Aufbau Kosmos C2

Moderator: suntri

Antworten
Berlinalchemist
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2014, 10:12

Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Berlinalchemist » 15.02.2014, 10:31

Hallo Leute,

da es schwer ist einen C2 zu bekommen, habe ich angefangen, etliche Teile selbst zusammen zu stellen.
Meine Frage ist zu den Transistoren und den Elektrolytkondensator.

Wie viel Volt hat der Elektrolytkondensator? in dem Inhaltsverzeichnis vom C2 ( Handbuch) ist dazu nichts vermerkt.
Bei Ebay gibt es welche von 1 -500 V

Die npn Planartransistoren BC 238 C und BC 583 C gibt es anscheinend auch nicht mehr.

Kann ich auch andere nehmen die ähnlich gelagert sind?

Worauf ist dabei zu achten?

Selbst Conrad hat die Teile anscheinend nicht mehr im Sortiment.
Da gibt es nur alternative Vorschläge.

Hat jemand positive Erfahrung damit gemacht?

Wäre schön wenn mir jemand Auskunft darüber geben könnte oder weiss, wo ich genau diese Teile bekommen kann.

Bin auf eure Antworten schon gespannt. :D

wolfgang
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 700
Registriert: 26.03.2009, 09:48
Wohnort: Karlsruhe
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von wolfgang » 17.02.2014, 16:32

Hallo Berlinalchemist,
Berlinalchemist hat geschrieben:Wie viel Volt hat der Elektrolytkondensator?
So viel ich weiß, wird die Schaltung im C2 mit 4,5 Volt gespeist. Also reichen 10 Volt oder 16 Volt aus. Je nachdem was du leichter bekommst.
Berlinalchemist hat geschrieben:Die npn Planartransistoren BC 238 C und BC 583 C gibt es anscheinend auch nicht mehr.
Suche mal nach BC548C, das ist der Ersatztyp. BC583C ist wahrscheinlich ein Schreibfehler.

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 27.12.2014, 06:59

Hallo Berlinalchemist,

wie weit bist du mit dem Zusammenstellen gekommen? Ich habe mir das auch schon überlegt zu machen.

Gruß,
ChemieFreiheit
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 04.01.2015, 12:09

Also wenn ich einen C2 (1974er oder frühe 80er) ausleihen könnte, dann würde ich ihn ausmessen und mir die Styroporeinsätze mit weißem Modellschaum nachbilden. Oder falls mir jemand alle Maße zukommen läßt.
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1384
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Flag: Switzerland
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von suntri » 06.01.2015, 15:33

Hi

Ich habe interessiert gelesen wie du Defekte eines Syroporkastens reparierst.
Doch der Nachbau eines ganzen Einsatzes klingt abenteuerlich. Wie machst du das?
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 06.01.2015, 19:53

OK, ich werde das gleich im Thema "Alte Kästen auf Vordermann bringen" posten.
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
MarcEE
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 11.06.2014, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach
Flag: Netherlands

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von MarcEE » 06.01.2015, 20:17

laut den Wikipediartikeln zu Polystrol und Dichlormethan kann letzteres Polystrol lösen und wird wohl im Modelbau angeboten.

Wie so ein Schaumstoffeinsatz gemacht wird habe ich mich ja auch schon gefragt.

Dazu: http://daten.didaktikchemie.uni-bayreut ... Polystyrol
2.3 Geschäumtes Polystyrol (EPS)

(EPS - Expanded PS, engl. expanded = ausgedehnt)

Das geschäumte PS wurde 1951 vom BASF-Chemiker Fritz Stastny beim Experimentieren mit PS-Spittern entdeckt. Man sagt, er füllte eine Schuhcremedose zu einem Fünftel mit PS-Splittern und tauchte diese in kochendes Wasser. Das PS schäumte dabei auf und nahm die Gestalt der Dose an.
Also vermute ich das man eine Metalform hat, in die die Polystrolkügelchrn gefüllt werden und
dort bringt man sie zum Aufschäumen

Gab es nicht mal nen chemiebaukasten zu Kunststoffen?
suntri hat geschrieben: Ich habe interessiert gelesen wie du Defekte eines Syroporkastens reparierst.
Doch der Nachbau eines ganzen Einsatzes klingt abenteuerlich. Wie machst du das?

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1384
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Flag: Switzerland
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von suntri » 06.01.2015, 20:26

Also BC238 ist z.B. bei Ebay noch verfügbar.
Berlinalchemist hat geschrieben:

Die npn Planartransistoren BC 238 C und BC 583 C gibt es anscheinend auch nicht mehr.

Kann ich auch andere nehmen die ähnlich gelagert sind?

