Digitales Hör test Gerät

2060, 2065, 2070, 2072, 2075, 2080, 2090, 3600, 4000, 6000, 7000, ...

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
Frankje
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 174
Registriert: 26.04.2007, 21:42
Wohnort: Belgium
Flag: Belgium

Digitales Hör test Gerät

Beitrag von Frankje » 10.03.2019, 15:53

Hallo alle zusammen,

Als Test für einige neue Module habe ich eine Schaltung aus der Busch 2073 Synthesizer Technique erstellt.
Sie betrifft die Schaltungen 46a und 46b auf den Seiten 44 und 45.
Ich habe mir auch ein neues digitales Oszilloskop gegönnt, und diese Schaltung war ideal, um ein paar Messungen durchzuführen.
Da wir nun den neuen CMOS-Zähler und das neue Display verwenden, musste die Schaltung etwas angepasst werden.
Nach dem Einschalten funktioniert die Schaltung sofort und ich konnte einige Messungen durchführen.
Das Display zeigt tatsächlich die Frequenz an, wie im Handbuch beschrieben, und das Oszilloskop zeigt die Anzahl der zu zählenden Impulse an (siehe Foto).

Bald werde ich die anderen Module in Schaltkreisen einsetzen und hier ein paar Dinge veröffentlichen.

Eine frage

Hat jemand hochauflösende Scans der Handbücher der 2073, 2074 und 2188 Busch-Baukästen?
Die Scans, die ich hier heruntergeladen habe, sind manchmal schwer zu lesen und sicherlich die Baupläne.

Vielen Dank und bis später
Frank
build.jpg
build.jpg (343.14 KiB) 264 mal betrachtet
build.jpg
build.jpg (343.14 KiB) 264 mal betrachtet
hearing testBuild.JPG
hearing testBuild.JPG (400.29 KiB) 267 mal betrachtet
hearing testBuild.JPG
hearing testBuild.JPG (400.29 KiB) 267 mal betrachtet
hearingTest.jpg
Measuring 9 pulses, display counts to 9
hearingTest.jpg (19.33 KiB) 267 mal betrachtet
hearingTest.jpg
Measuring 9 pulses, display counts to 9
hearingTest.jpg (19.33 KiB) 267 mal betrachtet
“All the electronic devices are powered by white smoke. When smoke goes out, device is dead.”
― Milan Nikolic

Benutzeravatar
nkrause99
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 110
Registriert: 26.01.2014, 13:41
Wohnort: Köln
Flag: Germany

Re: Digitales Hör test Gerät

Beitrag von nkrause99 » 10.03.2019, 16:40

Das sieht ja super aus!

Welche Module sind original und welche sind nachgebaut?
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!

Benutzeravatar
Frankje
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 174
Registriert: 26.04.2007, 21:42
Wohnort: Belgium
Flag: Belgium

Re: Digitales Hör test Gerät

Beitrag von Frankje » 11.03.2019, 07:23

Hallo,
Die neuen Module sind der 4029-Zähler, das 4511-Display, die NAND-Gates und das Synthesizer-Modul.
Und da die ersten 3 Module einen anderen Typ haben als die ursprünglichen 2075-Module (das Taktsignal ist umgekehrt und der Reset ist aktiv anstatt niedrig), ist es eine lustige und aufregende Herausforderung, vorhandene Schaltungen aus den Handbüchern und neu zu erstellen zu passen
Diese neuen Module verfügen außerdem über weitere Optionen, wie z. B. einstellbares Zurücksetzen, Aufwärts- oder Abwärtszählen und Binär- oder Dezimalzählen.
Das Synthesizer-Modul ist identisch mit dem 2073-Modul.
Das Verstärkermodul konnte ich noch nicht bestücken , also habe ich das Original verwendet.
Viele grüße
Frank
“All the electronic devices are powered by white smoke. When smoke goes out, device is dead.”
― Milan Nikolic

Benutzeravatar
Frankje
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 174
Registriert: 26.04.2007, 21:42
Wohnort: Belgium
Flag: Belgium

Re: Digitales Hör test Gerät

Beitrag von Frankje » 11.03.2019, 17:47

Und hier ist das Schaltbild der Schaltung. Es unterscheidet sich von der ursprünglichen Schaltung durch die Verwendung unserer neuen Module.
schematicHearing.JPG
schematicHearing.JPG (135.5 KiB) 221 mal betrachtet
schematicHearing.JPG
schematicHearing.JPG (135.5 KiB) 221 mal betrachtet
“All the electronic devices are powered by white smoke. When smoke goes out, device is dead.”
― Milan Nikolic

Benutzeravatar
nkrause99
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 110
Registriert: 26.01.2014, 13:41
Wohnort: Köln
Flag: Germany

Re: Digitales Hör test Gerät

Beitrag von nkrause99 » 11.03.2019, 18:59

Ich finde das richtig super! :lol:

Man kann die Nachbauten kaum von den Originalen unterscheiden.
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!

Antworten

Zurück zu „Busch Elektronik“