Transistorersatztypen gesucht

alles was sich auf einzelne Teile bezieht

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 678
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von Ingo63 »

Hallo in der Gemeinde,

leider bin ich z,Z. nur selten im Forum aktiv,. Bauprojekte am Haus haben derzeit Vorrang. Ich schau aber trotzdem fast jeden Abend rein. Da ich wie jedes Jahr schon wieder ein Jahr älter werde darf ich mir was wünschen :lol: Natürlich ist meine Liste riesig und an erster Stelle stehen Transistoren. Da ich alles auf SMD umstellen will suche ich natürlich passende Transistoren.
Für die Transistoren weiß, grün und blau habe ich diese Typen:
BC847C Bipolartransistor, NPN, 45V, 0,1A, 0,3W, SOT-23
BC817-40 Bipolartransistor, NPN, 45V, 0,5A, 0,3W, SOT-23
BC857C Bipolartransistor, PNP, 45V, 0,1A, 0,3W, SOT-23
BC807-40 Bipolartransistor, PNP, 45V, 0,5A, 0,3W, SOT-23

Bei dem Roten bin ich noch am suchen, habe zwei Typen in die nähere Auswahl genommen. Über Vorschläge wurde ich mich freuen.
BFR 92P HF-Bipolartransistor, NPN, 15V, 0,03A, 0,28W, SOT-23
BFR 93A HF-Bipolartransistor, NPN, 12V, 0,05A, 0,2W, SOT-23

Bei dem Gelben wird es schon mal schwieriger, habe den
BF 5484 JFET, N-CH, 25V 5mA, 0,225W, SOT-23 hier, weis aber nicht ob er HF-tauglich ist. Gerne nehme ich eine Empfehlung für einen anderen Typen an. Gerne mit etwas mehr Strom, so 30 mA und die Spannung reicht bis 15 Volt und gerne bis 800 MHz oder 1000 MHz.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1475
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von suntri »

Spannend. Dann müssten auch mal neu Transitor-Platinchen konstruiert werden. Klingt nach Sammelbestellung.
Eventuell auch gleich die LED auf SMD umstellen?
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
Benutzeravatar
piotr321
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 16
Registriert: 30.11.2020, 23:54
Wohnort: Klagenfurt

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von piotr321 »

Hallo Ingo,

für den roten BF194 passt meiner Meinung der BF547 ganz gut. Der geht auch bis über 1GHz

Datenblatt findest du hier:

https://pdf1.alldatasheet.com/datasheet ... BF547.html


und für den gelben BF245 würde ich den BF545 nehmen. - lt. Datenblatt ist der Tranistor bis 1GHz spezifiziert.

https://www.alldatasheet.com/datasheet- ... F545A.html


VG

Peter
DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 405
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von DerInder »

Moin Peter,

die von dir aufgeführten Ersatztype wären zwar die erste Wahl, aber die sind auch obsolet :cry:
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder
Benutzeravatar
piotr321
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 16
Registriert: 30.11.2020, 23:54
Wohnort: Klagenfurt

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von piotr321 »

Hallo Jens,

die Verfügbarkeit vorher überprüfen kann keinesfalls schaden :roll: danke für den Hinweis!

Damit sind die von Ingo angeführten Ersatztypen eine gute Wahl!

Bezüglich dem "Gelben" BF245: Hier würde ich den BF 4586 nehmen - der ist lt. Datenblatt für IDSS bis 20mA spezifiziert. Der BF 5484 hingegen nur bis max. 5mA.

Zum Vergleich: Der alte BF245C schafft 25mA.

HF tauglich sind beide Typen (5484 /5486). Die Spezifikation im Datenblatt (unter small Signal Characteristics) geht bis 400MHz und in den Diagrammen darüber hinaus.

Zum Vergleich die beiden Datanblätter des BF245 bwz. BF 548X:
DS_MMBF5XXX-FAI.pdf
(354.58 KiB) 10-mal heruntergeladen
DS_MMBF5XXX-FAI.pdf
(354.58 KiB) 10-mal heruntergeladen
BF245A-B-C-1.pdf
(286.96 KiB) 8-mal heruntergeladen
BF245A-B-C-1.pdf
(286.96 KiB) 8-mal heruntergeladen

VG

Peter
Benutzeravatar
piotr321
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 16
Registriert: 30.11.2020, 23:54
Wohnort: Klagenfurt

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von piotr321 »

Hallo,

Nachtrag zu dem vorgeschlagenen BF 5486 - im vorigen Beitrag hatte ich einen Zahlendreher in der Benennung: den findet man besser mit der Bezeichnung MMBF5486 - zu Beziehen nur mehr via Ebay und Aliexpress :cry:

Als Ersatz habe ich den MMBFJ310LT1G ausgemacht - und der ist in jeden Mengen z.b. bei rs-components verfügbar. HF tauglich, geht bis 60mA und 25V.

