Schaltungswettbewerb

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 28.12.2017, 17:38

Hallo in der Gemeinde,
hier dürft ihr eure Schaltungen veröffentlichen :lol:

Die Teilnahmebedingungen
1. Es soll eine eigene Schaltung oder Anwendung entwickelt werden.
2. Es dürfen nur Bauteile aus dem Adventskalender verwendet werden, Klemmfedern dürfen auch eigene verwendet werden.
3. Das Zusammenspiel mit externen Geräten oder Systemen ist erlaubt.
4. Zur Einsendung gehört mindestens ein Schaltbild und ein beschreibender Text.
5. Der Beitrag muss bis zum 28.1.2018 hier im Forum veröffentlicht sein.
6. Jeder Teilnehmer darf bis zu zwei Beiträge einreichen.

Die Bewertungskriterien
1. Kreativität der Entwicklung
2. Qualität der Umsetzung
3. Qualität der Dokumentation

Also gebt alles, ich freue mich auf eure Schaltungen :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 559
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von JeanLuc7 » 29.12.2017, 23:38

Hi Ingo,

für uns Zu-spät-Gekommene: könntest Du eine Liste der erlaubten Teile aufstellen? Wäre klasse!

Viele Grüße
Frank/JL7

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 30.12.2017, 09:52

Hallo in der Gemeinde,
für die Planung eurer Schaltung fürs Gewinnspiel, hier nochmal die Bauteileliste.

1 Piezo
1 Batterieclip
1 LM324
1 LED rot
1 LED grün
1 LED gelb
1 C 22 µF
2 C 100nF
2 C 10nF
1 R 1k
1 R 2,2k
1 R 4,7k
2 R 10k
1 R 33k
3 R 100k
3 R 330k
1 R 3,3M
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 13.01.2018, 20:10

Hallo in der Gemeinde,
seid ihr etwa noch träge vom Weihnachtsfest :lol:
Ich warte auf Schaltungsvorschläge,
habe selbst schon gut ein dutzend aufgebaut.
Fühle mich als befangen, kann doch nicht selber am Wettbewerb teilnehmen.
Es muss ja nicht gleich die super Erfindung sein, eine einfache Schaltung reicht auch :lol:
Verändern einer Schaltung aus dem Adventskalender wäre auch ne Idee, sollte aber schon ein neues Ergebnis bringen.
Ihr müsst ja nicht gleich alle Bauteile in eurer Schaltung unterbringen.
Also bitte legt los, kann doch nicht so schwer sein :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 559
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von JeanLuc7 » 13.01.2018, 20:53

Hi Ingo,
Ich arbeite an einer automatischen Ampel. Die Teile müssten reichen, aber ich bekomme das bIstabile Flipflop (2 OpAmps) nicht sauber zum Laufen. Mal schauen, was mir noch gelingt...

Schönes Wochenende
Frank

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 13.01.2018, 22:21

Hallo Frank,
ich freu mich drauf und glückwunsch zum 500sten Beitrag.
Weiter so :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 15.01.2018, 18:48

Hallo in der Gemeinde,
Frank hat ja wenigsten schon mal eine Idee :lol:
Vielleicht braucht ihr nur mal einen anregenden Geistesblitz :idea:
Wie währe es mal mit eine Balkenanzeige ( zwar nur aus drei LED's ) als Applausometer oder zur Anzeige von Erschütterungen. Lärm durch eure Kinder könntet ihr ja mal als angenehm, gerade noch OK oder nervend einordnen. So eine Balkenanzeige habe ich bei mir schon mal in zwei völlig unterschiedlichen Versionen aufgebaut, auch die Ansteuerung ist in vielen Versionen möglich. Mit den Bauteilen aus dem Adventskalender sind da schon mal mindestens zehn Schaltungen möglich. Oder mal einfach, eine Monostabile Kippstufe, und als Steigerung soll sie Sensorgesteuert sein und beide Zustände am Ausgang anzeigen. Bistabil als Wechselblinker währe auch eine tolle Idee, ein wenig schneller blinken ( so bei 700 Hz ) und ein Sensortastenstop, siehe da ein Kopf oder Zahl Spiel.
Oder mal super schwer, Fensterkomparator mit Anzeige für drüber, drin und drunter.
So nun könnt ihr schon mal mindestens ein dutzend Vorschläge einreichen.
ich freu mich drauf :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 19.01.2018, 17:12