Worauf ist dabei zu achten?

Selbst Conrad hat die Teile anscheinend nicht mehr im Sortiment.
Da gibt es nur alternative Vorschläge.

Hat jemand positive Erfahrung damit gemacht?

Wäre schön wenn mir jemand Auskunft darüber geben könnte oder weiss, wo ich genau diese Teile bekommen kann.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 06.01.2015, 20:51

MarcEE hat geschrieben: Wie so ein Schaumstoffeinsatz gemacht wird habe ich mich ja auch schon gefragt.
Sieh mal in die Philips-Anleitung vom CE1403!
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
MarcEE
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 11.06.2014, 20:03
Wohnort: Bergisch Gladbach
Flag: Netherlands

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von MarcEE » 07.01.2015, 12:26

Wie sind denn die Erfahrungen hier mit Ersatztypen?
Kann man mit den Ersatztypen einen Reinfall erleben, oder sind die meisten Schaltungen unkritisch?

Grüsse,
Marc
suntri hat geschrieben:Also BC238 ist z.B. bei Ebay noch verfügbar.
Berlinalchemist hat geschrieben:

Die npn Planartransistoren BC 238 C und BC 583 C gibt es anscheinend auch nicht mehr.

Kann ich auch andere nehmen die ähnlich gelagert sind?

Worauf ist dabei zu achten?

Selbst Conrad hat die Teile anscheinend nicht mehr im Sortiment.
Da gibt es nur alternative Vorschläge.

Hat jemand positive Erfahrung damit gemacht?

Wäre schön wenn mir jemand Auskunft darüber geben könnte oder weiss, wo ich genau diese Teile bekommen kann.

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 09.01.2015, 16:50

MarcEE hat geschrieben:laut den Wikipediartikeln zu Polystrol und Dichlormethan kann letzteres Polystrol lösen und wird wohl im Modelbau angeboten.
Hier steht, dass es auf Styropor haftet:
IMG_1162.JPG
IMG_1162.JPG (143.68 KiB) 17167 mal betrachtet
IMG_1162.JPG
IMG_1162.JPG (143.68 KiB) 17167 mal betrachtet
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 19.01.2015, 09:09

Ich suche Abmessungen von Teilen aus dem C2:

- Reaktionsrohr: Länge, Durchmesser, Wandstärke
- 10ml-Pipette: Länge
- 20ml-Bürette: Länge ohne Aufsatz, Angaben zur Skalierung, Nullmarkierung oben oder unten
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 29.01.2015, 21:30

ChemieFreiheit hat geschrieben:Ich suche Abmessungen von Teilen aus dem C2
- Reaktionsrohr: Länge=150mm, Aussendurchmesser=16mm, Wandstärke=0,64 bis 1,3mm
Korken dazu: Durchmesser unten: 13,2mm oben: 16,3mm, Höhe 22,6mm. Bohrung 6,15mm
- 10ml-Pipette mit Nullpunkt oben ist 35,7cm lang mit einem Durchmesser von 10,9mm
- 20ml-Bürette: Länge ohne Aufsatz=30cm, Durchmesser 13mm, Nullmarkierung oben. Ein spitzes Glasrohr mit 35mm Länge gehört dazu (und natürlich der Schlauch mit der Glasperle)
kommt ins ee-wiki.
Gruß,

ChemieFreiheit

Berlinalchemist
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2014, 10:12

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Berlinalchemist » 17.02.2015, 06:55

Berlinalchemist hat geschrieben:Hallo Leute,

da es schwer ist einen C2 zu bekommen, habe ich angefangen, etliche Teile selbst zusammen zu stellen.
Meine Frage ist zu den Transistoren und den Elektrolytkondensator.

Wie viel Volt hat der Elektrolytkondensator? in dem Inhaltsverzeichnis vom C2 ( Handbuch) ist dazu nichts vermerkt.
Bei Ebay gibt es welche von 1 -500 V

Die npn Planartransistoren BC 238 C und BC 583 C gibt es anscheinend auch nicht mehr.

Kann ich auch andere nehmen die ähnlich gelagert sind?

Worauf ist dabei zu achten?

Selbst Conrad hat die Teile anscheinend nicht mehr im Sortiment.
Da gibt es nur alternative Vorschläge.

Hat jemand positive Erfahrung damit gemacht?

Wäre schön wenn mir jemand Auskunft darüber geben könnte oder weiss, wo ich genau diese Teile bekommen kann.

