Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 404
Registriert: 08.01.2008, 20:42
Flag: Germany

Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Beitrag von Wilhelm » 19.12.2019, 01:43

Interessenhalber schaue ich immer wieder bei ebay vorbei auf der Suche nach Angeboten im Chemie Kasten Segment. Kosmos u.a.
Seit geraumer Zeit stelle ich fest, das die Angebote für ältere Kästen massiv abgenommen haben.
Es gibt so gut wie nichts vernünftiges mehr am Markt, die wenigen Offerten sind oft sehr teuer.
Wenn ich das vergleiche von vor ca. zehn Jahren ist der Markt ausgelutscht.
Wer für sich oder seine Kinder noch etwas halbwegs vernünftiges sucht sollte zur teuren Vorweihnachtszeit zuschlagen,
ansonsten ist nicht mehr viel Geboten. Offenbar ist der größte Teil der Kästen die Überdauert haben in fester Hand, die nur noch los lässt
wenn sie kalt und tot ist. Das nennt sich dann Sammlungsauflösung.

Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 194
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA
Flag: Austria

Re: Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Beitrag von Physiker66 » 19.12.2019, 23:02

Nicht nur Kosmos Kaesten ....
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 130
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Beitrag von Uranylacetat » 25.12.2019, 14:33

Was die Chemie-Experimentierkästen - hier nicht nur KOSMOS, sondern generell - stimme ich Dir Wilhelm voll und ganz zu; wenn auch zusätzlich aus ganz anderen Gründen:

Durch den seit nahezu zwei Jahrzehnten herrschenden Zeitgeist der staatlich geförderten und medial verbreiteten "Chemophobie" ist es nahezu unmöglich geworden, als Hobbychemiker bzw. Privatperson ohne "Sachkunde-Nachweis" an benötigte und "interessante" Chemikalien für höchst interessante chemische Experimente zu kommen.

"Chemie für echte Schmutzfinger" ist es auch es nun mal, wenn ab und zu´s stinkt. blitzt oder knallt - und wenn´s nur "Opas Blitzlichtpulver" ist. Genauso gehört der Umgang mit Säuren, Laugen, gesundheitsschädlichen und giftigen Chemikalien zum verantwortungsvollen und interessanten Experimentieren je nach Altersstufe dazu....

Die modernen Experimentierkästen dagegen wurden jedoch aus Angst des Staates und auch der Gesellschaft vor Terrorismus und der Furcht der Autoren vor Haftung für gefährlichere Experimente immer harmloser - wie ich es vor längerer Zeit mit einem KOSMOS CHEMIELABOR C1000 erlebe.... Dagegen ist der KOSMOS All Chemist 2000, mit dem ich vor fast 45 Jahren anfing, die reinste Wucht; z. B. mit'm netten Tischfeuerwerk oder der "Salzsäure-Fabrik"...

Gesamtgesellschaftlich ist dieses Hobby meiner Meinung nach heutzutage nicht mehr erwünscht. Und das "praktische Heranführen der Jugend an die Naturwissenschaften", das in den alten Experimentierbüchern immer so schön zitiert wird, ist ein historisches Phänomen geworden. Es ist heute nicht mehr nötig, weil die Naturwissenschaften Selbstläufer geworden sind. Die Geschichte hat die Hobbychemiker de facto abgeschafft. Natürlich tut mir das leid, weil ich mein Hobby liebe. Andererseits glaube ich wirklich, daß es eine historische Episode war, die vorbei ist.

Wenn ich mir die heutigen Experimentierkästen - auch zu anderen Themen - so angucke, so sollen diese mit wenigen Ausnahmen Kinder und Jugendlich fast nur noch "bespaßen" und nicht mehr so forschen lehren; u. a. auch, weil es heute schnell gehen soll und möglichst nichts kosten soll. Dementsprechend fallen auch interessantere - wenn auch komplexere - Sachverhalte und Experimente aus Mangel an engagierten Chemielehrern und gängelnden Schulleitungen wegen Haftung für gefährlichere Versuche / Experimente immer mehr weg. Deswegen wundere ich mich auch nicht mehr über die Ergebnisse der OECD-Studien zu den MINT-Fächern in Deutschland.

Erst wenn in Deutschland und EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der allerletzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
Helferlein
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 13.10.2015, 14:15
Wohnort: D-Mettmann, GR-Prinos/Mik. Kasaviti/Thassos
Flag: Germany

Re: Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Beitrag von Helferlein » 25.12.2019, 15:02

Hallo zusammen,

ja, das waren noch Zeiten als ich in "unserer" Drogerie als 13jähriger noch Salpeter und Schwefel kaufen konnte. Die alte Kaffeemühle wurde als "Pulvermühle" umgenutzt und anschließend hat es mächtig "bum" gemacht. Später, alle Finger waren noch dran, habe ich mich dann doch auf die Elektronik gestürzt. Dies aber nicht ohne "rums" oder "zisch" (Raketen). Diesmal jedoch mit elektronischem Zeit- oder Fernzünder und aus sicherer Entfernung versteht sich.

