt man die eine Schraube nicht hinein. Die Batterien gehen extrem schwer hinein.

Fazit bisher: eine tolle Sache, aber Fummelkram. Ob ein 11jähriger das alles alleine hinkriegt?
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Beitrag von Wilhelm »

Hallo Chemiker,

Du gibst ja richtig Gas, wir sind leider noch nicht weitergekommen (hoffentlich sind bald die Sommerferien)

Habe Heute den "Technik und Mechanik" geöffnet (Schutzfolie ab) und die Einzelteile mal inspiziert, alle Teile sind OK nichts ist kaputt, der Motor läuft auch gut, einzig der Luftballon ist steinhart, ansonsten sind die 32 Jahre gut an ihm vorüber gegangen. Bin nochmals die Versuche im Handbuch durchgegangen, die Fülle der Themen ist sehr groß, da muss sich der "Profi" aber gewaltig anstrengen um das einzuholen.

Allerdingshat der "Start" doch auch einige gute Teile bsw. die Kraftübertragung durch Kette und Zahnräder finde Ich sehr gelungen und vielleicht auch weniger Störungsanfällig.
Der Motor, wie Du schon bemerkt hast, ist eine Einheit, man kann am Antrieb ein Ritzel aufstecken mit einer Kette verbinden damit wieder andere Ritzel oder Zahnräder antreiben oder umlenken.

So haben wir jetzt eine Zahnradbahn gebaut, die Kraftübertragung vom Motor bis zum Zahnradantrieb wird drei mal umgelenkt, das hat den effekt das der Zahnradantrieb sehr langsam läuft, leider sitzt der Motor ganz vorne an der Lok, die ist natürlich sehr Kopflastig, zwar nicht in der Stellung für die sie konzipiert wurde, um an einem steilen Brett auf das eine Kette gelegt wurde hochzu "Kraxeln"
Die Stecksysteme haben auch den Vorteil, wenn mal alle Versuche durch sind kann man selbst irgendwelche eigenen Konsttruktionen testen und wenn das Materieal für größere Bauten nicht ausreicht kann man immer noch was nachbestellen, da sehe ich schon noch Platz um mehr daraus zu machen.
Benutzeravatar
Chemiker

Beitrag von Chemiker »

Hallo Wilhelm,

danke für die Blumen. Die Baukästen sind halt etwas, mit dem man sich zuhause gerade bei schlechtem Wetter gut beschäftigen kann. Ansonsten habe ich noch ein Frischlufthobby. Deine Kinder wollen sicher auch nicht die ganzen Ferien mit den Kästen verbringen. :wink:
Die neuen Kästen haben dann wohl Ähnlichkeit mit den alten Märklinkästen. Sowas hatten wir auch damals, aber es ist kaum etwas übriggeblieben. :(

Grüße vom Chemiker
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Beitrag von Wilhelm »

Chemiker hat geschrieben:
Die neuen Kästen haben dann wohl Ähnlichkeit mit den alten Märklinkästen.
ja, das kann man schon so sehen, habe gerade den Märklin Kasten angeschaut, es gibt schon viel vergleichbares.

Der Physik Start behandelt Themen wie: Anziehungskräfte, Schwerkraft, Schwerelosigkeit, Schwerpunkt,Fallzeit, Falltempo, Trägheit, Hebelwirkung,
Rollenumlenkung, Reibung, Keile, Schraube, Getriebe, Wasserkraft, Windkraft, Schwingung, Dreh und Fliehkräfte.

Im Handbuch mit 64 Seiten wird anhand von vielen bunten Bildern erklärt um was es geht. es soll eben alles spielerisch und unterhaltsam sein (Irgendwann haben Pädagogen bestimmt, das spielerisch mehr bringt) Der Kasten ist ja auch schon ab acht Jahre (soviele kleine Einsteins)

In früheren Jahren wurde wohl mehr Wert auf einen wissenschaftlichen Touch gelegt, das bemerkt man bei allen Kästen, Elektronik, Chemie etc.

viele Grüße

Wilhelm
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Beitrag von Wilhelm »

Gestern wieder, ein Modell gebaut nach Handbuch Fotos, man konnte nicht erkennen wie eine Kette lafen soll, prompt falsch zuammengebaut, hat zwar die Fuktionsfähigkeit nicht beeinflußt, trotzdem ärgerlich.