Hollo Frank,
für ne echte Ampel (grün, gelb, rot, rot-gelb, grün) fehlt mir auch ein OP, ist aber noch nicht aller Tage abend :lol:
Grün, gelb, rot, gelb, grün habe ich schon am laufen. Wollte den 22µF als Speicher nutzen, ist dann doch zu viel für rot-gelb.
Meine Idee war: Ein langsamer Dreieckoszillator aus zwei OP's und ein Fensterkomperator aus zwei weiteren. Von drüber nach drin sollte der Elko die rote LED halten für rot-gelb. Mal sehen ob ich doch noch zaubern kann :lol:
Ich hoffe meine Idee hilt dir weiter :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 559
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von JeanLuc7 » 19.01.2018, 17:27

Salut Ingo,

oha, ganz anderer Ansatz! Ich hatte die "Standardvariante" im Kopf mit einem astabilen MV (gelb), einem Flip-Flop (rot) und einem Komparator, der sich durch die Spannungsunterschiede wie ein NOR-Gatter verhält (grün). Und da scheitert es am Flip-Flop, das nur per Schalter präzise schaltet, niht aber per AMV.

Ich schau mal - ansonsten reicht es auf jeden Fall zu einer Baustellenampel wie inm EE2016/2017 :)

Viele Grüße
Frank

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 19.01.2018, 18:44

Hallo Frank,
auch ein toller Ansatz, werde ich auch mal probieren :lol:
Habe bestimmt schon hundert fehlgeschlagene Versuche hinter mir, geht halt nicht alles mit so ein paar Bauteilen.
Da du die OP-Platine nicht hast, darfst du einen zweiten 22µF Elko verwenden.
Einen zum stützen der Versorgungsspannung und einen für deine Schaltung :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 108
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Physiker66 » 22.01.2018, 04:13

Ich versuche etwas einfacheres - aber auch das geht nicht so recht :(

Ich wollte den Summer von Dec 14. um einen bistabilen Multivibrator erweitern. Für sich alleine genommen funktionieren beide Schaltungen. Aber sobald ich beide verbinde
multi_frage_1.jpg
multi_frage_1.jpg (122 KiB) 1287 mal betrachtet
multi_frage_1.jpg
multi_frage_1.jpg (122 KiB) 1287 mal betrachtet
wird das rücksetzen des Vibrators auf "Ausgang = 0" ignoriert. Der Summer brummt immer, A1 liegt ständig auf etwa 8V. Könnte mir jemand einen Tip geben was ich falsch mache?
vielen Dank
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Benutzeravatar
pingi66
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 261
Registriert: 28.11.2015, 21:06
Wohnort: Wolfsburg
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von pingi66 » 22.01.2018, 13:43

Hallo Michael,

wenn ich Deine Schaltung richtig verstehe, dann setzt Du mit C1 gegen Masse A1 auf High (was ja auch funktioniert, wie Du schreibst) und mit C1 gegen Batterie Plus auf Low. Um A1 ganz sicher auf Low zu schalten, würde ich mal E1+ mit 10k gegen Batterie Plus klemmen, damit ist dann E1- positiver als E1+ und A1 muss auf Low ziehen.

Als weiteren Tipp würde ich A1 nicht direkt mit E2+ verbinden sondern über einen Widerstand, probier's mal mit 10k.

Grüße und viel Erfolg!
Sven

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 22.01.2018, 18:13

Hallo Michael,
gehe doch noch mal zum 14. Dezember und führe zusätzlich folgende drei Versuche durch:
Am E+ befindet sich ein Spannungsteiler aus zwei 330k Widerständen.
1. Entferne den Widerstand zur Masse und Prüfe wie sich das Experiment verhält.
2. Entferne diesmal den Widerstand zu Plus und setze den zur Masse wieder ein und Prüfe wie sich das Experiment verhält.
3. Entferne beide Widerstände und Prüfe wie sich das Experiment verhält.
Vergleiche die drei Ergebnisse und du findest dein Problem von selbst heraus.
Ich liebe es Bauteile wegzulassen oder hinzu zufügen um zu sehen was passiert, geht zwar manchmal ein Bauteil drauf, na und um so besser für das Endergebnis :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 108
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Physiker66 » 22.01.2018, 18:51

