Bezugsquellen für Chemikalien C3000

Beschaffung, Lagerung, Umgang, Entsorgung

Moderator: suntri

Antworten
flo143
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 18
Registriert: 18.09.2015, 23:00
Flag: Germany

Bezugsquellen für Chemikalien C3000

Beitrag von flo143 » 18.09.2015, 23:39

Hallo zusammen,

mein Name ist Florian, ich bin 37, komme aus Niedersachsen und habe mich nach einiger passiver Lektüre hier im Forum angemeldet.

Der Grund für meine Anmeldung ist, wie soll es anders sein, eine Frage...

Aus meiner Jugend habe ich einen so ungefähr 20 Jahre alten C3000 im alten grüngelben Design.
Zum Glück bin ich damals recht pfleglich mit dem Kasten umgegangen, daher ist er noch recht gut erhalten. Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich erst einen C1000, später einen C1500 dazu, und der 3000er war dann später billiger als ein C2500 plus die ganzen inzwischen verbrauchten oder beschädigten Dinge aus den beiden ersten Kästen... :D
Nach inzwischen 3 Umzügen und vielen ungenutzten Jahren möchte ich das Ding so langsam mal mit unserem Sohn (10) zum Leben erwecken.

Ein Anleitungsbuch für den C1000/2000 habe ich mir inzwischen in der Bucht besorgt, da die Versuche darin ja deutlich kindgerechter erklärt sind als in der Anleitung vom C3000.

Nun aber zu meiner eigentlichen Frage. Einiges aus dem C3000 fehlt natürlich, und ich war ganz erstaunt dass Kosmos tatsächlich sogar noch offiziell Ersatzteile verkauft - aber leider längst nicht mehr alle. Offenbar verkaufen die halt noch Restbestände, solange noch welche da sind.
Ich habe dann viel gegooglet und auch hier im Forum gelesen, aber ich finde zu ein paar Chemikalien einfach keine wirklich schlüssigen Angaben.

- Phenolphthalein: meine alte Flasche, die ich WIMRE noch selbst mit Spiritus angerührt habe, ist ausgetrocknet. Der Spiritus ist weg, das Phenolphthalein ist aber noch da... :D Phenolphthalein scheint seit ein paar Jahren für Privatleute nicht mehr erhältlich zu sein, weil böse, krebserregend, den Fötus schon in der Schwangerschaft schädigend und überhaupt. Spricht was dagegen, meine alte Flasche einfach wieder mit etwas Spiritus aufzufüllen, oder hat sich das Zeug womöglich über die Jahre durch Austrocknung, Reaktionen mit der Luft oder was-auch-immer vielleicht verändert?

- Calciumsulfat. CaSO4 ist Gips und definitiv (noch) nicht illegal. Kosmos bietet aber kein CaSO4 mehr an. Nach etwas googlen bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass im Kosmos-Kasten vermutlich ein Anhydrit enthalten ist, während ich im Baumarkt nur ein Halbhydrat bekomme. Macht es für die Versuche im Kasten irgendeinen Unterschied, wenn ich mir einfach im Baumarkt ein Tütchen Elektriker-Gips kaufe, oder wo könnte ich sonst CaSO4 in der benötigten Variante in einer kleinen Menge bekommen? Ich brauche verständlicherweise nicht einen Kilo-Becher chemisch reinen Gips-Anhydrit, im Keller steht schon genügend Mist...

- Kaliumpermanganat: ist einmal als "Zubereitung" mit Na2SO4 im C2000 und einmal pur im C3000 enthalten. Kosmos bietet keins von beidem mehr an, Onlineshops ausdrücklich nicht an Privatpersonen. Begründung offenbar: lässt sich wegen seiner explosiven Reaktionsfreude für sehr böse Zwecke nutzen und ist daher gesetzlich streng reglementiert. Andererseits scheint es eine Ausnahmeregelung für Kleinmengen sowie für den Gebrauch als Arzneimittel zu geben. Ohne Kaliumpermanganat funktionieren nach kurzer Durchsicht des Handbuchs und langsam wiederkehrender Erinnerung meinerseits doch recht viele Versuche nicht. Zum Verkauf in der Apotheke liefert das Internet widersprüchliche Aussagen.
Also, habe ich irgendeine Chance, die für den Kasten nötige Menge (was mag das sein? 5g? 10g?) legal zu erwerben? In der Bucht gibt es 100g aus England, aber da hätte ich irgendwie Angst dass kurze Zeit später eine Hausdurchsuchung bei uns stattfindet... :oops:

- Ammoniumcarbonat: Ist offensichtlich absolut legal, im Netz aber nicht wirklich erhältlich bzw. nur als Mischung mit anderen Stoffen unter dem Namen "Hirschhornsalz". Gibt es bei Kosmos aber nicht mehr. Sollte problemlos in jeder Apotheke erhältlich sein, oder?