2353879.pdf
(116.85 KiB) 10-mal heruntergeladen
2353879.pdf
(116.85 KiB) 10-mal heruntergeladen
VG

Peter
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 678
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von Ingo63 »

Hallo Thomas, Peter und Jens
und alle in der Gemeinde,
suntri hat geschrieben: 28.04.2021, 22:25 Spannend. Dann müssten auch mal neu Transitor-Platinchen konstruiert werden. Klingt nach Sammelbestellung.
Eventuell auch gleich die LED auf SMD umstellen?
Thomas ich muß dich enttäuschen, wird keine Platinen für Philips geben.
Meine Platienen sehen so aus:
IMG_20210502_163550.jpg
IMG_20210502_163550.jpg (340.4 KiB) 777 mal betrachtet
IMG_20210502_163550.jpg
IMG_20210502_163550.jpg (340.4 KiB) 777 mal betrachtet
Sind schon etwas kleiner, ein Nutzen mit 25 Transistorplatienen ist gerade mal 62,5 * 50 mm groß :lol:
Habe gerade 10 Nutzen bestellt, reicht erst einmal für mich :lol:
Die Bauteile werden überwiegend auf der Unterseite sein.
Gibt sogar demnächt ein Sonderheft der Maker mit Grundschaltungen für ein Starterkit.
Habe natürlich schon viele Extraplatienen und Standartbauteile.

Thomas ich habe die Absicht meine Philips-Sammlung im nächsten Jahr aufzulösen.
Busch muß auch raus und ein paar Reste von Kosmos. Der Aufbau ist mir einfach zu groß und die Bauteile leiden mir zu viel.

Peter ich danke dir für die Info und Bestätigung meiner Wahl.
piotr321 hat geschrieben: 02.05.2021, 14:37
die Verfügbarkeit vorher überprüfen kann keinesfalls schaden :roll: danke für den Hinweis!

Damit sind die von Ingo angeführten Ersatztypen eine gute Wahl!

Bezüglich dem "Gelben" BF245: Hier würde ich den BF 4586 nehmen - der ist lt. Datenblatt für IDSS bis 20mA spezifiziert. Der BF 5484 hingegen nur bis max. 5mA.

Zum Vergleich: Der alte BF245C schafft 25mA.

HF tauglich sind beide Typen (5484 /5486). Die Spezifikation im Datenblatt (unter small Signal Characteristics) geht bis 400MHz und in den Diagrammen darüber hinaus.
Der BF 5486 ist auch meine erste Wahl und war nur von seiner Verfügbarkeit abhängig :lol:
Sowie ich ihn habe ( Bestellung läuft ) werde ich ihn in meinem Thereminaufbau testen, werde ich demnächst vorstellen.
Meine J113 wollten nicht so wie ich es wollte und derzeit läuft es mit sieben BF 256.

Der nächste Schritt meiner Verkleinerung werden die Spulen sein.
Mal schaun ob auch das geht.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1475
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von suntri »

Nun wird es noch spannender. Ein Traum erfüllt sich schneller als gedacht. Du bist mir etwas voraus aber im Kopf habe ich das schon länger.
Die Aufbaugrösse wurde mir mit dem Nachbau vom 555 mit Einzeltransistoren richtig bewusst.
viewtopic.php?f=95&t=2285&p=15487&hilit=555#p15487

Ich bin gerade mit KICAD dabei zwei Platenen zu erstellen. Ich bin da noch nicht so geübt wie du aber ich arbeite daran. Als erstes mache ich zum Spass eine 555 Platine mit normalen Transistoren. Erfahrung sammeln. Danke für jede Unterstützung.
Dann will ich das ganze in SMD machen. Also ein Print wo der Aufbau mit Einzeltransistoren drauf ist. Einfach zum Spass. Eigentlich will ich ja eine Clock Platine machen aber ich drifte wieder mal ab mit meinen Arbeiten und verzettle mich im 555 Diskret.

Stand der Arbeit:
555.JPG
555.JPG (504.97 KiB) 772 mal betrachtet
555.JPG
555.JPG (504.97 KiB) 772 mal betrachtet
Und hier wird es schwierig:
555-1.JPG
555-1.JPG (526.57 KiB) 772 mal betrachtet
555-1.JPG
555-1.JPG (526.57 KiB) 772 mal betrachtet
Die Clock Platine sollte die Basis für eine 8 BIT CPU werden. Also nicht die oben genannte mit Einzeltransistoren!
Ich habe das nicht erfunden aber im Netz gesehen.

Das ist der erste Film über die CPU:
https://www.youtube.com/watch?v=HyznrdD ... 5dvjafglHU
Hier der Start mit dem Clock:
https://www.youtube.com/watch?v=kRlSFm5 ... HU&index=2

Dann habe ich gesehen, dass der 555 im BGA Gehäuse zu bekommen ist. Da hat mich der Hafer gestochen. Eine gute Gelegenheit für die Technologie
kenne zu lernen. http://www.xevel.fr/blog/index.php?post ... -pitch-BGA
Ich möchte das Bauteil jedoch richtig auf einen Print bekommen. Wenn nicht, dann halt mit SMD.
So könnte der Timer auf eine saukleine Platine gebracht werden.

Wie sollen bei dir die Platinchen Platziert werden und wie ist das mit den Verbindungen?
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
Physiker66
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 230
Registriert: 25.07.2017, 21:27
Wohnort: Albuquerque, USA

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von Physiker66 »

Dieser 4-bit Computer von Ben Eater (https://eater.net/) ist schon fast legendär. Und sich damit zu beschäftigen kann "übel" enden. Hier ist meine Auslegung eines 8-bit Computers :P

https://github.com/physiker66/hubris-mk0

liebe Gruesse
Michael
:oops: Selbst ein schlechtes Experiment bildet die Wirklichkeit besser ab als eine gute Simulation.
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1475
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von suntri »

Michael, grossen Respekt Eine tolle Arbeit die sicher viel Freude und neue Erkentnisse bereitet hat.
Mal sehen ob es mir gelingt die Installation auf kleinen Platinen zu portieren und auf das Philips oder was auch immer für ein System zu bringen.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 651
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von JeanLuc7 »

Gibt sogar demnächt ein Sonderheft der Maker mit Grundschaltungen für ein Starterkit.
Habe natürlich schon viele Extraplatienen und Standartbauteile.
Bin gespannt. Wie sieht denn eine mögliche Grundplatte aus? Verbindest Du alles mit Drähten? Und wie ermöglichst Du Mehrfachverbindungen?
ich habe die Absicht meine Philips-Sammlung im nächsten Jahr aufzulösen.
Da hebe ich schon mal die Hand als potenzieller Käufer :)
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1475
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von suntri »

Hallo Ingo

Du schreibst:
Für die Transistoren weiß, grün und blau habe ich diese Typen:
BC847C Bipolartransistor, NPN, 45V, 0,1A, 0,3W, SOT-23
BC817-40 Bipolartransistor, NPN, 45V, 0,5A, 0,3W, SOT-23
BC857C Bipolartransistor, PNP, 45V, 0,1A, 0,3W, SOT-23
BC807-40 Bipolartransistor, PNP, 45V, 0,5A, 0,3W, SOT-23
Das sind 3 Farben und 4 Transistortypen. Welcher ist für was vorgesehen?
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
Qljo42
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 03.03.2020, 10:49

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von Qljo42 »

Für den roten Transistor habe ich letztens den 2N3903 ausprobiert und bislang ganz gute Ergebnisse erzielt. Die Daten decken sich auch ungefähr. Anhand welcher Schaltung kann man am besten prüfen, ob er als vollwertiger Vergleichstransistor in Frage kommt?
Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 651
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von JeanLuc7 »

Salut,

es gibt nur sehr wenige Schaltungen, in denen der BF194 tatsächlich einzigartig ist. Selbst die Radioschaltungen funktionieren problemlos auch mit dem BC238/548.

Neben dem Fernseher fällt mir auf Anhieb nur das „Automatische Schlagzeug“ aus dem EE2013 ein. Dort wird die geringe Sperrspannung der Basis-Emitter-Diode des Transistors benutzt, um einen kontrollierten Durchbruch und damit ein Rauschen zu erzeugen. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob der Nachfolgetyp BF494 dafür noch geeignet war, hab es aber selbst nie mehr ausprobiert.

