ONKEN neu im ee-forum

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1440
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

ONKEN neu im ee-forum

Beitrag von suntri »

Guten Tag in die Runde
Vermutlich ist es schon aufgefallen.
Ich habe mich entschlossen eine neue Sparte für das ONKEN System zu starten.
Das ONKEN System ist extrem selten und baut bekanntlich auf das Philips EE System auf.
Leider ist es extrem vom Aussterben bedroht und daher hier der Versuch so viel Informationen zusammen zu tragen wie nur möglich.
Und es geht darum die Platinen Module nach zu bauen um dem Ganzen neues Leben ein zu hauchen. Natürlich auch um die Experimente und die sehr gute Dokumentation dazu.
Hier im Forum soll ab und an mal was vorgestellt werden.
Im EE-Wiki soll eine Übersicht aller Systeme entstehen um die Baukastenwelt zu bereichern.

Weiter Informationen zum System sind auf den folgenden sehr schön gestalteten Webseiten zu finden.
https://www.experiments.ch/webroot/source/index.php
Der Betreiber der Webseite ist ein langjähriges EE-Forum Mitglied und wird sicher ab und an was von seinen Schätzen präsentieren.

Bitte helft alle mit.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
wolfgang
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 778
Registriert: 26.03.2009, 09:48
Wohnort: Karlsruhe

Re: ONKEN neu im ee-forum

Beitrag von wolfgang »

Das Onken-Kurse kenne ich nur vom Namen her. Ich habe mir mal die Teilelisten der verschiedenen Kurse angesehen. Das sieht sehr interessant aus.

Die Nähe zu Philips kann Onken aber nicht leugnen. :lol:

Ich bin gespannt was wir über das System erfahren werden.
Benutzeravatar
Bambini
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 113
Registriert: 19.02.2013, 16:44
Wohnort: Confoederatio Helvetica
Kontaktdaten:

Re: ONKEN neu im ee-forum

Beitrag von Bambini »

Hallo Wolfgang,
es gab natürlich eine Zusammenarbeit mit Philips, das würde Onken auch nie leugnen.
Die Devise war, warum das Rad neu erfinden wenn es schon eine praktische Lösung für Experimente gibt?
Die Art des Lernens war jedoch eine ganz andere als bei Philips, man musste das Wissen selbst erarbeiten.
Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 633
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ONKEN neu im ee-forum

Beitrag von JeanLuc7 »

Salut,

Ingo hat bei seinen Platinenentwürfen einen nach meiner Einschätzung großen Vorteil des ONKEN-Systems übernommen, nämlich die Lage der Langlöcher. Bei Philips sind diese ja alle in derselben Richtng orientiert, was zumindest bei zwei der Löcher die Gefahr birgt, dass Drähte weit in die Platine hineinragen und möglicherweise Kontakt zu den Bauelementen bekommen. Bei ONKEN sind die Löcher allesamt so angeordnet, dass die Drähte quer zu den Ecken verlaufen und somit nie Drähte in die Platine ragen. Gerade bei den komplexeren Platinen, die ja teilweise bis zum Rand bebaut sind, ist das ein erheblicher Vorteil.

Grüße, Frank/JL7
Antworten

Zurück zu „Bauteile, Baugruppen, Nachbauten, eigene Erweiterungen“