Beim Technik und Mechanik dagegen sind auch kleinste Teile beschrieben.
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Re: fast fertig

Beitrag von Wilhelm »

Chemiker hat geschrieben:So, bin jetzt schon recht weit gekommen. Der Versuch mit der Zentrifuge (Wasser, Korken) funktioniert nur dann richtig gut, wenn man den Motor direkt an die Batterien anschließt. Dann ist es aber sehr beeindruckend.
Für viele Versuche reicht die Originalanordnung, bei der aber der Motor nicht die maximale Leistung abgibt.
Weiterhin mußte ich feststellen, daß die Schnurrollen nicht leichtgängig waren (wurden geweitet). Die Flansche paßten nicht richtig auf die Laufräder (wurden abgeschliffen). Die Achsen drehten sich nicht leicht im Getriebegehäuse, daher mußten die Bohrungen geweitet werden.
Um das Getriebegehäuse an der Grundplatte festzuschrauben, müssen die Batterien entfernt werden, sonst kriegt man die eine Schraube nicht hinein. Die Batterien gehen extrem schwer hinein.

Fazit bisher: eine tolle Sache, aber Fummelkram. Ob ein 11jähriger das alles alleine hinkriegt?
Wir haben dieses Wochenende mal mit dem Technik und Mechanik angefangen.
Alles passt wie angegossen man muss nichts nachbohren etc., wobei auch noch überall das "Made in Germany" Logo drauf ist :wink:

War ganz lustig, als wir so auf der Terasse sitzen und rumbasteln kommt der Nachbarsjunge (11 Jahre) vorbei und ist ganz interessiert, der konnte sich letztendlich gar nicht mehr losreißen, bis dann sein Vater kam, der auch ganz begeistert wissen wollte wo es denn zu kaufen gibt, leider musse ich die beiden entäuschen, machte aber das Angebot das der Junge immer kommen kann.

Hier noch mal die Bilder es Kastens:

http://www.rigert.com/ee-wiki/index.php ... ktikum.jpg

http://www.rigert.com/ee-wiki/index.php ... ikum_2.jpg

http://www.rigert.com/ee-wiki/index.php ... ikum_1.jpg
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Beitrag von Wilhelm »

Heute habe ich den bei ebay ersteigerten Kosmos Physik Profi bekommen, annähernd Neuwertig. Ich muss sagen macht auf den ersten Blick eine sehr guten Eindruck.
Da der Kasten auf dem Physik Start aufbaut kann man viele Teile auch hier verwenden, vielleicht auch selber was neues ausdenken, Kosmos ist ja immer auch für Kritik und Anregungen offen.


Der Kasten behandelt im groben folgende Themen:

Luft und Wasser im Vergleich
Luft und Wasser unter Druck
Luft und Wasser im Strom (Strömung)
Wasser Luft und Energie

Auch hier wieder mit etlichen Modellen.
Interessant dürften hier die Versuche sein in denen mittels Hydraulik Zylindern verschiedene Wege der Kraftübertragung demonstriert werden.
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Re: Physik P2000

Beitrag von Wilhelm »

Da jetzt das hochladen von Bildern im Forum funktionieren soll möchte ich der erste sein der das testet :D

Hier mal die Fotos der Kästen Physik Start und Physik Profi, die es momentan auch noch zu kaufen gibt.
Wir machen gelegentlich Modele ich stelle jedoch jetzt schon eine Liste mit Fotos und Problembeschreibungen zusammen um sie dann einmal an Kosmos zu schiken, denn so "wohldurchdacht" wie die früheren Kästen sind sie leider eben nicht mehr.
Ob das damit etwas zu tun hat das die Kästen in China gefertig werden ?
Dateianhänge
Physik Start_1.jpg
Physik Start_1.jpg (106.17 KiB) 20132 mal betrachtet
Physik Start_1.jpg
Physik Start_1.jpg (106.17 KiB) 20132 mal betrachtet
Physik Profi_2.jpg
Physik Profi_2.jpg (100.51 KiB) 20131 mal betrachtet
Physik Profi_2.jpg
Physik Profi_2.jpg (100.51 KiB) 20131 mal betrachtet
Pysik Profi_1.jpg
Pysik Profi_1.jpg (107.93 KiB) 20130 mal betrachtet
Pysik Profi_1.jpg
Pysik Profi_1.jpg (107.93 KiB) 20130 mal betrachtet
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Re: Physik P2000

Beitrag von Wilhelm »

Messen von Kraft:
Dateianhänge
Kosmos Pysik Kraft_3.jpg
Wiegen eine Flasche.
Kosmos Pysik Kraft_3.jpg (91.13 KiB) 19926 mal betrachtet
Wiegen eine Flasche.
Wiegen eine Flasche.
Kosmos Pysik Kraft_3.jpg (91.13 KiB) 19926 mal betrachtet
Kosmos Physik Kraft_2.jpg
Die Teile zusammengebaut.
Kosmos Physik Kraft_2.jpg (78.25 KiB) 19926 mal betrachtet
Die Teile zusammengebaut.
Die Teile zusammengebaut.
Kosmos Physik Kraft_2.jpg (78.25 KiB) 19926 mal betrachtet
Kosmos Physik Kraft_1.jpg
Benötigte Teil für den zusammenbau des "Kraftmessers"
Kosmos Physik Kraft_1.jpg (106.45 KiB) 19926 mal betrachtet
Benötigte Teil für den zusammenbau des "Kraftmessers"
Benötigte Teil für den zusammenbau des "Kraftmessers"
Kosmos Physik Kraft_1.jpg (106.45 KiB) 19926 mal betrachtet
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Re: Physik P2000