pingi66 hat geschrieben:
22.01.2018, 13:43
wenn ich Deine Schaltung richtig verstehe, dann setzt Du mit C1 gegen Masse A1 auf High (was ja auch funktioniert, wie Du schreibst) und mit C1 gegen Batterie Plus auf Low.
genau, beides funktioniert
pingi66 hat geschrieben:
22.01.2018, 13:43
Um A1 ganz sicher auf Low zu schalten, würde ich mal E1+ mit 10k gegen Batterie Plus klemmen,
da steige ich aus. E1+ (oder in der Zeichnung U1+) liegt doch mit 10k gegen Masse?

Danke für die Tips
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Benutzeravatar
pingi66
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 261
Registriert: 28.11.2015, 21:06
Wohnort: Wolfsburg
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von pingi66 » 22.01.2018, 19:09

Hallo Michael,
Physiker66 hat geschrieben:
22.01.2018, 18:51
da steige ich aus. E1+ (oder in der Zeichnung U1+) liegt doch mit 10k gegen Masse?
hast natürlich Recht! Nicht E1+ sondern E1- muss es heißen...

Grüße
Sven

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 559
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von JeanLuc7 » 22.01.2018, 20:06

Salut alle,

ich denke, dass sich das Problem mit Ingos Hinweisen lösen lassen sollte. Aber auch Svens Hinweis ist richtig; ansonsten lassen sich Verstärkungsfaktoren nicht mehr sauber berechnen.

Es ist halt so eine Sache mit uns LM3900-"Verwöhnten". Der LM3900 ist explizit auch gedacht gewesen für die Nutzung mit nur einer Spannungsversorgung. Trotzdem findet man sogar hier in vielen der EE2001-Schaltungen den 22k/22k-Spannungsteiler, der aus den 9V halbe Betriebsspannung macht, weil ein Vergleich damit eben immer zugunsten +9V oder zuungusten von Masse ausgeht (ok, je nachdem, ob E+ oder E- benutzt wird). Der LM324 baut (wie eigentlich alle OpAmps) auf einer dualen Spannungsversorgung (also hier +9V und -9V) auf. Dann kann man sich nämlich diese Spannungsteilerwiderstände sparen und die entsprechenden Eingänge einfach auf Masse legen. Aber Ingos Regeln schließen das aus, richtig? Das schöne an OpAmps ist immerhin, dass man einen Spannungsteiler mehrfach nutzen kann, da die Eingänge des LM324 so hochohmig sind und praktisch auch kein Strom fließt.

Und jetzt setze ich mir wieder an diese verfl... Ampel ;)

Viele Grüße
Frank

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 23.01.2018, 17:12

Hallo in der Gemeinde,
ah da kommen wir der Sache schon mal näher. Ich habe bei einigen meiner Experimente diese Blumtopferde eingebaut und natürlich auch belastbar über 1/4 LM324 als Puffer, reicht z.B. für zwei antiparallel geschalteter LEDs usw :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 108
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Physiker66 » 24.01.2018, 21:03

Hurra, es funzt!
IMG_5636_small.jpg
IMG_5636_small.jpg (423.64 KiB) 1199 mal betrachtet
IMG_5636_small.jpg
IMG_5636_small.jpg (423.64 KiB) 1199 mal betrachtet
v01.png
v01.png (22.44 KiB) 1199 mal betrachtet
v01.png
v01.png (22.44 KiB) 1199 mal betrachtet
Das ist eine Alarmanlage. Beim Einschalten summt es. Man muss den Summer mit "switch" zurücksetzen. Wird danach der Kontakt X1 unterbrochen geht der Summer wider los - und bleibt an auch wenn der Kontakt wider geschlossen wird. Wie jede Hollywood-taugliche Alarm-Anlage gibt es natürlich eine blinkende rote LED (ohne Funktion ... außer dem Blinken). Die darf aber im Moment nicht bewertet werden, ich habe einen Widerstand zuviel in der Schaltung. R10/R11/R12 muss ich noch besser lösen, dann wird auch ein Widerstand wider frei. Leider habe ich ab morgen bis zum Ende des Bewerbs keine weitere Gelegenheit daran herumzubasteln.