Grüße, JL7
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 678
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von Ingo63 »

Hallo in der Gemeinde,
habe mich für folgende Transitortypen entschieden:
BC847C Bipolartransistor, NPN, 45V, 0,1A, 0,3W, SOT-23
BC817-40 Bipolartransistor, NPN, 45V, 0,5A, 0,3W, SOT-23
BC857C Bipolartransistor, PNP, 45V, 0,1A, 0,3W, SOT-23
BC807-40 Bipolartransistor, PNP, 45V, 0,5A, 0,3W, SOT-23
BFR 93A HF-Bipolartransistor, NPN, 12V, 0,05A, 0,2W, SOT-23
BF 5486 JFET, N-CH, 25V 20mA, 0,225W, SOT-23

Zu der Frage, wie ich die Platinen verwende, hier ein paar Bilder:
IMG_1.jpg
IMG_1.jpg (491.8 KiB) 500 mal betrachtet
IMG_1.jpg
IMG_1.jpg (491.8 KiB) 500 mal betrachtet
Erster schritt, altes Breadboard mit Stiftleisten bestücken.
Natürlich überflüssige Pins entfernen.
IMG_2.jpg
IMG_2.jpg (381.86 KiB) 500 mal betrachtet
IMG_2.jpg
IMG_2.jpg (381.86 KiB) 500 mal betrachtet
Platinen aufsetzen.
IMG_3.jpg
IMG_3.jpg (412.38 KiB) 500 mal betrachtet
IMG_3.jpg
IMG_3.jpg (412.38 KiB) 500 mal betrachtet
Und verlöten.
IMG_4.jpg
IMG_4.jpg (455.88 KiB) 500 mal betrachtet
IMG_4.jpg
IMG_4.jpg (455.88 KiB) 500 mal betrachtet
Und schon ist alles fertig.
So sehen erste Experimente aus:
IMG_1.jpg
IMG_1.jpg (491.8 KiB) 500 mal betrachtet
IMG_1.jpg
IMG_1.jpg (491.8 KiB) 500 mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_5.jpg
IMG_5.jpg (459.71 KiB) 500 mal betrachtet
IMG_5.jpg
IMG_5.jpg (459.71 KiB) 500 mal betrachtet
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1475
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von suntri »

Hallo

Das erinnert mich an meine Idee von 1989. ;-)
https://rigert.com/ee-wiki/index.php?ti ... mas_Rigert

Was heute natürlich um welten eleganter möglich ist durch die SMD Technik.
Ich gratuliere zur sehr schönen Arbeit.

Frage:
War es nicht möglich einen Raster schmaler zu bauen. Ich meine speziell die Transistoren und eventuell auch die IC's.
Denke es würde sehr eng werden.

Das Poti Modul gefällt mir sehr gut.
Freue mich auf Aufbauten von weiteren Experimenten und die Erfahrung damit.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 678
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von Ingo63 »

Hallo in der Gemeinde,
keine widen Verdrahtungen und keine unbrauchbaren Bauteile nach einem Experiment.
Diese Bauteile halten für die nächsten 50 Jahre.
Es gibt schon jetzt hunderte Bauteilew.
Und alles auf kleinem Raum.
Dies sind vier Kippstufen als Beisiel:
IMG_5.jpg
IMG_5.jpg (459.71 KiB) 492 mal betrachtet
IMG_5.jpg
IMG_5.jpg (459.71 KiB) 492 mal betrachtet
Eine mit NPN-Transistoren,
eine mit N-Mosfet Transistoren,
eine mit OP und eine mit dem NE555 Nachfolger ICM7555.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 678
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von Ingo63 »

Hallo in der Gemeinde,
tatsächlich möchte ich alle alte Schaltungen nachbauen.
Philips, Schuco, Busch, Komos und alles andere.
Ohne viel Platz für die Schaltungen.
Und natürlich Bauteile für die Ewigkeit (oder fast).
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).
Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 651
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von JeanLuc7 »

Sieht gut aus!

Eine Frage stellt sich mir aber doch: Ganz ohne schräge Verdrahtung kommt man doch nicht aus, oder? Ich habe hier auch schon manche Schaltung zunächst als Breadboardversion erstellt, besonders zu Zeiten, als wir die universelle Bildröhreneinheit entwickelt haben - das sah nie so aufgeräumt aus wie bei Dir jetzt...

