aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u. 7493

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
DL8MA-1
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 130
Registriert: 17.12.2011, 10:48
Kontaktdaten:

aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u. 7493

Beitrag von DL8MA-1 » 17.02.2013, 18:19

hallo,

In der ersten Hälfte der 70iger Jahre des letzten Jahrhunderts wurde von ITT Intermetall Experimentierbausätze zur TTL-Digitaltechnik herausgegeben.

Im Vorwort eines der Anleitungshefte steht:
Diese Schrift und der Experimentierbausatz mit der ITT Schaltung MIC 7400 sollen die Einarbeitung in die moderne Digitaltechnik fördern.

Durch klare Verständlichkeit und einfache Versuche sollen nicht nur dem Techniker - der bisher mit Transistoren und anderen INTERMETALL-Einzelhalbleitern gearbeitet hat - bestimmte Zusammenhänge erläutert werden; diese Einführung soll auch den Unterricht in technischen Lehranstalten unterstützen.

Ich konnte jeweils einen fertig aufgebauten Experimentierbausatz ergattern:

"Experimente mit der TTL-Schaltung MIC 7400"

"Experiment mit der TTL-Zählerschaltung MIC 7493"

Es ist schon interessant zu sehen wie damals ein Hersteller die Einführung einer neuen Technik aktiv unterstützt hat.

Eine Beschreibung mit Bilder und Video hab ich hier eingestellt: => http://www.dl8ma.de/elektronik/digitaltechnik/

Lothar Harz
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 03.04.2008, 14:55
Wohnort: Reisbach Niederbayern

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von Lothar Harz » 20.02.2013, 13:59

Hallo,
das weckt Erinnerungen an mein "digi-buch 1" von Elektor aus 1975.
Die beigelegte Platine habe ich bestückt und damit Vieles gelernt.

Ein Spiritusbad vor einigen Wochen hat sie gereinigt und die Lötstellen glänzen silbern.
Neue Litzen mit Schrumpfschlauch an den Steckhülsen für die Lötnägel bleiben jetzt heil.

Ein 1 MHz-Quarz im Thermostat geregelten Ofen gibt über eine 7490-Teilerkette bis herunter zu 1 Hz ab, mit vielen Zwischenstufen.
Er ist von Drehwanz und auch schon "antik".
Des Weiteren habe ich ein Evaluation Kit aus 1935 mit MAX038, F 0,1 Hz bis 20 MHz, ein RIM- Zählerbaustein aus 1995 ergänzt das alles,
ein HAMEG 208 Speicheroszi zeigt das Ergebnis an.

Ich kann gerne Bilder und eventuell auch Kopien aus dem Buch senden,
über 08735-691 bin ich telefonisch fast immer erreichbar.
Das geht schneller als die Tipperei, zu der ich lange brauche.

Mit freundlichen Grüßen
Lothar Harz

honx4amiga
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 19.11.2010, 00:11
Wohnort: Babylon 5, Sector Red: Zocalo
Kontaktdaten:

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von honx4amiga » 21.02.2013, 16:53

das ist was cooles! hätt ich auch gern! und du hast sogar ne dokumentation dabei, du kannst aktiv damit arbeiten!

ich war vor über nem jahr leider dämlich genug, mir nen itt mp experimenter zu kaufen, leider ohne dokumentation. :x
welch seltendämliche schnapsidee! nun hock ich seit über nem jahr auf nem gerät, mit dem ich nix anfangen kann.
und verticken kann ich das teil wegen unvollständigkeit vermutlich auch nicht, da ja besagte dokumentation fehlt.
wäre am ende wohl ohnehin ein verlustgeschäft, denn für meinen kaufpreis plus versandgeführen nähme das keiner.
irgendwie fehlt mir aber die rache-energie, um hier nen namen zu nennen...

@lothar herz: an bildern und buch wär ich durchaus interessiert, das wär klasse! vielen dank schonmal im voraus!

Benutzeravatar
Level5
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 520
Registriert: 04.02.2007, 23:28
Wohnort: bei Peine

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von Level5 » 22.02.2013, 00:45

Du darfst ruhig einen Namen nennen!
Ich habe Dir bereits per PN ausführlich die Gründe erklärt, warum ich momentan nicht in der Lage bin, die Scans zu machen.
Das Leben besteht leider nicht nur aus Freizeit und Hobby - als Erwachsener solltest Du das sicher selbst wissen!
Du bekommst die Scans noch auf einem USB-Stick, sobald ich die technischen Vorraussetzungen dafür habe (neuer Rechner) und etwas mehr unverplante Freizeit.
Geduld ist eine Tugend - leider geht es nicht anders... :?
Gruss,
Matze

Kinder betet, Vater lötet...

thefarside
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 21.01.2009, 13:08
Wohnort: Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von thefarside » 24.02.2013, 10:40

Von ITT gabs dann noch den großen "Fachlehrgang" im Aktenkoffer. Hier sind alle wichtigen IC's der 74er Serie dabei (in einer Stange) und der gesamte Lehrgang umfasst 2 Leitzordner.

Für die IC's gibt hochwertige Textool-Fassungen und ein Netzgerät ist auch schon mit dabei.

Ein wunderschönes Spielzeug und noch regelmässig bei mir im Gebrauch!
Dateianhänge
DSCN2162.JPG
Und hier das "Experimentierboard"
DSCN2162.JPG (69.89 KiB) 13398 mal betrachtet
DSCN2162.JPG
Und hier das "Experimentierboard"
DSCN2162.JPG (69.89 KiB) 13398 mal betrachtet
DSCN2161.JPG
Hier ist der Koffer aufgeklappt
DSCN2161.JPG (61.46 KiB) 13398 mal betrachtet
DSCN2161.JPG
Hier ist der Koffer aufgeklappt
DSCN2161.JPG (61.46 KiB) 13398 mal betrachtet
Michael
Extra Bavariam nulla vita, et si est vita, non est ita. (Bayrisches Sprichwort)

thefarside
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 21.01.2009, 13:08
Wohnort: Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von thefarside » 24.02.2013, 10:52

Und, da ich grad so am Fotografieren bin, hier noch ein Schätzchen in einem Koffer, der Z80-Trainer von SEL Pforzheim!
Dateianhänge
DSCN2163.JPG
Der Z80-Koffer von SEL
DSCN2163.JPG (97.97 KiB) 13398 mal betrachtet
DSCN2163.JPG
Der Z80-Koffer von SEL
DSCN2163.JPG (97.97 KiB) 13398 mal betrachtet
DSCN2167.JPG
Das "Motherboard"
DSCN2167.JPG (96.27 KiB) 13398 mal betrachtet
DSCN2167.JPG
Das "Motherboard"
DSCN2167.JPG (96.27 KiB) 13398 mal betrachtet
Michael
Extra Bavariam nulla vita, et si est vita, non est ita. (Bayrisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Peter
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 345
Registriert: 29.07.2006, 13:22
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von Peter » 24.02.2013, 11:07

thefarside hat geschrieben:Und, da ich grad so am Fotografieren bin, hier noch ein Schätzchen in einem Koffer, der Z80-Trainer von SEL Pforzheim!
Hallo Michael,
ist ja unglaublich, dieser Aufwand. Die Systeme kannte ich noch gar nicht.Danke fürs Einstellen der Fotos.
mfg
Peter

thefarside
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 21.01.2009, 13:08
Wohnort: Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von thefarside » 24.02.2013, 11:23

Gerne geschehen. Hier nochmal die Ansicht ein bisschen größer.
Ich muß noch mal im "Aussenlager" suchen, ich glaube, einen Mikroprozessor Lehrgang gibt es von ITT auch noch.
Dateianhänge
DSCN2162.JPG
ITT Lehrgang
DSCN2162.JPG (168.58 KiB) 13392 mal betrachtet
DSCN2162.JPG
ITT Lehrgang
DSCN2162.JPG (168.58 KiB) 13392 mal betrachtet
DSCN2167.JPG
SEL Z80 Trainer
DSCN2167.JPG (194.29 KiB) 13392 mal betrachtet
DSCN2167.JPG
SEL Z80 Trainer
DSCN2167.JPG (194.29 KiB) 13392 mal betrachtet
Michael
Extra Bavariam nulla vita, et si est vita, non est ita. (Bayrisches Sprichwort)

thefarside
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 21.01.2009, 13:08
Wohnort: Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von thefarside » 24.02.2013, 12:03

Hier noch von ITT "Experimentieren mit dem TTL-Schieberegister MIC 7495".

Leider ist das Schieberegister-IC kaputt und so konnte ich den Lehrgang noch nicht testen. Ein neuer Käfer liegt schon in der Bastelstube, habs aber aus Zeitgründen noch nicht umlöten können.


