Anleitung Kosmos Radio+Elektronik A

Moderator: suntri

Antworten
toro4000
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2008, 10:36

Anleitung Kosmos Radio+Elektronik A

Beitrag von toro4000 »

Hey,
Ich suche die Anleitung für einen R+E A.Kann man die noch irgendwo
downloaden?
MFG
toro4000

toro4000
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2008, 10:36

Re: Anleitung Kosmos Radio+Elektronik A

Beitrag von toro4000 »

Kann die mir nirmand zuschicken oder so :cry:
Grüße
toro4000

Benutzeravatar
re06356

Re: Anleitung Kosmos Radio+Elektronik A

Beitrag von re06356 »

Hey Toro,
die Anleitung ist 160 Seiten dick, hat DIN A4 Format und ist gebunden. Hab mal versucht das gute Stück zu kopieren, ohne Erfolg.
Hab selber nur eine, die ich auch noch brauche. Sollte ich die Tage noch mal eine bekommen, dann melde ich mich.

Benutzeravatar
JuergenK
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 93
Registriert: 25.12.2006, 17:56
Wohnort: D-Herford
Kontaktdaten:

Re: Anleitung Kosmos Radio+Elektronik A

Beitrag von JuergenK »

die Anleitung ist 160 Seiten dick, hat DIN A4 Format und ist gebunden
nanu?

Das Anleitungsbuch hat 114 Seiten, A5-Format und Spiralbindung. Jedenfalls, wenn der Kasten "Radio + Elektronik A" aus den 50ern gemeint ist:

http://hamscheberg.foren-city.de/topic, ... -1958.html

@ toro4000: Ich habe die 4 Bücher zu dieser KOSMOS Radio + Elektronik-Serie A, B, C und D vor einiger Zeit mal für dieses Forum gescannt. Wenn Interesse an den Dateien als CD vorhanden ist, dann bitte Nachricht.

JuergenK
alte Radioexperimentierkästen ansehen? Aber gerne. Nämlich hier bei mir: http://www.experimentierkasten-board.de :-) :-)

toro4000
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 17
Registriert: 03.10.2008, 10:36

Re: Anleitung Kosmos Radio+Elektronik A

Beitrag von toro4000 »

Hey,
hat sich jetzt erledigt :D Suntri hat mir Buch auf CD geschickt :wink: Und ja ich meinte Radio+Elektronik A.
Jetzt habe ich noch eine Frage:Kann man den Trafo noch ungefährlich benutzen?Damals war ja auch noch alles auf 220V ausgeleg.Macht das jetzt Probleme?Und wenn ja wie benutzt ihr dann jetzt den Baukasten?
Viele Grüße
toro4000

Benutzeravatar
JuergenK
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 93
Registriert: 25.12.2006, 17:56
Wohnort: D-Herford
Kontaktdaten:

Re: Anleitung Kosmos Radio+Elektronik A

Beitrag von JuergenK »

Kann man den Trafo noch ungefährlich benutzen?Damals war ja auch noch alles auf 220V ausgeleg.Macht das jetzt Probleme?
Hallo toro4000,

nein, da musst Du keinerlei Probleme befürchten, auch wenn die Netzspannung heutzutage z.B. 5 % über den damaligen 220 V liegt.

Der KOSMOS Radio + Elektronik A ist ein Kasten der späten 50er Jahre, der mit einem Minimum an Bauteilen (Transistoren: nur ein einziger im Grundkasten, die waren damals deutlich teurer als Röhren) auskam. Dank Heinz Richter, der die Kastenserie damals konzipierte, konnte man mit sehr wenig Mitteln sehr viel experimentieren - und lernen (auch wenn nicht alles von Richter funktionierte :wink: ).

Viel Vergnügen mit den KOSMOS-Experimenten der späten 50er bzw. frühen 60er Jahre - gewissermaßen bereits historisch, das Konzept und der Kasten sind ja immerhin schon 5 Jahrzehnte alt. :D

JuergenK
alte Radioexperimentierkästen ansehen? Aber gerne. Nämlich hier bei mir: http://www.experimentierkasten-board.de :-) :-)

mc71
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 119
Registriert: 16.04.2008, 15:53

Re: Anleitung Kosmos Radio+Elektronik A

Beitrag von mc71 »

Die Nennspannung ist 10V höher, aber die obere Toleranzgrenze ist nahezu unverändert geblieben (plus ein halbes Volt oder so, also zu vernachlässigen); 'aushalten' können muß der Trafo das also. Probleme gibt es eher aufgrund des Alters. Sollte er übermäßig warm werden oder unangenehm brummen: Lieber nicht für Netzspannungsexperimente nutzen. Und es kann auch nciht schaden, wenn man die isolierabdeckung durch etwas stabileres ergänzt- es gab sogar mal ein foto im netz, wo diese ganz fehlte. Das dürfte aber schon damals nicht erlabt gewesen sein...

Anregung für unsere Praktiker: Wir brauchen ein einfaches Windungsschluß-Prüfgerät, um internen Kurzschlüssen der Trafowicklung auf die Spur zu kommen. Da sollte doch was machbar sein...

Benutzeravatar
JED

Re: Anleitung Kosmos Radio+Elektronik A

Beitrag von JED »

Hi,

da gab's mal eine Abdeckung auf dem Trafo? Ich erinnere mich nur an ein bisschen Vergussmasse unten am Stecker...

Gruß
Joachim

Benutzeravatar
JuergenK
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 93
Registriert: 25.12.2006, 17:56
Wohnort: D-Herford
Kontaktdaten:

Re: Anleitung Kosmos Radio+Elektronik A

Beitrag von JuergenK »

Hallo JED,
da gab's mal eine Abdeckung auf dem Trafo? Ich erinnere mich nur an ein bisschen Vergussmasse unten am Stecker...
ja, bei der späten Ausgabe des Radio + Elektronik A, welche auch schon die Klemmen des "Nachfolgekastens" Elektronik-Labor XG hatte, waren der Trafo und seine Anschlüsse mit einem Kästchen aus Pappe umgeben. Feucht werden durfte das ganze allerdings nicht... ;-)

JuergenK
alte Radioexperimentierkästen ansehen? Aber gerne. Nämlich hier bei mir: http://www.experimentierkasten-board.de :-) :-)

Antworten

Zurück zu „Anleitungen, Experimente, Fehlerbehebung, eigene Schaltungen“