- Ammoniumnickelsulfat: Gibt es bei Kosmos nicht mehr, allerdings finde ich auch absolut keine Infos darüber im Netz. Ich habe nach langer Suche eine einzige Seite gefunden, wo jemand Kristalle damit züchtet, ansonsten scheint es das Zeug weder zu geben noch scheint es jemand zu verkaufen.
Weiß hier jemand, wo ich es kaufen könnte? Oder ist das etwa auch eine Substanz, die inzwischen als krebserregend, meinen Mitmenschen schadend oder terrorverdächtig eingestuft wurde?

- Zinkpulver: Hat Kosmos auch nicht mehr. In der Bucht gibt es Mengen ab 100 Gramm aufwärts und mit viel zu hohen Versandkosten. Wir bräuchten ja wieder nur eine Kleinmenge von 5 oder 10 Gramm. Ach, und welche Körnung sollte das haben? In der Bucht ist von 20 bis 200 Mikron so ziemlich alles vertreten. Wo kann man die benötigte Kleinmenge kaufen? Apotheke?

- Iodtinktur: "Tinktur" bedeutet meiner Meinung nach alkoholisch. Tut es da die alkoholische Iodtinktur aus der Apotheke, die früher immer so toll in den Wunden gebrannt hat, oder hat Kosmos da irgendeine spezielle Mischung zusammen gebraut? Wenn ja, was genau und woher bekomme ich es?

Hmm, nun ist aus der einen kleinen Frage doch ein ellenlanger Text geworden. Ich hoffe, es liest ihn trotzdem noch jemand... :D

In diesem Sinne - vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Liebe Grüße
Florian

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 161
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquellen für Chemikalien C3000

Beitrag von ChemieFreiheit » 22.09.2015, 21:46

flo143 hat geschrieben:Einiges aus dem C3000 fehlt natürlich, und ich war ganz erstaunt dass Kosmos tatsächlich sogar noch offiziell Ersatzteile verkauft - aber leider längst nicht mehr alle. Offenbar verkaufen die halt noch Restbestände, solange noch welche da sind.
Natürlich verkaufen sie weiterhin Ersatzteile! Nur da wo die Kästen geändert sind (wie der C3000) oder wenn es von gesetzlicher Seite nicht mehr geht, streichen sie Teile.
flo143 hat geschrieben:Ich habe dann viel gegooglet und auch hier im Forum gelesen, aber ich finde zu ein paar Chemikalien einfach keine wirklich schlüssigen Angaben.
- Phenolphthalein: Spricht was dagegen, meine alte Flasche einfach wieder mit etwas Spiritus aufzufüllen, oder hat sich das Zeug womöglich über die Jahre durch Austrocknung, Reaktionen mit der Luft oder was-auch-immer vielleicht verändert?
Einfach wieder Spiritus (oder Besser 70% Alkohol aus der Apotheke) rein und fertig.
flo143 hat geschrieben:- Calciumsulfat.
Es gibt kleine Päkchen Modelliergips (reines CaSO4) beim real. Vergiss Anhydrat/Halbhydrat, spielt für die Versuche keine Rolle.
flo143 hat geschrieben: - Kaliumpermanganat:
Also, habe ich irgendeine Chance, die für den Kasten nötige Menge (was mag das sein? 5g? 10g?) legal zu erwerben?
Würde ich tatsächlich bei einer Apotheke versuchen, 15g sollten reichen.
flo143 hat geschrieben: - Ammoniumcarbonat: Ist offensichtlich absolut legal, im Netz aber nicht wirklich erhältlich bzw. nur als Mischung mit anderen Stoffen unter dem Namen "Hirschhornsalz". Gibt es bei Kosmos aber nicht mehr. Sollte problemlos in jeder Apotheke erhältlich sein, oder?
Das käufliche Hirschhornsalz sollte für die Versuche ausreichen, es ist ein Gemisch aus Ammoniumcarbonat und Ammoniumhydrogencarbonat, wobei letzteres den Hauptbestandteil ausmacht. Wenn du schon in der Gewürz/Backecke bist, kannst du auch Kaliumcarbonat (Pottasche) kaufen, wenn du möchtest.
flo143 hat geschrieben: - Ammoniumnickelsulfat: Gibt es bei Kosmos nicht mehr
Weiß hier jemand, wo ich es kaufen könnte?
Auch solltest du es bei dem Apotheker deines Vertrauens versuchen. Ansonsten: In welchen Versuchen wird es verwendet? Im C4000 wird es nur in zwei Versuchen benutzt, in V160 wird Kupfer und Messing vernickelt und in V299-301 werden aus verschiedenen Sulfaten mit Natronlauge die entsprechenden Komplexsalze gebildet, die als Niederschlag ausfallen. V301 geht also auch ohne Ammoniumnickelsulfat. Wenn es bei deinem C3000 auch nur so wenige Versuche sind, überspringe sie halt.
flo143 hat geschrieben: - Zinkpulver: Hat Kosmos auch nicht mehr. In der Bucht gibt es Mengen ab 100 Gramm aufwärts und mit viel zu hohen Versandkosten. Wir bräuchten ja wieder nur eine Kleinmenge von 5 oder 10 Gramm. Ach, und welche Körnung sollte das haben? In der Bucht ist von 20 bis 200 Mikron so ziemlich alles vertreten. Wo kann man die benötigte Kleinmenge kaufen? Apotheke?
Kannst du in der Bucht kaufen, z.B. bei bonni1000 oder beim Apotheker. Ich würde es so fein wie möglich kaufen.
flo143 hat geschrieben: - Iodtinktur: "Tinktur" bedeutet meiner Meinung nach alkoholisch. Tut es da die alkoholische Iodtinktur aus der Apotheke, die früher immer so toll in den Wunden gebrannt hat, oder hat Kosmos da irgendeine spezielle Mischung zusammen gebraut? Wenn ja, was genau und woher bekomme ich es?
Wird im aktuellen C3000 in Versuch 139 hergestellt aus Kaliumiodid, Kaliumpermanganat und Natriumhydrogensulfat. Eine Jodtinktur aus der Apotheke ist ausreichend, aber keine Jodersatzmittel nehmen. KOSMOS hat auch nur Jod in Ethanol aufgelöst.