Es grüßt herzlich

JL7/Frank
darkfader
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 15.11.2006, 20:18
Wohnort: Tübingen

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von darkfader »

Hallo Ingo,

schöne Idee das mit SMD Bauteilen auf Platinen zu lösen und für den Aufbau die Breadboards zu nehmen.
Kennst Du die Seite von Reinhard Niehoff? Bei Jürgen Horn ist sie "verewigt". Herr Niehoff hat die Idee ebenfalls umgesetzt, Bauteile auf Träger zu setzen und Breadborads zu nehmen.

http://www.juergen-horn.de/php/index.ph ... ronik.html

Vielleicht kannst Du Dir dort ja noch ein paar Anregungen, speziell zur Anordung der Breadboards holen :-)

Gruss und viel Spass mit Deinem Experimentierkasten

Achim
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 678
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von Ingo63 »

Hallo Frank,
das war tatsächlich super aufgeräumt :lol:
Geht natürlich nicht ohne flexible Kabel :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1475
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von suntri »

Wenn du das ganze Baukastenprogramm durchmachst mit dieser Breadboard Geschichte.
Könnte das super das ee-wiki bereichern. Und wenn jemand folgen möchte hat er dann gleich eine Anregung zum Aufbau auf Breadboard.
Ein Bild pro Aufbau. Das wäre mehr als genial.
Also ich wäre mehr als sehr dankbar dafür. Denn mein Plan ist ja auch in eine änliche Richtung.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1475
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von suntri »

Und das wäre auch noch ein hammer Modul. Das hatte ich mir auch ausgedacht und nun ist einer vor mir damit da. Ich freue mich immer über solche tollen Dinge.
555-modul.JPG
555-modul.JPG (58.66 KiB) 460 mal betrachtet
555-modul.JPG
555-modul.JPG (58.66 KiB) 460 mal betrachtet
Quelle:
https://hackaday.com/2021/05/11/smalles ... 555-timer/
https://www.tinytransistors.net/2021/05 ... placement/
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 678
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von Ingo63 »

Hallo in der Gemeinde,
erst einmal möchte ich darauf hinweisen das die gezeigten Bauteile keine Entwicklung von mir sind.
Es sind Standartbauteile die es teilfertig gibt, braucht man nur auseinander brechen und mit Pfostenleisten bestücken.
suntri hat geschrieben: 15.05.2021, 21:48 Und das wäre auch noch ein hammer Modul. Das hatte ich mir auch ausgedacht und nun ist einer vor mir damit da. Ich freue mich immer über solche tollen Dinge.
Hallo Thomas,
an Bauteile in der SMD-Größe habe ich mich auch schon versucht, bin aber bis Dato gescheitert.
Grund war bei mir der Stencil. Die aufgetragene Lötpaste war für so kleine Bauteile einfach zu viel.
Der Stencil ist zu dick! Im nächsten Winter übe ich weiter.
Platinen für Widerstände, Kondensatoren, Induktivitäten, Transistoren und Bauteile in SO08 bis SO16 sind kein Problem.

Einfach super fand ich die Idee die SMD-Bauteile von unten zu bestücken.
So sind diese super geschützt, was für eine dauerhafte Nutzung spricht.
Ist natürlich nicht ganz günstig, lag mal schnell bei 300 Euro für die ersten Sätze ( waren aber auch 10 Stück ).
Der Vorteil liegt aber auf der Hand, geht die Kontaktfreudigkeit eines Breadboards mal dahin so lässt sich dies einfach austauschen.
Kabelbrücken sind krumm und sehen nicht mehr gut aus, kein Problem, macht man einfach neue.
Und schon mal im Internet geschaut, für Breadboards gibt es fast unendlich viele Baugruppen.
Fehlt nur ein vernüftiges Pult, und da arbeite ich dran.

Und Thomas: Gern werde ich alle aufgebauten Schaltungen veröffentlichen.

Zu guter letzt noch eins, diesen Beitrag hatte ich nur als Anfrage gestartet ( Transistortypen ), alles weitere unter Eigenbausysteme Elektronik.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).
darkfader
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 15.11.2006, 20:18
Wohnort: Tübingen

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von darkfader »

Hallo Ingo,

Deine Vorstellung des neuen Baukastensystems mit SMD Bauteilen ist klasse!

Ich hätte noch 2 Fragen:

- welche Breadboards benutzt Du (Marke, woher gekauft) nd wie zufrieden bist Du damit?
- wo kann man diese Platinen bestellen?

Gruss
Achim
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 678
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von Ingo63 »

Hallo Achim,
schau bitte hier:
viewforum.php?f=103
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).
darkfader
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 15.11.2006, 20:18
Wohnort: Tübingen

Re: Transistorersatztypen gesucht

Beitrag von darkfader »

Hallo Ingo,

vielen Dank!

Gruss
Achim
Antworten

Zurück zu „Bauteile, Baugruppen, Nachbauten, eigene Erweiterungen“