16. Dezember Licht-Theremin

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 554
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

16. Dezember Licht-Theremin

Beitrag von Ingo63 » 16.12.2018, 13:07

16 Licht-Theremin
Hinter Türchen Nummer 16 fndest du einen kleinen Kondensator mit 10 nF. Baue damit ein weiteres Musikinstrument.
Ein Theremin spielt man ohne direkte Berührung durch Veränderung des Abstands zum Instrument.
Hier wird ein Lichtsensor eingesetzt, der den Ton bei steigender Beleuchtung erhöht.
Spiele das Instrument mit einer Taschenlampe.
Je näher du an den Sensor kommst, desto höher wird der Ton.
Wenn zusätzliches Kunstlicht auf den Sensor fällt, erhält man oft einen schnarrenden Ton,
der auf das mehr oder weniger starke Lichtflackern zurückzuführen ist.

Die veränderte Oszillatorschaltung verwendet den Ausgang Dis (Discharge, Entladen) und erreicht damit einen großen Tonumfang.
Der Fototransistor liefert einen lichtabhängigen Strom, der den Kondensator bis auf 2/3 Vcc aulädt.
Dann wird der Entladeausgang aktiv und sorgt für die Entladung bis zur unteren Schwelle von 1/3 Vcc.
Die Spannung am Ladekondensator ändert sich immer wieder zwischen den Schwellen 3 V und 6 V.
Je heller es ist, desto schneller ist die Auladung, und desto höher wird der erzeugte Ton.

16 Light theremin
Behind the 16th door, there is a small capacitor of 10 nF. With this, you can build another musical instrument.
A theremin is played by changing the distance to the instrument without touching it directly.
In this experiment, a light sensor is used which changes the sound with increasing light.
Play the theremin with a flashlight.
The closer you get to the sensor, the higher the tone will be.
If additional artificial light falls onto the sensor, a buzzing sound can be heard; this buzzing is caused by flickering lights.

The changed oscillator circuit uses the Dis exit (Discharge) and has a big sound range.
The phototransistor uses light-dependent charge which charges the capacitor up to 2/3 Vcc.
Then, the Dis exit is activated and discharges it to the lower threshold of 1/3 Vcc.
The voltage of the charging capacitor changes repeatedly between the thresholds of 3V and 6V.
The brighter the light, the quicker the discharge, and the higher the tone.
advent2018-16s.JPG
advent2018-16s.JPG (18.42 KiB) 497 mal betrachtet
advent2018-16s.JPG
advent2018-16s.JPG (18.42 KiB) 497 mal betrachtet
advent2018-16.JPG
advent2018-16.JPG (294.03 KiB) 497 mal betrachtet
advent2018-16.JPG
advent2018-16.JPG (294.03 KiB) 497 mal betrachtet
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Frankje
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 189
Registriert: 26.04.2007, 21:42
Wohnort: Belgium
Flag: Belgium

Re: 16. Dezember Licht-Theremin

Beitrag von Frankje » 21.12.2018, 21:05

Hi all,
Aha, a light Theremin, let's see what we can do with this :lol:
I just wanna say, it's fun, even our cats like it !

Hallo zusammen,
Aha, ein leichtes Theremin, mal sehen, was wir damit machen können :lol:
Ich möchte nur sagen, es macht Spaß, sogar unseren Katzen gefällt es!
ee.jpg
ee.jpg (117.11 KiB) 460 mal betrachtet
ee.jpg
ee.jpg (117.11 KiB) 460 mal betrachtet
“All the electronic devices are powered by white smoke. When smoke goes out, device is dead.”
― Milan Nikolic

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 189
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: 16. Dezember Licht-Theremin

Beitrag von Physiker66 » 04.01.2019, 13:59

Also mich hat der "discharge pin" etwas verwirrt - also hab ich mal nach dem Datenblatt gesucht und das hier gefunden :idea:

Code: Alles auswählen

RESET 	TRIGGER-VOLTAGE 	THRESHOLD-VOLTAGE 	OUTPUT 		DISCHARGE-SWITCH
Low 	Irrelevant 		Irrelevant 		Low 		On
High 	<1/3 VCC 		Irrelevant 		High 		Off
High 	>1/3 VCC 		>2/3 VCC 		Low 		On
High 	>1/3 VCC 		<2/3 VCC 		As previously established
The threshold and trigger levels normally are two thirds and one-third, respectively, of VCC. These levels can be altered by use of the control-voltage terminal.
When the trigger input falls below the trigger level, the flip-flop is set, and the output goes high. If the trigger input is above the trigger level and the threshold input is above the threshold level, the flipflop is reset and the output is low.
The reset (RESET) input can override all other inputs and can be used to initiate a new timing cycle. When RESET goes low, the flip-flop is reset, and the output goes low.
When the output is low, a low-impedance path is provided between discharge (DISCH) and ground.


liebe Gruesse
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Antworten

Zurück zu „2018“