Wenn du schon in der Apotheke bist, hol dir kleine Fläschchen mit kindersicherem Verschluß. Gibt es in Klarglas und Braunglas mit und ohne Tropfeinsatz oder auch mit Pipette. Braunglas z.B. für Braunsteinreinger um KMnO4-Flecken zu entfernen (aus NaHSO4 und H2O2). Klarglas z.B. für Kalkwasser, wird viel gebraucht.

Eine Spritzflasche für dest. Wasser bekommt man beim real, auch dest. Wasser, Spiritus, Natron, Soda, Essigessenz, neue Zink-Kohle-Batterien, dann hast du Zinkblech, Braunsteinpulver=Mangan(IV)-oxid und Kohlestäbe für Elektrolysen.

Du weißt, dass du für den C3000 auch Wasserstoffperoxid 3%, Salzsäure 7%, Natronlauge 4% und Silbernitratlösung, 1%ig brauchst?
Gruß,

ChemieFreiheit

flo143
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 18
Registriert: 18.09.2015, 23:00
Flag: Germany

Re: Bezugsquellen für Chemikalien C3000

Beitrag von flo143 » 23.09.2015, 08:31

Hallo,
ChemieFreiheit hat geschrieben: Es gibt kleine Päkchen Modelliergips (reines CaSO4) beim real. Vergiss Anhydrat/Halbhydrat, spielt für die Versuche keine Rolle.
Das ist ein guter Tipp, danke. Ich sah mich schon mit einem großen Beutel aus dem Baumarkt rennen, und zumindest im Moment ist nichts geplant was wir hier an den Wänden gipsen wollen... :D

ChemieFreiheit hat geschrieben: (Kamlimpermanganat) Würde ich tatsächlich bei einer Apotheke versuchen, 15g sollten reichen.
Werde ich tun.
ChemieFreiheit hat geschrieben: Das käufliche Hirschhornsalz sollte für die Versuche ausreichen, es ist ein Gemisch aus Ammoniumcarbonat und Ammoniumhydrogencarbonat, wobei letzteres den Hauptbestandteil ausmacht. Wenn du schon in der Gewürz/Backecke bist, kannst du auch Kaliumcarbonat (Pottasche) kaufen, wenn du möchtest.
Auch das werde ich tun. Und wenn es mit dem Hirschhornsalz doch nicht klappt, können wir es ja immer noch in Reinform in der Apotheke kaufen.
ChemieFreiheit hat geschrieben: (Ammoniumnickelsulfat) Auch solltest du es bei dem Apotheker deines Vertrauens versuchen. Ansonsten: In welchen Versuchen wird es verwendet? Im C4000 wird es nur in zwei Versuchen benutzt, in V160 wird Kupfer und Messing vernickelt und in V299-301 werden aus verschiedenen Sulfaten mit Natronlauge die entsprechenden Komplexsalze gebildet, die als Niederschlag ausfallen. V301 geht also auch ohne Ammoniumnickelsulfat. Wenn es bei deinem C3000 auch nur so wenige Versuche sind, überspringe sie halt.
Ja, genau die beiden sind es im C3000 auch, so wie ich das beim Überfliegen des Handbuchs gesehen habe. Ich glaube, ich habe mein Ammonniumnickelsulfat damals aufgebraucht, indem ich alle auffindbaren Kupferteile aus dem ganzen Haus vernickelt habe :mrgreen:

Aber so weit sind wir eh noch nicht, wir fangen gerade mit den ersten Seiten des C1000-Handbuchs an. Papa entdeckt seine Kindheit wieder und Sohnemann entdeckt die Chemie - alles super!
ChemieFreiheit hat geschrieben: (Zinkpulver) Kannst du in der Bucht kaufen, z.B. bei bonni1000 oder beim Apotheker. Ich würde es so fein wie möglich kaufen.
Ich werde mal in der Apotheke fragen. Vermutlich sind die paar Gramm da immernoch billiger als bei eBay mit Versand.

ChemieFreiheit hat geschrieben: (Iodtinktur) Wird im aktuellen C3000 in Versuch 139 hergestellt aus Kaliumiodid, Kaliumpermanganat und Natriumhydrogensulfat. Eine Jodtinktur aus der Apotheke ist ausreichend, aber keine Jodersatzmittel nehmen. KOSMOS hat auch nur Jod in Ethanol aufgelöst.
Ich habe jetzt zufällig noch eine uralte Flasche in der Hausapotheke gefunden. Die ist jetzt erstmal im C3000. Entweder es geht damit (wird es wahrscheinlich) oder wir kommen auf deinen tollen Gedanken mit dem selber Herstellen zurück. Kaliumiodid kann man ja frei kaufen, Natriumhydrogensulfat ist vorhanden und Kaliumpermanganat hoffentlich nach dem nächsten Apothekenbesuch auch. Danke!
ChemieFreiheit hat geschrieben: (diverse Tipps zu zusätzlichen Materialien und Gefäßen aus der Apotheke und von real)
Ja, danke, das sind wirklich gute Tipps. Das schlimme ist ja, dass ich die meisten dieser Sachen vor ca. 20 Jahren schon mal hatte, aber leider hat nur der Grundkasten überlebt :oops:
ChemieFreiheit hat geschrieben: Du weißt, dass du für den C3000 auch Wasserstoffperoxid 3%, Salzsäure 7%, Natronlauge 4% und Silbernitratlösung, 1%ig brauchst?
Salzsäure, Natronlauge und Ammoniakwasser sind noch recht gut gefüllte Fläschchen aus meiner Jugend in dem Kasten, ich denke, die drei Sachen müssten noch brauchbar sein. Wasserstoffperoxid werde ich dann bei Bedarf frisch in der Apotheke kaufen, 3% dürften ja hoffentlich unproblematisch sein. Silbernitratlösung sagt mir jetzt gar nichts, war die vielleicht erst für den C4000? Oder ich habe eine andere Version vom C3000, gab da ja je nach aktueller Gesetzeslage mehrere Versionen.

Vielen lieben Dank nochmal für deine wertvollen Tipps, die mir (uns) sehr weiterhelfen!

Liebe Grüße
Florian

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 161
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Bezugsquellen für Chemikalien C3000