Heute muss ich, wenn ich Chemikalien für das Ätzen von Platinen bestelle meinen Personalausweis vorlegen. Es könnte ja wieder "bum" machen :lol: .

Es grüßt vom Rhein
das Helferlein

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 130
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Beitrag von Uranylacetat » 25.12.2019, 15:46

Hallo Helferlein,

ja, auch bei mir musste Omas Kaffeemühle als "Pulvermühle" herhalten.... 8) Und wenn ich mal keinen Salpeter bekam, nahm ich ich aus dem benachbarten Blumenladen halt "Unkraut-Ex"...

Zum Glück sind unsere "Taten" verjährt, denn seit 2003 sind diese zu Straftaten "mutiert":

§ 310 Vorbereitung eines Explosions- oder Strahlungsverbrechens ....

Als Folge des 9/11.... Witzigerweise erschien 2003 kurz vor der Änderung ein Themenkasten "Feuer & Flamme" von KOSMOS und wurde tatsächlich noch bis 2007 verkauft ... 8)

Gruß von der Panke an den Rhein!
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
Helferlein
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 13.10.2015, 14:15
Wohnort: D-Mettmann, GR-Prinos/Mik. Kasaviti/Thassos
Flag: Germany

Re: Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Beitrag von Helferlein » 25.12.2019, 18:18

Hallo zusammen,

ja, so war es.

1969 gab es einen ersten Preis bei Jugend forscht für den Bau von Raketen > https://www.jugend-forscht.de/projektda ... akete.html <. Ohne heute verbotene Substanzen wäre das nicht möglich gewesen. Da hätte der kundige "Kleinterrorrist" leicht eine "Stalinorgel" bauen können. Ich erinnere mich noch an den Beitrag in irgend einer Zeitschrift. Da gab es auch eine Bauanleitung (genaue Beschreibung). Auf diese Weise konnte man die Raketen nachbauen. Ein bisschen mehr als Zeitungspapier bedurfte es jedoch schon (genaues will ich an dieser Stelle nicht benennen). Wenn ich mich recht entsinne verbesserte die Beimischung von Kaliumpermanganat aus dem Chemiesaal die Verbrennung, was zu einem höheren Rückstoß führte. Die theoretisch erreichbare Höhe von einigen Kilometern erreichen meine Raketen jedoch nie, da es diese nach ein paar Metern Höhe zum Ärgernis der Nachbarn krachend zerriss.

Die armen Nachbarn hatten schon etwas auszuhalten, wenn der Manni einmal wieder experimentierte. Gelegentlich gab es Stubenarrest und was schlimmer war, die selbst gemachte Stinkbombenflüssigkeit (immerhin 1/2 Liter) wurde konfisziert und "fachgerecht" in der Toilette entsorgt. Zuvor war einmal wegen der Stinkbomben der Unterricht an meiner Schule ausgefallen und das Gebäude geräumt worden. Meine Mutter musste dann für mich beim Recktor Abbitte leisten. Zu Schaden gekommen war auf Grund meiner Streiche zum Glück nie jemand.

50 Jahre später kann man mit einem Schmunzeln auf diese Zeit zurückblicken und vermuten, dass das Interesse an den Naturwissenschaften bei mir in dieser Zeit geweckt wurde.

Es grüßt vom Rhein
das Helferlein

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 130
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Beitrag von Uranylacetat » 25.12.2019, 19:21

Ach, da wird mir ganz wehmütig nach diesen alten Zeiten :mrgreen: : Ein guter Freund und ich haben mal das Damenklo einer Uni in der nächstgrößeren Stadt mit der "Berger-Mischung" eingenebelt... Und auch sonst waren wir die größten "Knallfrösche" ...

Ich hatte im Dorf eine nette Drogistin, bei der ich öfters im Laden umgucken durfte; nachdem sie mich besser einschätzen konnte. Unter anderem gab es ein großes Kellergewölbe, wo in einer dunkleren Ecke noch Farbstoffe aus Kaisers Zeiten in original Holzfässern von BASF zu je 5 kg lagerten. Es waren Triphenylmethan-Farbstoffe, die mir ein weites Feld zum Experimentieren boten... Ob Du es glaubst oder nicht: Ich hab diese Frau schon fast mehr gemocht t als meine Mutter... Auch andere Chems besorgte sie mir ohne Murren ... ;) Als die gute Frau den Betrieb mangels Nachfolger Mitte der 1980er den Betrieb endgültig einstellte, schenkte sie mir ein schön dekoriertes Porzellan-Gefäß mit "SULFUR SUBLIMAT.: - SCHWEFELBLÜTE" aus den 1950ern, was heute noch im Vitrinenschrank seinen Ehrenplatz hat. Selbstverständlich befüllt....