Bin stolz, weil das ist meine erste "selbst-designete" Schaltung. Natürlich mit viel Internet Recherche und aufbauend auf diesem "Kurs".

liebe Gruesse
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 559
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von JeanLuc7 » 24.01.2018, 21:37

Klasse, sieht gut aus! Glückwunsch!

Benutzeravatar
pingi66
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 261
Registriert: 28.11.2015, 21:06
Wohnort: Wolfsburg
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von pingi66 » 24.01.2018, 22:29

Schließe mich den Glückwünschen an!

Selber designed und es funzt, egal ob nun ein Widerstand zu viel. Du kannst mit Recht stolz sein!

Beste Grüße
Sven

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 25.01.2018, 18:05

Hallo Michael,
super für den Schaltungswettbewerb, werde ich am Wochenende aufbauen und testen :lol:
Du weist schon das bei deiner Schaltung mal eben drei Baugruppen vorhanden sind die auch als drei seperat eingereichte nicht schlecht gewesen währen :lol: Auf jeden Fall eine super Leistung.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 108
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Physiker66 » 26.01.2018, 16:40

Vielen Dank fuer das Lob *wird rot*

liebe Gruesse
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 29.01.2018, 19:17

Hallo in der Gemeinde,
das wars dann wohl an Schaltungen zum Wettbewerb, der 28. ist durch.
Auf ein Votig können wir dann wohl verzichten.
Danke Michael für deinen tollen Schaltungsvorschlag :lol:
Damit bist du dann auf Platz 1 :lol:
Bei mir gibt es natürlich Platinen als Preis, und du hast die freie Wahl.
Einen EE2015 Platinensatz oder Suntriswunschplatine 1 und 2 oder 25 Transistorplatinen plus einen MC-Platinensatz oder zwei L298N Platinensätze inkl. aller Bauteile :lol:

Schaut euch mal diese Beiträge an:
Alexander Fuchs
Fritz Wegener
Wolfgang Triebig
Jürgen Heisig
Norbert Renz
Hans-Hermann Stietenroth
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 108
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Physiker66 » 29.01.2018, 23:23

Na das hätte ich nie gedacht! Freu mich sehr und bin völlig platt!

Die Schaltungen sind pfiffig - vor allem die grundsätzliche Ideen was man machen kann. Das akustische Voltmeter hat mich noch zu einer ähnlichen Idee gebracht - ein akustisches Voltmeter für Pegelmessungen. Sollte natürlich nur 0 und 1 kennen!

Und mein Wunsch wäre Suntri's Wunschplatine #2 (Suntri4neu.JPG)

liebe Grüsse aus Taipeh
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Benutzeravatar
Ingo63
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 463
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Ingo63 » 30.01.2018, 16:24

Hallo Michael,
Physiker66 hat geschrieben:
29.01.2018, 23:23
Und mein Wunsch wäre Suntri's Wunschplatine #2 (Suntri4neu.JPG)
geht nicht :lol:
Du erhälst natürlich Suntri's Wunschplatine 1 und 2 :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 108
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Physiker66 » 31.01.2018, 20:47

vielen Dank!

Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 108
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: Schaltungswettbewerb

Beitrag von Physiker66 » 11.03.2018, 13:44

Nach 5 Wochen "ich reise durch die Welt" und einer Woche "Jetlag + Schnupfen ist ziemlich unangenehm" kann ich endlich wieder ein bisschen "hobbysieren". Voll Freude habe ich gestern die beiden Platinen bekommen. Und da moechte ich doch noch meine Verbesserung vorstellen, die jetzt wieder voll Regel-konform ist.
v02.png
v02.png (118.65 KiB) 855 mal betrachtet
v02.png
v02.png (118.65 KiB) 855 mal betrachtet
R10,R11,R12 wurden etwas re-justiert, und Widerstand R10 durch die gelbe Diode ersetzt. R8 wurde gegen den freiwerdenden Widerstand ersetzt, und damit stimmt alles. Und ein zweiter Kondensator neben C1 verlangsamt das Blinken der roten LED.

Nochmal Danke für diesen Wettbewerb und den Ansporn den mir der Kalender und der Wettbewerb gab!
liebe Gruesse
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Antworten

Zurück zu „Adventszeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast