NKM Elektronikbaukasten

Moderator: suntri

Antworten
Lothar
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 11
Registriert: 16.02.2012, 15:16

NKM Elektronikbaukasten

Beitrag von Lothar » 25.03.2012, 19:06

Vor einiger Zeit bekam ich einen NKM Baukasten 100 des VEB Numerik "Karl Marx". Er beinhaltet 2 Stück 11 x 14,5 cm Große Aufbauplatten, die ähnlich der bekannten Labor-Steckboards funktionieren. Die Kontakte werden jedoch mittels der beiliegenden breiten Federn hergestellt die jeweils 4 Kontaktlöcher verbinden. Die Kontaktlöcher wiederum sind in Blöcken unterschiedlicher Größe aufgeteilt. Desweiteren gehören zu dem Elektronikkasten abisolierte Verbindungsdrähte in ausreichender Anzahl, 40 elektonische Bauteile wie Widerstände, Kondensatoren, LEDs, viele sonstige Bauelemente und 4 Module, bestückte kleine Platinen (1 Lautsprecherbuchse, 2 mit je 2 Transistoren, 1 mit 2 Potis, und 1 mit einem 4fach OP), die direkt eingesteck werden können. Ein ausführliches 84seitiges Handbuch DIN A 4 mit 40 Schaltungen gehört dazu. Dabei sind auch noch 2 Batteriefächer, eines davon mit einer Stabilisierungsschaltung. Es fehlt nur noch der Trafo, 6-12 V, um die benögtigten Spannungen bereitszustellen. Die Aufbauplatten und die Batteriefächer können mittels Schienen zu einem kompletten Ganzen verbunden werden. Laut dem Anleitungsheft gibt es noch einen Ergänzungskasten 150. Damit erweitert sich das Angebot auf über 70 Versuche, verbunden mit einem kleinen Biedienungspult

Antworten

Zurück zu „NKM (DDR)“