Mein Nickname kommt nicht von ungefähr, nein; ich habe tatsächlich mit dem "Zeugs" ( 8-) ) gemäß "Chemische Experimente die gelingen" von Römpp/Raaf experimentiert! Und das kam so: Im Frühjahr 1979 veröffentlichte die Elektronikzeitschrift ELV aus Leer (Ostfriesland) eine Bauanleitung für einen sehr handlichen Geiger-Müller-Zähler mit recht lauter akustischer Anzeige, den ich als Fertiggerät kaufte. Und jetzt halt Euch fest: Mein "Hoflieferant" für Chems und Laborgeräte -- ältere Semester werde sicher was mit Oppelt & Grönhardt anfangen können -- aus Nürnberg lieferte tatsächlich Uranylacetat auf dem Postweg per DBP (Deutsche Bundespost) in einem völlig normalen Paket mit anderen Chems... ( 8-) ) Der Geiger-Zähler tickte schon stärker, als ich ihn ans Paket hielt...

Ich bekam noch alles, wurde aber hin und wieder ermahnt .... Grundübel waren für mich der scharfe Friedrich Zimmermann von der CSU (nochmalige Verschärfung der Anti-Terror-Gesetzte ab etwa 1984) und GRÜNEN als aufkommende Umweltschutz-Partei. Ich habe nach 1982 Giftscheine benötigt und hatte deswegen einmal nen Besuch von der Ortspolizei wegen der Lagerung der Chems. Die waren nicht ganz so begeistert und legten mir nahe, doch ein anderes Hobby zu suchen, was ich dann auch auf Druck meiner Eltern 1986 tat.Und so orientierte ich mich zu der "Computerei" hin und damit endete meine zunächst "aktive" Zeit. Ich sammle punktuell reine Elemente gruppenweise und habe weiterhin einen großen "Uhrentick"... 2010 bekam ich wieder Lust auf Chemie, ohne zu ahnen; auf was für Hindernisse ich im 21. Jahrhundert stoßen würde....

Ich habe des weiteren ein Faible für Elektronik-Experimente. Damals besaß ich die von Heinz Richter konzipierte Reihe "KOSMOS Elektronik-Labor XG" inklusive vieler Zusatzkästen.
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 130
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Beitrag von Uranylacetat » 25.12.2019, 20:57

Die junge Dame hier darf das <ganz neidisch guck>. Als studierte Chemikerin hat sie den Sachkunde-Nachweis per se, den wir heutzutage als Privatpersonen per kostenintensiven Lehrgang plus Gebühren ans Ordnungsamt für die Ausstellung erst teuer erwerben müssten und alle paar Jahre selbstredend auch gegen Gebühr verlängern lassen müssten: https://youtu.be/SI2az6m4xwM
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 404
Registriert: 08.01.2008, 20:42
Flag: Germany

Re: Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Beitrag von Wilhelm » 26.12.2019, 20:35

Uranylacetat hat geschrieben:
25.12.2019, 14:33

"Chemie für echte Schmutzfinger" ist es auch es nun mal, wenn ab und zu´s stinkt. blitzt oder knallt - und wenn´s nur "Opas Blitzlichtpulver" ist.
Und neues Unheil naht schon in Form der CO2 Abgabe.
Man darf gespannt sein, ob sie Kosmos für jeden Chemie Kasten auch noch CO2 Besteuern.
Uranylacetat hat geschrieben:
25.12.2019, 14:33
Andererseits glaube ich wirklich, daß es eine historische Episode war, die vorbei ist.

So schaut`s aus wenn, ein paar depperte Öko und Klima Sozialisten am Ast sägen auf dem sie sitzen.

Einfach sich vorzustellen was, daraus resultierend, aus einer Produktiv eine Dienstleistungs Gesellschaft wird.

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 130
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Kauf von Kosmos Chemie Kästen

Beitrag von Uranylacetat » 27.12.2019, 16:08

Hallo Wilhelm,

schön, mal wieder von Dir zu lesen... Hoffe, es geht Dir den Umständen entsprechend gut.

Ich nenne diese manchmal "Öko-Stalinisten" oder "Öko-Terroristen"... Erschreckend ist auch, wie die etablierten "ehemaligen" Volksparteien auf den Zug der GRÜNEN drauf gesprungen sind! :oops:
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Antworten

Zurück zu „Diverses“