Bin auf eure Antworten schon gespannt. :D
Chemie ist, wenn es knallt und stinkt

Berlinalchemist
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2014, 10:12

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Berlinalchemist » 17.02.2015, 07:00

vielen Dank für eure Tipps, in meinem Fall war es sehr günstig, einen alten Kosmos Elektronikkasten Bj.1980 aufzutreiben. Dort fanden sich alle benötigten Teile, die auch im C2 vorhanden sind.
Mittlerweile habe ich den Inhalt komplett ,einschließlich fast aller Chemikalien (2Stck) fehlen.

Chemie ist, wenn es knallt und stinkt

Berlinalchemist
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 15.02.2014, 10:12

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Berlinalchemist » 17.02.2015, 07:05

vielen Dank für eure Tipps, in meinem Fall war es sehr günstig, einen alten Kosmos Elektronikkasten Bj.1980 aufzutreiben. Dort fanden sich alle benötigten Teile, die auch im C2 vorhanden sind.
Mittlerweile habe ich den Inhalt komplett ,einschließlich fast aller Chemikalien (2Stck) fehlen.

Chemie ist, wenn es knallt und stinkt

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 29.12.2015, 10:45

Das Nachbauprojekt war für mich schon im Mai erstmal weit genug vorangeschritten, den kleinen Styroporeinsatz schiebe ich noch auf, bis ich meinen Lehrgang auf experimenteller Basis (C1) abgeschlossen habe:
IMG_3336_small50.JPG
IMG_3336_small50.JPG (880.07 KiB) 15788 mal betrachtet
IMG_3336_small50.JPG
IMG_3336_small50.JPG (880.07 KiB) 15788 mal betrachtet
Alles mit Styroporschneider ausgeschnitten. Wilhelm schickte mir Bilder von seinem C2 mit Maßstab, danke nochmal dafür!
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 29.12.2015, 10:47

Der Umkarton wurde auf einem A0-Drucker von HP auf Hochglanzpapier ausgedruckt, mit Bucheinbandfolie überzogen und mit Sprühkleber auf den Karton aufgeklebt:
IMG_1515_small33.JPG
IMG_1515_small33.JPG (1011.5 KiB) 15788 mal betrachtet
IMG_1515_small33.JPG
IMG_1515_small33.JPG (1011.5 KiB) 15788 mal betrachtet
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 396
Registriert: 08.01.2008, 20:42
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Wilhelm » 30.12.2015, 13:40

Das sieht wirklich sagenhaft aus, meinen Respekt, du musst da wirklich viel Zeit investiert haben.

Du weißt ja das ich auch etwas aufs Detail achte. Am großen Korkstopfen für den Erlenmeyer Kolben müssten noch die Löcher rein gebohrt werden und der Korkstift. Wie hast du den Elektrodenhalter für das Becherglas gemacht? Hast du einen Überblick was dich die ganze Aktion, natürlich ohne Arbeitszeit :D ungefähr gekostet hat?

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 110
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Uranylacetat » 30.12.2015, 21:08

Respekt @ChemieFreiheit! :wink: Das schaut wirklich gut aus!
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 31.12.2015, 14:39

Wilhelm hat geschrieben:Du weißt ja das ich auch etwas aufs Detail achte. Am großen Korkstopfen für den Erlenmeyer Kolben müssten noch die Löcher rein gebohrt werden und der Korkstift.
Richtig. Ich habe schon einige Male Korkstopfen gebohrt, manchmal klappt es besser manchmal weniger gut. Es gibt die richtigen Korkenbohrer aber nur für teuer Geld. Wenn du genauer hinsehen könntest würdest du sehen, daß die Schnitte z.B. bei den Schächten der Plastikflaschen nicht sauber geschnitten sind.
Wilhelm hat geschrieben:Wie hast du den Elektrodenhalter für das Becherglas gemacht?
Der ist auch noch nicht ganz fertig, aber der Rest ist ein Klaks. Das ist der gelbe Deckel von der Sprühdose oben! Mit dem Styroporschneider abgeschnitten. Mit dem konnte ich wunderbar auch die Kunststoffproben ausschneiden.
Wilhelm hat geschrieben:Hast du einen Überblick was dich die ganze Aktion, natürlich ohne Arbeitszeit :D ungefähr gekostet hat?
Dehner Fasskorken 1,69 €
pH-Testindikator 2,58€
Hornbach UHU Sprühkleber 7,95 €
amazon Buchfolie 60cm breit 15,77 €
Conrad Lämpchen,Wid.,Elko 10,77 €
Hornbach Styropor (2 Stk 12x50x100cm) 18,95 € also 9,50€ eine
Hornbach Styroporschneider 19,45 €
Hornbach Steinel Ersatzklingen 5,18 € Benötigt um verschieden gebogene Schneidblätter griffbereit zu haben
ebay Messzylinder 10,89 €
dhd24 kompl.C1 +Bürette+kleine Korkstopfen für Reaktionsrohe 35,00 € hier berechne ich 5,-€
ebay Kellerfund Pipette,Thermometer,Reaktionsrohr, Grundplatte,Becherglas,Probier+Chemikaliengläser,Trichter,Brenner,Stativ, 44,07 € hier berechne ich 40,- weil ein paar Sachen nicht für C2 waren.
Anleitung C2 6,65€
Damit komme ich auf 135,43€, wenn ich den Styroporschneider als Investition rechne, entsprechend weniger. Nicht gerechnet die Teile die ich schon hatte (Weithals-Erlenmeyer, Probiergläser, Plastikflaschen, rote Aufbauplatte, Stativ, zwei Chemikaliengläser)
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
mjwolf
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 122
Registriert: 29.08.2013, 20:39
Wohnort: Mannheim
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von mjwolf » 31.12.2015, 17:39