Das ganze war auch ein Bausatz zum Selbstlöten.
Mit dabei ist eine UND-Schaltung aus 4 Dioden, ein 7400 (2* NAND) und ein 74132 (2* Schmitt-Trigger).
Das Handbuch mit 36 Seiten ist didaktisch sehr gut aufgebaut.
Dateianhänge
DSCN2169.jpg
MIC 7495
DSCN2169.jpg (119.11 KiB) 13384 mal betrachtet
DSCN2169.jpg
MIC 7495
DSCN2169.jpg (119.11 KiB) 13384 mal betrachtet
Michael
Extra Bavariam nulla vita, et si est vita, non est ita. (Bayrisches Sprichwort)

thefarside
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 21.01.2009, 13:08
Wohnort: Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von thefarside » 24.02.2013, 12:17

Und als Abschluss meiner heutigen "Fotosession" :lol:
ein Phywe-Digitaltrainer nach FEoLL mit den wichtigsten Digitalbausteinen, die es so gibt.
Stabiles Plastikgehäuse, 220V Anschluss, regelbarer Taktgenerator, Verdrahtung mit 2mm-Steckern.
Tolle Dokumentation, auch ein sehr schönes Teil von 1993.
Dateianhänge
DSCN2170.jpg
Phywe
DSCN2170.jpg (136.59 KiB) 13381 mal betrachtet
DSCN2170.jpg
Phywe
DSCN2170.jpg (136.59 KiB) 13381 mal betrachtet
Michael
Extra Bavariam nulla vita, et si est vita, non est ita. (Bayrisches Sprichwort)

honx4amiga
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 19.11.2010, 00:11
Wohnort: Babylon 5, Sector Red: Zocalo
Kontaktdaten:

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von honx4amiga » 24.02.2013, 21:33

das sind schöne schätzchen, die hätt ich allesamt auch gerne! hast du irgendwas davon zufällig doppelt?
vor allem am z80 koffer von sel hätte ich sehr ausgeprägtes und starkes interesse!!!

Benutzeravatar
Level5
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 520
Registriert: 04.02.2007, 23:28
Wohnort: bei Peine

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von Level5 » 24.02.2013, 22:24

Den Z80-Trainer und den Digi-Trainer habe ich auch.
Zum Digi-Trainer fehlen mir aber die Verbindungskabel und die Dokumentation, daher weiss ich auch nicht, welche IC zum Lieferumfang gehören müssten.
Gruss,
Matze

Kinder betet, Vater lötet...

Benutzeravatar
Level5
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 520
Registriert: 04.02.2007, 23:28
Wohnort: bei Peine

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von Level5 » 25.02.2013, 18:30

Ein weiterer Digi-Trainer aus meinem Bestand, sowie der ITT Digital-Experimenter (beide leider ohne Doku und Kabel):
Dateianhänge
Digital-Experimenter.JPG
Digital-Experimenter.JPG (99.69 KiB) 13324 mal betrachtet
Digital-Experimenter.JPG
Digital-Experimenter.JPG (99.69 KiB) 13324 mal betrachtet
Digi-Trainer2.JPG
Digi-Trainer2.JPG (126.47 KiB) 13327 mal betrachtet
Digi-Trainer2.JPG
Digi-Trainer2.JPG (126.47 KiB) 13327 mal betrachtet
Gruss,
Matze

Kinder betet, Vater lötet...

Benutzeravatar
Level5
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 520
Registriert: 04.02.2007, 23:28
Wohnort: bei Peine

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von Level5 » 25.02.2013, 19:51

Zu dem folgenden System konnte ich bisher leider keinerlei Infos finden - vielleicht weiss da jemand mehr drüber:
(Oberteil und Unterteil des Koffers lassen sich voneinander trennen und nebeneinander plazieren, die Module sind auf der Trägerplatine beliebig plazierbar, Verbindungen über 2mm Bananenstecker)
Dateianhänge
Deckel.JPG
Deckel.JPG (54.36 KiB) 13316 mal betrachtet
Deckel.JPG
Deckel.JPG (54.36 KiB) 13316 mal betrachtet
Unterteil.JPG
Unterteil.JPG (118.18 KiB) 13316 mal betrachtet
Unterteil.JPG
Unterteil.JPG (118.18 KiB) 13316 mal betrachtet
Oberteil.JPG
Oberteil.JPG (106.99 KiB) 13316 mal betrachtet
Oberteil.JPG
Oberteil.JPG (106.99 KiB) 13316 mal betrachtet
Gruss,
Matze

Kinder betet, Vater lötet...

thefarside
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 21.01.2009, 13:08
Wohnort: Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von thefarside » 26.02.2013, 19:09

Level5 hat geschrieben:Den Z80-Trainer und den Digi-Trainer habe ich auch.
Zum Digi-Trainer fehlen mir aber die Verbindungskabel und die Dokumentation, daher weiss ich auch nicht, welche IC zum Lieferumfang gehören müssten.
Hallo Matze,
war jetzt 2 Tage unterwegs auf Seminar, einen Tag davon in München. Ganz in der Nähe des Hotels ist der letzte noch verbliebene Elektronikladen, Fa. Hartnagel. Hier habe ich natürlich wieder stöbern müssen.... :shock: dort gibts auch die entsprechenden Einzelteile, um die Verbindungskabel herstellen zu können. Leider hab ich Deine Nachricht zu spät gelesen, sonst hätt ich Dir was mitbringen und schicken können. Also, wenn Du mal in München bist, in die Schillerstrasse laufen...

Bei meinem Digi-Trainer sind folgende IC's im "Lieferumfang" mit dabei:
7400 - Texas Instruments 3*
7402 - Hitachi 2*
7404 - Hitachi 1*
7408 - Hitachi 1*
7410 - Hitachi 2*
7411 - ITT 1*
7420 - ITT 1*
7432 - Hitachi 1*

Da ich den Trainer von einem ehemaligen ITT-Mitarbeiter geschenkt bekommen habe, weiß ich nicht, ob dies die Originalbestückung ist (ich vermute eher nicht, da nur 2 Käfer von ITT sind).

Die Handbücher habe ich in meinem anderen Keller ausgelagert (sonst kriegt meine Frau irgendwann mal einen Anfall :evil:), wenn ich wieder dort bin (liegt etwas abseits, dafür günstig und trocken), hol ich sie mal raus und schau nach, ob dort noch was von der Bestückung steht!
Michael
Extra Bavariam nulla vita, et si est vita, non est ita. (Bayrisches Sprichwort)

Benutzeravatar
JuergenK
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 25.12.2006, 17:56
Wohnort: D-Herford
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von JuergenK » 27.02.2013, 15:37

thefarside hat geschrieben:...weiß ich nicht, ob dies die Originalbestückung ist
Das ist die Original-Bestückung des Digi-Trainers. Der Kasten hat ein Beiblatt, in dem genau diese TTLs, auch hinsichtlich der Anzahl, aufgeführt sind.

JuergenK
alte Radioexperimentierkästen ansehen? Aber gerne. Nämlich hier bei mir: http://www.experimentierkasten-board.de :-) :-)

Benutzeravatar
Level5
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 520
Registriert: 04.02.2007, 23:28
Wohnort: bei Peine

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von Level5 » 27.02.2013, 20:08

Vielen Dank, das bringt mich schonmal weiter :D

@thefarside:
Hast Du zufällig die genaue Bezeichnung der Verbinder-Hülsen?
Ich muss mal im Web nachsehen (falls die auch online aktiv sind), ob die auch versenden, eventuell werde ich dort mal anrufen und nachfragen, ob ein Versand möglich wäre.
Vielleicht gibt es auch andere Händler, wo man die Verbinder bekommen kann.
Gruss,
Matze

Kinder betet, Vater lötet...

thefarside
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 21.01.2009, 13:08
Wohnort: Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von thefarside » 27.02.2013, 21:31

Hallo Matze,
die Dinger nennen sich Steckschuhe. Das Problem ist nur, welche mit dem richtigen Durchmesser zu finden (2,35mm). Ich hab mal ein bisschen im Internet recherchiert und hab bei http://www.rs-online.com unter der Bestellnummer 756-1202 was gefunden, das einigermassen passen könnte.
Beim genaueren Betrachten des Teiles ist mir dieses irgendwie bekannt vorgekommen und hab folgendes ausprobiert:
Du kennst bestimmt die 4poligen weissen Steckverbinder an den PC-Netzteilen, die die Stromversorgung der alten IDE-Festplatten, CD-Laufwerken oder Floppylaufwerken herstellen.
Die einzelnen Steckverbinder kann man vorsichtig aus dem Steckergehäuse hebeln (innen etwas zusammendrücken). Und diese passen auf die Steckstifte vom Digitrainer!
Die Teile bekommst Du auch günstig auf gewissen Online-Plattformen (am besten auf der USA-Seite mit .com) unter der Artikelbezeichnung molex female pin (50 Stück für 4 Dollar incl. Versand)!
Michael
Extra Bavariam nulla vita, et si est vita, non est ita. (Bayrisches Sprichwort)

Benutzeravatar
JuergenK
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 25.12.2006, 17:56
Wohnort: D-Herford
Flag: Germany
Kontaktdaten:

ITT Digi-Trainer

Beitrag von JuergenK » 28.02.2013, 18:35

Wenn es beim ITT Digi-Trainer original sein bzw. werden soll (jeweils in den Farben blau, rot, schwarz, gelb, weiß, grün):
  • 4 Verbindungskabel 10 cm
    4 Verbindungskabel 20 cm
    1 Verbindungskabel 30 cm
    1 Verbindungskabel 40 cm
Durchmesser incl. Isolation ca. 1,85 mm. Tatsächlich sind die Leitungen einschließlich Stecker übrigens ca. 1,5 cm länger. :D

JuergenK
alte Radioexperimentierkästen ansehen? Aber gerne. Nämlich hier bei mir: http://www.experimentierkasten-board.de :-) :-)

Benutzeravatar
Level5
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 520
Registriert: 04.02.2007, 23:28
Wohnort: bei Peine

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von Level5 » 28.02.2013, 19:03

thefarside hat geschrieben: Du kennst bestimmt die 4poligen weissen Steckverbinder an den PC-Netzteilen, die die Stromversorgung der alten IDE-Festplatten, CD-Laufwerken oder Floppylaufwerken herstellen.
Die einzelnen Steckverbinder kann man vorsichtig aus dem Steckergehäuse hebeln (innen etwas zusammendrücken). Und diese passen auf die Steckstifte vom Digitrainer!
Guter Tip :D
Ich habe es gerade mal ausprobiert (hatte noch einen Stecker mit abgeschittenen Leitungen in der Schublade).
Nach einmal auf den Kontaktstift aufpressen, passt der Duchmesser.
Nun werde ich mir mal einen kleinen Vorrat ordern...
Gruss,
Matze

Kinder betet, Vater lötet...

thefarside
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 21.01.2009, 13:08
Wohnort: Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee

Re: aus den 70igern: Experimente m. TTL-Schaltungen 7400 u.

Beitrag von thefarside » 28.02.2013, 19:28

Level5 hat geschrieben:
thefarside hat geschrieben: Du kennst bestimmt die 4poligen weissen Steckverbinder an den PC-Netzteilen, die die Stromversorgung der alten IDE-Festplatten, CD-Laufwerken oder Floppylaufwerken herstellen.
Die einzelnen Steckverbinder kann man vorsichtig aus dem Steckergehäuse hebeln (innen etwas zusammendrücken). Und diese passen auf die Steckstifte vom Digitrainer!
Guter Tip :D
Ich habe es gerade mal ausprobiert (hatte noch einen Stecker mit abgeschittenen Leitungen in der Schublade).
Nach einmal auf den Kontaktstift aufpressen, passt der Duchmesser.
Nun werde ich mir mal einen kleinen Vorrat ordern...
Freut mich, dass ich Dir helfen konnte!

Hier hab ich noch etwas off-topic mein aktuelles Spielzeug fotografiert, mit dem ich momentan beruflich und privat arbeite- mein EasyPIC v7 Evaluation Board, mit dem man in allen Hochsprachen schön SÄMTLICHE pic-Serien programmieren und testen kann. Wens interessiert: http://www.mikroe.com/easypic/ Ist sehr zu empfehlen und unterscheidet sich wesentlich von den etwas preisgünstigeren Boards!
Dateianhänge
DSC_2569.jpg
DSC_2569.jpg (291.6 KiB) 13205 mal betrachtet
DSC_2569.jpg
DSC_2569.jpg (291.6 KiB) 13205 mal betrachtet
Michael
Extra Bavariam nulla vita, et si est vita, non est ita. (Bayrisches Sprichwort)

Antworten

Zurück zu „Diverse“