Beitrag von Wilhelm »

Schwerpunkt

Für jeden Gegenstand gibt es eine Punkt an dem sich alle seine Schwerelinien kreutzen.
Demostriert hier an einem Pappdreieck. Egal an welcher Stelle man das Dreieck aufhängt
die Schnur verläuft immer durch den Schwerpunkt.
Dateianhänge
Kosmos Physik Schwerpunkt_2.jpg
Auf dem Pappdreieck ist der Schwerpunkt schon markiert (S)
egal an welcher stelle man nun das Dreieck aufhängt die Schnur im Vordergrund verläuft immer durch diesen (S) Punkt
Kosmos Physik Schwerpunkt_2.jpg (129.41 KiB) 19926 mal betrachtet
Auf dem Pappdreieck ist der Schwerpunkt schon markiert (S)<br />egal an welcher stelle man nun das Dreieck aufhängt die Schnur im Vordergrund verläuft immer durch diesen (S) Punkt
Auf dem Pappdreieck ist der Schwerpunkt schon markiert (S)
egal an welcher stelle man nun das Dreieck aufhängt die Schnur im Vordergrund verläuft immer durch diesen (S) Punkt
Kosmos Physik Schwerpunkt_2.jpg (129.41 KiB) 19926 mal betrachtet
Kosmos Physik Schwerpunkt_1.jpg
Zusammengebaut
Kosmos Physik Schwerpunkt_1.jpg (76.5 KiB) 19926 mal betrachtet
Zusammengebaut
Zusammengebaut
Kosmos Physik Schwerpunkt_1.jpg (76.5 KiB) 19926 mal betrachtet
Kosmos Physik Schwerpunkt.jpg
Teile für den Versuch
Kosmos Physik Schwerpunkt.jpg (95.49 KiB) 19926 mal betrachtet
Teile für den Versuch
Teile für den Versuch
Kosmos Physik Schwerpunkt.jpg (95.49 KiB) 19926 mal betrachtet
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Re: Physik P2000

Beitrag von Wilhelm »

Fortsetzung:
Dateianhänge
Kosmos Physik Schwerpunkt_6.jpg
Der Schwerpunkt liegt zwar außerhalb des L aber innerhalb der Schenkel!
Kosmos Physik Schwerpunkt_6.jpg (147.56 KiB) 19926 mal betrachtet
Der Schwerpunkt liegt zwar außerhalb des L aber innerhalb der Schenkel!
Der Schwerpunkt liegt zwar außerhalb des L aber innerhalb der Schenkel!
Kosmos Physik Schwerpunkt_6.jpg (147.56 KiB) 19926 mal betrachtet
Kosmos Physik chwerpunkt_5.jpg
Wo könnte der Schwerpunkt bei diesem L liegen?
Kosmos Physik chwerpunkt_5.jpg (152.14 KiB) 19926 mal betrachtet
Wo könnte der Schwerpunkt bei diesem L liegen?
Wo könnte der Schwerpunkt bei diesem L liegen?
Kosmos Physik chwerpunkt_5.jpg (152.14 KiB) 19926 mal betrachtet
Kosmos Physik Schwerpunkt_4.jpg
Beim Dreieck kann man den Schwerpunkt auch zeichnerisch finden, indem man von der Mitte jeder Seite ein Linie zur gegenüberliegenden Ecke zieht.
Kosmos Physik Schwerpunkt_4.jpg (127.33 KiB) 19926 mal betrachtet
Beim Dreieck kann man den Schwerpunkt auch zeichnerisch finden, indem man von der Mitte jeder Seite ein Linie zur gegenüberliegenden Ecke zieht.
Beim Dreieck kann man den Schwerpunkt auch zeichnerisch finden, indem man von der Mitte jeder Seite ein Linie zur gegenüberliegenden Ecke zieht.
Kosmos Physik Schwerpunkt_4.jpg (127.33 KiB) 19926 mal betrachtet
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Re: Physik P2000

Beitrag von Wilhelm »

Das ist jetzt mal ein Test, habe einen Versuch auf Video aufgenommen, nach dem
Motto ein Film sagt mehr als tausend Bilder.
Bitte um Rückmeldung ob das ankommt, dann kann ich bei Gelegenheit andere Experimente
ebenfalls aufnehmen, ist vielleicht etwas unkonventionel aber man kann auch mal was neues
ausprobieren, dafür dürften wir Baukastenfans doch eine Ader haben?

http://www.youtube.com/watch?v=lm6MlKONyfA
Zuletzt geändert von Wilhelm am 19.08.2009, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1578
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Physik P2000

Beitrag von suntri »

Also mir hat der Film richtig Spass gemacht. Ich bin gespannt wie das weiter geht und lasse mich überraschen.
Der Einstieg ist gemacht. Ob sich noch weitere daran beteiligen?

(Interessant war die letzte Sekunde :lol: )
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Re: Physik P2000

Beitrag von Wilhelm »

suntri hat geschrieben:Also mir hat der Film richtig Spass gemacht. Ich bin gespannt wie das weiter geht und lasse mich überraschen.
Der Einstieg ist gemacht. Ob sich noch weitere daran beteiligen?

Wäre schön wenn andere auch mitmachen würden!

(Interessant war die letzte Sekunde :lol:

grmbl, dachte hätte das rausgeschnitten, aber das lass ich jetzt so :wink:
Benutzeravatar
helmut

Re: Physik P2000

Beitrag von helmut »

Wilhelm hat geschrieben: Wäre schön wenn andere auch mitmachen würden!
Ich habe auch schon daran gedacht (der Film ist echt toll),
nur hatte ich bisher meine Bedenken sie in YouTube zu veröffentlichen.
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1578
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Physik P2000

Beitrag von suntri »

Es können auch Filme hier im WIKI oder forum über www.rigert.com verlinkt werden.
1. Das Filmfile mir per Mail zusenden
2. Ich kopiere den Film in ein spezielles Verzeichnis und sende den Link dazu zurück

Bitte etwas sparsam mit der Filegrösse umgehen. Wir haben aktuell ca. 60% der Kapazität verbraucht.
Danach muss ich tiefer in die Tasche greiffen.

Der erste Film habe ich am 9.3.2008 gezeigt.

http://www.rigert.com/ee-wiki/index.php ... f_Cassette

http://www.rigert.com/ee-download/schuc ... 19-4-4.mov

Gruss suntri
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Re: Physik P2000

Beitrag von Wilhelm »

helmut hat geschrieben:Ich habe auch schon daran gedacht (der Film ist echt toll),
nur hatte ich bisher meine Bedenken sie in YouTube zu veröffentlichen.
Mir war auch nicht ganz wohl, wobei es ja kein Kasten ist der noch im Handel ist.
Nächstes mal werde ich auch auf das abfilmen des Handbuches verzichten.
Wenn man es genau nimmt, wäre es für die Experimentierkastenhersteller
von Vorteil, wenn auf youtube eine Anregung kommt was mit so einem
Kasten alles gemacht werden kann :wink:
Selbst Kosmos macht neuerdings für seine Produkte in Youtube Werbung

http://www.youtube.com/watch?v=FmXmr8MBSo0
suntri hat geschrieben:Bitte etwas sparsam mit der Filegrösse umgehen. Wir haben aktuell ca. 60% der Kapazität verbraucht.
Danach muss ich tiefer in die Tasche greiffen.
Ein Film nimmt halt am meisten Platz weg, aber man kann ja mal ein wenig experimentieren,
was bei vertretbarer Quallität die Grenze wäre.
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 426
Registriert: 08.01.2008, 20:42

Re: Physik P2000

Beitrag von Wilhelm »

Ich stelle das mal hier rein.

Heute habe ich den Kosmos Technikus bekommen, wolle ich eigentlich gar nicht so richtig, nur mal Spaßeshalber mitgeboten und bin tatsächlich niedrig "hängengeblieben". Der Kasten ist vollständig und im Bestzustand, bei den vielen Kleinteilen bestimmt eine Rarität.

Möglich sind 193 Versuche inklusive der legendären Dampfmaschine. Das Handbuch kommt mit wenigen Zeichnungen aus. Es würde mich aber - ohne erhobenen Zeigefinger - schon mal interessieren was beim abarbeiten der Versuche verglichen mit den neuen Kästen/Handbüchern im Kinderkopf vor sich geht? Einen Unterschied so meine ich wird es doch machen wenn man fast ausschließlich anhand von Text oder aber mit vielen Fotos begleitet wird. Keine Ahnung was da so ein Psychologe darauf antworten würde. Vielleicht mache ich mir auch zuviel Gedanken um nicht relevante Dinge.

Zufällig bin ich da auf diese Seite gestoßen, besonders der kleine Film der laufenden Dampfmaschine (Technikus) ist originel.

http://www.sarganserland-walensee.ch/KO ... aesten.htm
Antworten

Zurück zu „Physik im allgemeinen“