ChemieFreiheit hat geschrieben: Anleitung C2 6,65€
???
ChemieFreiheit hat geschrieben: Damit komme ich auf 135,43€, wenn ich den Styroporschneider als Investition rechne, entsprechend weniger. Nicht gerechnet die Teile die ich schon hatte (Weithals-Erlenmeyer, Probiergläser, Plastikflaschen, rote Aufbauplatte, Stativ, zwei Chemikaliengläser)
"Lohnt" sich also nur des Spaßes wegen, oder - vgl:

http://www.ebay.de/itm/Kosmos-Chemie-La ... 7675.l2557

VG
Martin

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 31.12.2015, 20:30

mjwolf hat geschrieben:
ChemieFreiheit hat geschrieben: Anleitung C2 6,65€
???
Kosmos Archiv :wink:
mjwolf hat geschrieben:"Lohnt" sich also nur des Spaßes wegen, oder - vgl:

http://www.ebay.de/itm/Kosmos-Chemie-La ... 7675.l2557

VG
Martin
Der von dir erwähnte C2 kostet immer noch 150€, außerdem möchte ich die vorherigen Versionen des Kastens.
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
mjwolf
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 122
Registriert: 29.08.2013, 20:39
Wohnort: Mannheim
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von mjwolf » 02.01.2016, 00:20

Hallo und erstmal ein frohes neues Jahr 2016!
ChemieFreiheit hat geschrieben: Anleitung C2 6,65€

Kosmos Archiv :wink:
Ah, danke. In Kopie? Wann besorgt? Neulich schrieb mal jemand (hier oder im board), dass die inzwischen mit alten Chemie-Anleitungen wohl am liebsten nichts mehr am Hut haben wollen würden...
ChemieFreiheit hat geschrieben:
mjwolf hat geschrieben:"Lohnt" sich also nur des Spaßes wegen, oder - vgl:

http://www.ebay.de/itm/Kosmos-Chemie-La ... 7675.l2557
Der von dir erwähnte C2 kostet immer noch 150€, außerdem möchte ich die vorherigen Versionen des Kastens.
Was sind denn die Unterschiede? Sorry, hab mich einfach mit alten Chemiekästen und den Auflagenunterschieden noch nicht intensiv beschäftigt, hab mich bisher hauptsächlich um Elektronik/Funk gekümmert...

Danke und VG
Martin

Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 396
Registriert: 08.01.2008, 20:42
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Wilhelm » 02.01.2016, 23:12

Das wurde schon mal besprochen, schau mal unter "C2 ebay" nach, die Unterschiede zum letzten Modell, also jener Schnäppchenkasten oben, sollen nicht so gravierend sein. Ob das bei einem C2 überhaupt relevant ist denke ich nicht. Ich hatte mal mit Kurt Waselowsky einen email Kontakt auch er schrieb das der C2 der anspruchsvollste Kasten war den Kosmos heraus brachte, die Verkaufszahlen waren auch nicht besonders hoch. Meine Tochter die CTA ist hat das Handbuch auch schon durchgeschaut und konnte dieses bejahen. Fazit: einen C2 haben und damit arbeiten sind 2 paar Stiefel.

