Knallgas

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 160
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Knallgas

Beitrag von ChemieFreiheit » 02.01.2016, 16:51

Ich möchte euch an einen gelungenem Video teilhaben lassen:
https://www.dropbox.com/s/23ic2bsu2bpyw ... 5.MOV?dl=0
Das Knallgas entzündete sich nicht gleich sofort, eine Wasserblase verschloß die Öffnung zunächst.
Zwei Schnappschüsse:
vlcsnap-2016-01-02-09h18m24s899.png
vlcsnap-2016-01-02-09h18m24s899.png (214.6 KiB) 4574 mal betrachtet
vlcsnap-2016-01-02-09h18m24s899.png
vlcsnap-2016-01-02-09h18m24s899.png (214.6 KiB) 4574 mal betrachtet
Und ein Bild später:
vlcsnap-2016-01-02-09h18m56s625.png
vlcsnap-2016-01-02-09h18m56s625.png (184.7 KiB) 4574 mal betrachtet
vlcsnap-2016-01-02-09h18m56s625.png
vlcsnap-2016-01-02-09h18m56s625.png (184.7 KiB) 4574 mal betrachtet
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 115
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Knallgas

Beitrag von Uranylacetat » 02.01.2016, 18:54

Super ....! Gefällt mir gut - Dein Start ins neue Jahr! :D

Ich habe wieder mal mit Blitzlichtpulver "gespielt" :D :

https://vimeo.com/113292833

Das Video habe ich allerdings schon 2014 gemacht.
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Benutzeravatar
Wilhelm
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 397
Registriert: 08.01.2008, 20:42
Flag: Germany

Re: Knallgas

Beitrag von Wilhelm » 07.01.2016, 03:31

Danke für deinen Versuch, nach langer Abstinenz hat es mich da wieder "gebizelt" musste ich doch auch versuchen. Obligatorisch sind diese Experiment auch an der Schule meiner Tochter, dürfen die Schüler sogar selber machen, wie sie erzählte, hat sich einmal ein Schüler beim Knall derart erschrocken, das ihm das Glas aus der Hand gefallen ist.

Interessant wäre es tatsächlich einmal zu beobachten wie sich Wassertröpfchen am Glas nach der Explosion gebildet haben, aber wie füllt man ein Knallgas in ein trockenes Glas um? Wasserstoff ist leichter, Sauerstoff schwerer als Luft.

https://www.youtube.com/watch?v=cYh6wml_3g0

Benutzeravatar
ChemieFreiheit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 160
Registriert: 26.12.2014, 08:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: Knallgas

Beitrag von ChemieFreiheit » 07.01.2016, 08:49

Ich erlaube mir mal einen Schnappschuss aus deinem Video zu posten:
vlcsnap-2016-01-07-08h46m08s203.png
vlcsnap-2016-01-07-08h46m08s203.png (100.42 KiB) 4512 mal betrachtet
vlcsnap-2016-01-07-08h46m08s203.png
vlcsnap-2016-01-07-08h46m08s203.png (100.42 KiB) 4512 mal betrachtet
Die entstehenden Wassertröpfchen würde ich auch gern mal sehen, habe vor lauter Aufregung nicht darauf geachtet :oops: aber wie du richtig sagst, war das Glas bereits nass, bei mir sogar wegen der Wasserblase.
Gruß,

ChemieFreiheit

Benutzeravatar
Uranylacetat
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 115
Registriert: 11.02.2010, 20:21
Flag: Germany

Re: Knallgas

Beitrag von Uranylacetat » 07.01.2016, 15:25

Hallo,

auch Wilhelms Video ist richtig klasse! :wink:

Das bei der Verbrennung enstehende Wasser ist auch schwer zu beobachten. Am besten läßt sich das so realisieren:

Ein Probierglas mit ezwas granuliertem Zink oder groben Eisenfeilspäne beschicken mit verdünnter Salzsäure (~20%) oder Schwefelsäure (~30%) übergießen; Stopfen mit spitzem Glasrohr drauf. Den enstehenden Wasserstoff mindestens eine Minute lang ausstromen lassen (Knallgasbildung wegen vorhandener Luft im Glas!) und dann erst anzünden

Der Wasserstoff verbrennt mit kaum sichtbarer blauer Flamme. Über die Flamme hält man ein trockenes Probierglas. Das entstehende Wasser schlägt sich an den oberen kühlsten Stellen nieder....
"Der einfachste Versuch, den man selbst gemacht hat, ist besser als der schönste, den man nur sieht." (Michael Faraday 1791-1867)

Alles ist Chemie, sofern man es nur "probiret". (Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832)

Antworten

Zurück zu „Kosmos C1“