Beitrag von ChemieFreiheit » 23.09.2015, 22:15

Hallo Florian,

es freut mich deine/eure Freude zu sehen!Ich wünsche euch viel Freude mit der Hobbychemie. Macht auch Bilder für euch, dann macht es zweimal Freude.
flo143 hat geschrieben:Salzsäure, Natronlauge und Ammoniakwasser sind noch recht gut gefüllte Fläschchen aus meiner Jugend in dem Kasten, ich denke, die drei Sachen müssten noch brauchbar sein.
Ja, könnte gut sein.
flo143 hat geschrieben:Wasserstoffperoxid werde ich dann bei Bedarf frisch in der Apotheke kaufen, 3% dürften ja hoffentlich unproblematisch sein.
Das bekommst du bei Drogeriemarkt Müller (mueller.de), auch Ammoniakwasser 9,5%, es gibt auch noch einiges brauchbares wie PE-Fläschchen-Sets (für Flugreisen), z.B. für Kalkwasser aus Ca(OH)2. Sehr praktisch ist auch Glycerin, um Glasrohre leichter in die Stopfen drehen zu können (s.V30). Haben wie Baumärkte auch Salzsäure, Essigessenz 25%, Watte für Versuche mit Cellulose, Natriumcarbonat (Soda), Natriumhydrogencarbonat (Kaiser's Natron, beim real kriegt man das nur als "Baking soda"), dest. Wasser, Spiritus.
flo143 hat geschrieben:Silbernitratlösung sagt mir jetzt gar nichts, war die vielleicht erst für den C4000? Oder ich habe eine andere Version vom C3000, gab da ja je nach aktueller Gesetzeslage mehrere Versionen.
Nein, Silbernitrat ist eine in allen größeren Chemiekästen benötigte Chemikalie, wird sehr häufig verwendet. KOSMOS kann flüsige Chemikalien nicht verschicken/in die Spielwarenabteilungen liefern. Da es KOSMOS aber sehr wichtig ist, dass die Versuche auch durchgeführt werden können gibt es extra eine Seite auf kosmos.de wo steht, wie man z.B. Silbernitrat bekommt.
http://www.kosmos.de/content-355-355/er ... erkaesten/
Man sollte aber wie dort steht den Bestellschein verwenden. KOSMOS schickt ihn dir garantiert, wenn du danach fragst beim Kundenservice! Ohne Bestellschein (ich bestellte schon mal bei Köhler, bekam aber nur Glas und ausnahmsweise Weinsäure) muß man Kopie des Personalausweis schicken und für Dinge wie Silbernitrat wahrscheinlich noch eine Endverbrauchserklärung ausfüllen.
Gruß,

ChemieFreiheit

flo143
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 18
Registriert: 18.09.2015, 23:00
Flag: Germany

Re: Bezugsquellen für Chemikalien C3000

Beitrag von flo143 » 09.10.2015, 23:22

So, ich wollte mich noch mal zurückmelden.

Reines Kaliumpermanganat ist absolut nicht zu beschaffen, mehrere Apotheken haben mir übereinstimmend mitgeteilt dass sie es zwar theoretisch bestellen könnten, aber es mir nur mit riesigem Dokumentationsaufwand verkaufen dürften, wozu sie keinen Bock haben. Zudem käme noch hinzu, dass sie eine größere Menge bestellen müssten und den Rest dann sinnlos rumliegen hätten.
Wir behelfen uns jetzt mit dem "Gemisch" (Kaliumpermanganat + Natriumsulfat), das bei Kosmos nach wie vor erhältlich ist und für den C2000, in dessen Handbuch wir uns noch bewegen, sowieso die offiziell vorgesehene Version ist. Da meines Wissens nach aber auch im C3000 keine pyrotechnischen Versuche beschrieben sind (und von der besten aller Ehefrauen sowieso nicht geduldet werden würden), müsste das auch für die Versuche aus dem C3000 funktionieren.

Ein paar leere Flaschen haben wir in der Apotheke gekauft wie von ChemieFreiheit empfohlen. Vor allem die mit Pipette im Deckel sind wirklich toll.

Silbernitrat ist übrigens für unseren C3000 wirklich nicht erforderlich (dasHandbuch ist von 1987, ich habe ihn aber ziemlich sicher erst 1994 oder 1995 bekommen, lag also reichlich lange im Laden rum...). Es ist nicht auf den ersten Seiten mit den zusätzlich zu kaufenden Chemikalien beschrieben (dort sind nur H2O2, NaOH und HCl aufgeführt), und ich kann auch wirklich keine Experimente damit finden.

Ich vermute (leider habe ich keinen anderen Kasten / Handbuch zum Vergleich), dass die Versuche mit Silbernitrat als Ersatz für das anscheinend irgendwann gestrichene Ammoniumnickelsulfat aufgenommen wurden.

Wirklich geärgert habe ich mich, dass Kosmos keinen Ersatz-Docht für den immernoch in aktuellen Kästen enthaltenen Spiritusbrenner verkauft. Man kann stattdessen einen kompletten Satz (vollständiger Brenner) kaufen :cry:

Ich habe uns jetzt ein Stückchen Docht aus einem kleinen Geschäft für handgearbeitete Glaswaren (u. a. eben auch Lampen) besorgt. Das hat mich genau genommen nur ein paar höfliche Worte gekostet...

In diesem Sinne, liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Florian

Antworten

Zurück zu „Chemikalien, Geräte, Labor“