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 03.01.2016, 10:21

Auch dir ein gutes neues Jahr.
mjwolf hat geschrieben:
ChemieFreiheit hat geschrieben: Anleitung C2 6,65€
Kosmos Archiv :wink:
Ah, danke. In Kopie? Wann besorgt? Neulich schrieb mal jemand (hier oder im board), dass die inzwischen mit alten Chemie-Anleitungen wohl am liebsten nichts mehr am Hut haben wollen würden...
Nein, Original. Februar/März 2015.
mjwolf hat geschrieben:Was sind denn die Unterschiede? Sorry, hab mich einfach mit alten Chemiekästen und den Auflagenunterschieden noch nicht intensiv beschäftigt, hab mich bisher hauptsächlich um Elektronik/Funk gekümmert...
Martin, ich hatte in meiner Jugend den 76er C1 (Junge mit grünem Hemd) und noch nicht die 83er Version (als Grinsejunge bekannt). Deshalb kann dein erwähntes Angebot in ebay für mich nur 2.Wahl sein, ich hätte am liebsten einen 79er C2, das war die erste Version mit gelbem Karton, passt exakt zu meinem alten C1. Dass ich den Original 74er Karton nachbaute lag daran, dass ich erst später sehr hochauflösendes Bildmaterial bekam um einen 79er C2 Karton nachbauen zu können, daher baute ich aus Wilhelm's Bildern den Karton. Wenn sich nochmal die Möglichkeit ergibt auf dem A0-Plotter zu drucken, dann mache ich mir den 79er Karton :D

Zu den Unterschieden der C2-Kästen: Ich las die Erstauflage und habe die 3. Auflage, die auch dem 79er C1 beilag. Die Anleitung des 84er C2 (entspricht deinem ebay-Angebot) kenne ich nicht, ich stimme aber Wilhelm zu so gravierend sollten die sich nicht unterscheiden. Höchstens entfallen ein zwei Versuche oder wurden entschärft. Aber bestimmt gab es an einigen Stellen gute Verbesserungen, damit Versuche noch besser gelingen oder weniger stinken.
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 110
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Uranylacetat » 03.01.2016, 17:26

Nun, ich hatte vor 40 Jahren auch beide Kästen gehabt - den C1 noch mit dem Jungen im roten Hemd vor dem Versuchsaufbau "Bleichwirkung von Schwefeldioxid auf farbige Blüten".

C1 und C2 waren getrennt in sich geschlossene Lerneinheiten; einige Experimente im C2 wurden mit Laborgeräten und Chemikalien aus beiden Kästen kombiniert. Der C1 wurde 1970 als Nachfolger des "Fröhlich´schen Baukasten Chemie" konzipiert. Der C2 sollte neben anspruchsvollen theoretischen Einlagen auch das ab 1978 geltende SI-Einheitensystem näher bringen. Mit den elektronisch-chemischen Experimenten mittels KOSMOtronik-Stecksystem war der C2 damals in der Tat ein Novum....

Ich erinnere mich z. B. noch an die Jodoform-Synthese per Elektrolyse oder an die Leitfähigkeitsmessungen zur Bestimmung des Endpunktes von Neutralisationtitrationen von Säuren und Laugen mit einer Bürette und der entsprechend aufgebauten Schaltung.... :-)
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 396
Registriert: 08.01.2008, 20:42
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Wilhelm » 04.01.2016, 00:43

Etwas verspätet, allen ein gutes Neues Jahr

Der Vollständigkeit halber möchte ich noch folgendes anmerken.
Vom C2 gab es 5 Auflagen
1. Auflage 1974
2. Auflage 1979
3. Auflage 1981
4. Auflage 1983
5. Auflage 1984
Das Deckelbild des Kastens war in der 1. und 2. Auflage gleich, siehe Foto oben, ab der 3. Auflage links neben dem Laborfoto das gelbe pfeilförmige Feld mit Informationen zum Kasten. Der Produkttitel jetzt weiß auf grauen Streifen. Das gelbe Feld sollte die Zugehörigkeit zur Chemie Sparte anzeigen, blau war Elektronik, rot war Physik, Optik etc.

Der Deckel des Kastens wurde ab der 4. Auflage wurde mit dem Foto des grinse Jungen ausgeliefert, an der Seite wieder ebenfalls der gelbe Pfeil mit den Informationen. Das gleich Foto zierte übrigens auch den C1 ab 1983. Die optische Uniformität der beiden Kästen ab diesem Zeitpunkt fand ich persönlich nicht so gut. Die Brille sollte nicht vermitteln das der Bub besonders schlau war, sondern sollte schon einen begrenzten Augenschutz anzeigen , der damals noch nicht vorgeschrieben war.

Das Deckblatt der Handbuches war von der 1. bis zur 3. Auflage gleich.
Das Das Deckblatt des Handbuches der 4. und 5. Ausgabe zeigte einen Ausschnitt des Deckelfotos sowie oben wieder den gelben Pfeil mit den Informationen.
Der C2 dürfte bis zur Einführung des C4000 im Jahr 1990 verkauft worden sein.

Was die Unterschiede der Einzelnen Auflagen betrifft, kann ich nur spekulieren. Das die C2 Variante ab 1983 eine ganz andere Zusammenstellung des Innenleben hatte, das der "Ur C2" ein kleines Chemikalien Fläschchen mehr und eine blaue Flasche weniger, andere orangen farbene Etiketten, hatte wurde ja schon beschrieben, ebenso die wenigen Änderungen von 2,3 Versuchen. Warum es von 81 bis 84 in schneller Abfolge drei Auflagen gab wäre interessant zu wissen. Ich vermute, entweder wurden durch den langsamen Abverkauf die Auflagen bewusst klein gehalten oder, was ich für wahrscheinlicher halte und wie ich gelesen habe, gab es zu dieser Zeit Zahlreiche Änderungen in der Sicherheitseinstufung von Chemikalien mit dann einer völlig überarbeiteten Gefahrstoff-Verordnung 1986.Da wurde Kosmos eben gezwungen seine Produkte anzupassen.
Ich habe nun alle drei Handbücher der unterschiedlichen C1 Varianten - nicht Auflagen - hier kann man deutlich erkennen wie sich die Handbuch Gestaltung im Bezug auf Sicherheitstechnische Texte verändert hat, besonders gravierend ist es dann mit der 3. Variante 14. Auflage, viele Versuche wurden weggelassen oder empfohlen diese nicht zu machen (Formaldehyd).
Deshalb denke ich das beim C2, wenn die Modellvarianten sich tatsächlich so gut wie nicht auf die Versuche auswirkten, die Gestaltung des Handbuches sich eher auf Sicherheitstechnische Texte, Symbole, Anweisungen - unbedingt im Freien machen etc.) auswirkte. Das der gleicheText bei einigen Versuchen zum Teil über Jahrzehnte - bis heute - in verschiedenen Handbüchern zu Tage kommt habe ich auch schon festgestellt, ist aber auch gar nichts falsches dran, warum soll man etwas gutes bewährtes künstlich verkomplizieren.

Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 396
Registriert: 08.01.2008, 20:42
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Wilhelm » 04.01.2016, 04:07

Was mich schon immer sehr interessiert hätte, was aus all den Kindern geworden ist welche die Kosmos Kästen schmückten. Die Die Franckh'sche Verlagshandlung mit ihrer Kosmos Gesellschaft hatten hatten ja alle technischen Mittel dafür im Verlagshaus. Möglicherweise waren es die Kinder von Mitarbeitern. Eigentlich schade das man sowas nicht mehr zurück verfolgen kann.

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 110
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Uranylacetat » 04.01.2016, 10:05

....was ich für wahrscheinlicher halte und wie ich gelesen habe, gab es zu dieser Zeit Zahlreiche Änderungen in der Sicherheitseinstufung von Chemikalien mit dann einer völlig überarbeiteten Gefahrstoff-Verordnung 1986.Da wurde Kosmos eben gezwungen seine Produkte anzupassen.
Das war leider auch so! :oops: Vielen Dank an den Bundesminister des Innern Friedrich Zimmermann (CSU) - nehme ich ihm heute noch übel, obwohl das schon 1976 mit der Arbeitsstoffverordnung (mehr zum Schutz der Arbeitnehmer in der Chemieindustrie) los ging. Bis zum Ende der Ära Schmidt ließ man die Kirche noch weitestgehend im Dorf....

Sorry fürs OT, aber es gehört meiner Meinung dazu, um die Zusammenhänge zu verstehen.... Wegen der Zimmermannschen Aktion und der zurückgehenden Nachfrage wurde 1987 "Chemische Experimente die gelingen" letztmalig von KOSMOS aufgelegt. In den 1990ern gab es von einigen Römpp/Raaf -Titeln nochmal Lizenzausgaben von Weltbild.
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Varianten C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 04.01.2016, 12:41

Wilhelm hat geschrieben:Der Vollständigkeit halber möchte ich noch folgendes anmerken.
Vom C2 gab es 5 Auflagen
1. Auflage 1974
2. Auflage 1979
3. Auflage 1981
4. Auflage 1983
5. Auflage 1984
Das Deckelbild des Kastens war in der 1. und 2. Auflage gleich, siehe Foto oben, ab der 3. Auflage links neben dem Laborfoto das gelbe pfeilförmige Feld mit Informationen zum Kasten. Der Produkttitel jetzt weiß auf grauen Streifen. Das gelbe Feld sollte die Zugehörigkeit zur Chemie Sparte anzeigen, blau war Elektronik, rot war Physik, Optik etc.
[edit]Bezüglich gelber Karton erst 3. Auflage 1981[/edit]Du schriebst in deinem Forum am 14.04.2013 03:43 im Thema C1:
Auf der Rückseite des Buches wurde schon der C2 beworben,
Da dieses Foto aber aus einem Handbuch 12. Aulage von 1980 stammt
ist hier auch nicht die erste Version des C2 zusehen.
Ob in einem Handbuch des C1 zwischen 1974 (1. C2 Auflage) und 1976
entsprechende Werbung ( Foto )erschien ist mir nicht bekannt, wäre aber
Interessant zu wissen.
Ende November wurde ein solcher gelber C2 versteigert mit Handbuch 2. Auflage 1979 (Angebot 181947289824). Von daher wagte ich es von 1979 zu reden.
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 396
Registriert: 08.01.2008, 20:42
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Wilhelm » 05.01.2016, 03:01

Ich habe mich bezüglich der Angaben auf die Mail Korrespondenz mit Herrn Waselowsky bezogen. Allerdings und das ist die Verwirrung, bezieht sich das auf die Handbücher und nicht in jedem Fall auf die Laufzeiten der Kartondeckel da diese durch unterschiedliche Produktionstermine zeitweise nicht überein stimmten. Soll heißen wann genau jetzt die dritte Auflage mit dem gelben Pfeil Deckel ausgeliefert wurde ist nicht 100%ig bekannt. Es ist also sehr gut möglich das der gelbe Pfeil Deckel vor 1981 auf den Markt kam, schon aus Gründen des Angleichens an die anderen Kästen. Ab 75 bekam der AC2000 und der Chemikus den gelben Pfeil, der C1 ab 76 (grünes Hemd). Deswegen fragte ich auch nach einer C1 Anleitung (rotes Hemd) zwischen 74 und 76 um zu schauen ob der C2 da schon beworben wurde. Natürlich wäre es auch Interessant wenn man die Anleitungen C1 (grünes Hemd) 8. Auflage (1976) bis 13. Auflage (1981) hätte, dann könnte man vermutlich genau nachverfolgen ab welcher Ausgabe/Jahr der C2 mit gelbem Pfeil beworben wurde, ich bin zwar schon ein wenig bescheuert aber nicht so das ich mir nun alle 6 Auflagen, möglicherweise noch mit den dazugehörigen Kästen ( ebay Verkäufer können manchmal so gemein sein :wink: ) kaufen werde. Aber falls jemand eine C1 Auflage mit Auflage zwischen 8 und 11 hat, könnte Er/Sie mal nachschauen?

Ich erinnere mich da an eine Diskussion über Abdampfschalen und deren Zuordnung zu den einzelnen Auflagen, ging halt auch nicht, beim zusammenstellen der Kästen gibt es eben immer noch irgendwelche Lagerbestände von Vormodellen und früher hat man noch gespart, da hat man nicht einfach das Lager ausgeräumt und vernichtet wenn neue Modelle im Anmarsch waren. :D

Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 396
Registriert: 08.01.2008, 20:42
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Wilhelm » 07.01.2016, 03:56

Das stand übrigens auf dem gelben Pfeil, man bekam also schon etwas für sein Geld.
Dateianhänge
Kosmos C2 Deckeltext 3. Auflage.jpg
Kosmos C2 Deckeltext 3. Auflage.jpg (134.31 KiB) 15490 mal betrachtet
Kosmos C2 Deckeltext 3. Auflage.jpg
Kosmos C2 Deckeltext 3. Auflage.jpg (134.31 KiB) 15490 mal betrachtet

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 07.01.2016, 09:29

Ich habe leider keine Fotos der Rückseite von der 8.-11. Auflage der C1-Anleitung oder Werbung. Aber ich habe ein Foto einer anderen Version des gelben C2-Kartons [edit](dein Bild hat Jahrgang 85 von Stiftung Warentest, damit ist es der Grinsejunge. Mein Bild ist von einer früheren Version, auch weil weniger Warnhinweise drauf sind :wink: )
In Jürgen's Forum sieht man Werbung von 1983/84 wo der C2 Grinsejunge beworben wird (http://experimentierkasten-board.de/vie ... =95&t=1169). In der Werbung 1982/1983 war noch die Version mit diesem Bild:
[/edit]
IMG_0851b.JPG
IMG_0851b.JPG (1005.63 KiB) 15481 mal betrachtet
IMG_0851b.JPG
IMG_0851b.JPG (1005.63 KiB) 15481 mal betrachtet
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 08.01.2016, 17:27

Nun, nachdem Stefan netterweise auch die Katalogseiten für Chemie aus dem 1980er Katalog ins ee-Wiki gestellt hat (Danke, Stefan! :D ) können wir den Zeitraum des ersten gelben C2 ziemlich genau auf 1980 eingrenzen.
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 110
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Uranylacetat » 11.01.2016, 17:36

jochen_LF-Schmelze.jpg
jochen_LF-Schmelze.jpg (210.26 KiB) 15394 mal betrachtet
jochen_LF-Schmelze.jpg
jochen_LF-Schmelze.jpg (210.26 KiB) 15394 mal betrachtet
Hier maß ich die Leitfähigkeit einer Schmelze mit einer elektronischen Schaltung des C2 - müsste so Anfang der 1980er sein.... :wink:
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
nkrause99
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 89
Registriert: 26.01.2014, 13:41
Wohnort: Köln
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von nkrause99 » 04.09.2016, 17:54

Wäre es möglich diesen Scan zu bekommen?
ChemieFreiheit hat geschrieben:Der Umkarton wurde auf einem A0-Drucker von HP auf Hochglanzpapier ausgedruckt, mit Bucheinbandfolie überzogen und mit Sprühkleber auf den Karton aufgeklebt:IMG_1515_small33.JPG
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 04.09.2016, 20:12

Ich schicke es dir per Mail.
Gruß,

ChemieFreiheit

Elektron
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 54
Registriert: 17.08.2016, 15:07
Flag: Austria

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Elektron » 07.09.2016, 16:14

ChemieFreiheit hat geschrieben:Kosmos-Archiv
Kosmos hat also alle Anleitungsbücher aus Ihrem Firmen-Archiv nach und nach verschleudert (und die Original-Druckdateien wahrscheinlich verschludert)?

Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 396
Registriert: 08.01.2008, 20:42
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Wilhelm » 11.09.2016, 21:05

Elektron hat geschrieben:Kosmos hat also alle Anleitungsbücher aus Ihrem Firmen-Archiv nach und nach verschleudert (und die Original-Druckdateien wahrscheinlich verschludert)?
Das macht wohl kein seriöser Verlag und Kosmos ist einer. Die haben natürlich noch alle Anleitungsbücher, zumindest zurück bis 1943, den da wurde das Verlagsgebäude zusammengebombt. Ob und was da übrig blieb, ob später wieder durch Zukäufe rekonstruiert wurde kann man durch einen einfachen Anruf erfahren.

Elektron
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 54
Registriert: 17.08.2016, 15:07
Flag: Austria

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Elektron » 12.09.2016, 00:24

Ich frage nicht von ungefähr:
http://rigert.com/ee-forum/viewtopic.ph ... ntent12875

Auf der 5. Auflage der C2-Anleitung ist ein Stempel:
ARCHIV
Frankh/sche Verlagsbuchhandlung
Stuttgart-O., Püzerstr. 5-7

Benutzeravatar
mjwolf
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 122
Registriert: 29.08.2013, 20:39
Wohnort: Mannheim
Flag: Germany

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von mjwolf » 12.09.2016, 19:58

Elektron hat geschrieben:Kosmos hat also alle Anleitungsbücher aus Ihrem Firmen-Archiv nach und nach verschleudert (und die Original-Druckdateien wahrscheinlich verschludert)?
Nur, wenn "verschleudert" österreichisch ist für "ganz regulär (als super Service noch Jahrzehnte später) als Ersatzteil verkauft"...

;-)

VG
Martin

Elektron
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 54
Registriert: 17.08.2016, 15:07
Flag: Austria

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Elektron » 13.09.2016, 00:54

Meine für das Archiv zurückgehaltenen Exemplare würde ich nicht als Ersatzteil verkaufen.

"verschleudern" scheint reguläres Deutsch zu sein. Ich hab es zumindest auf die schnelle in keinem Online-Wörterbuch über Österreichisches Deutsch gefunden.

http://www.duden.de/rechtschreibung/verschleudern
  1. (eine Ware) unter dem Wert, zu billig verkaufen
  2. (abwertend) leichtfertig in großen Mengen ausgeben

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 159
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von ChemieFreiheit » 13.09.2016, 07:09

@suntri: Könnte diese Diskussion verschoben werden nach Kosmos/Diverses/Anleitungsbücher C4000, C3000, C1, C2 ?
(ich schreibe zusätzlich eine PM)
Gruß,

ChemieFreiheit

Elektron
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 54
Registriert: 17.08.2016, 15:07
Flag: Austria

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Elektron » 13.09.2016, 20:13

Also ich hab ausdiskutiert, es sei den jemand weiß nähere Fakten.

Elektron
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 54
Registriert: 17.08.2016, 15:07
Flag: Austria

Re: Aufbau Kosmos C2

Beitrag von Elektron » 13.09.2016, 20:16

Außerdem würde ich eher einen neuen Thread beginnen, statt diesen zu verschieben. Der obere Teil betrifft ja ein anderes Thema.

Antworten

Zurück zu „Kosmos C2“