Schuco Digital-Lab 6302

alles was sich auf einzelne Teile bezieht

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 615
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von Ingo63 »

Hallo in der Gemeinde,
habe ein weiteres Projekt gestartet :lol:
Schuco Digital-Lab 6302 in, so weit es möglich war, Originallayout.
Das Layout des Anzeigemoduls muste ich ein wenig abändern, 7-Segmentanzeigen mit der alten Pinbelegung gibt es nicht mehr :x
Da ich diesen Satz auf zwei Platinen verteilt habe, wird so günstiger, habe ich noch Platz für Vorschläge.
Diese sollten einseitig sein, zweiseitige Platinen folgen im nächsten Projekt.
Schuco Digital-Lab 6302:
SchucoDigi1t.JPG
SchucoDigi1t.JPG (341 KiB) 15158 mal betrachtet
SchucoDigi1t.JPG
SchucoDigi1t.JPG (341 KiB) 15158 mal betrachtet
SchucoDigi2t.JPG
SchucoDigi2t.JPG (248.58 KiB) 15158 mal betrachtet
SchucoDigi2t.JPG
SchucoDigi2t.JPG (248.58 KiB) 15158 mal betrachtet
Über Vorschläge für die Lücken würde ich mich freuen :lol:
Über eine rege Nachfrage natürlich auch.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 631
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von JeanLuc7 »

Salut Ingo,

coole Idee, auch diese Module einmal nachzubauen. Ich hab für das UKW-Modul bereits ein Design, das schicke ich Dir mal zu. Das Zählermodul mit den beiden Siebensegmentanzeigen habe ich ein paarmal nachgebaut - hast Du da das Originallayout benutzt? Das ist nämlich gar nicht für die HD1133, sondern für eine HA-Type (mit leicht abweichender Pinbelegung) gedacht, weshalb meine ersten beiden Platinen noch Handarbeit erforderten.

Dire Schuco-Digital-Moddule sind ein wenig limitiert (1x AND/NAND bzw. OR/NOR). Wenn man jeweils nur einen Pin für Plus und Minus nutzt unbd außerdem Kontaktpins statt der Kontaktflächen vorsieht, könnte man schon mal zwei Ein- und Ausgänge realisieren. Auch ein R/S-Flip-Flop (CD4027) und ein Schmitt-Trigger (CD4099) wären cool.

Viele Grüße,
Frank/JL7

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 615
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von Ingo63 »

Hallo Frank,
deine Version des UKW-Moduls habe ich mir schon lange von deiner Seite geholt :lol:
Da es die HA-Pinbelegung kaum noch gibt habe ich das Layout gleich für HD abgeändert.
Habe extra vier Modulplätze freigehalten, dachte da auch an zweimal And/Nand oder Or/Nor ( ist das gleiche Layout), Schmidttrigger und Flipflop.
Eine Reihe von drei weiteren Modulen lässt sich leicht anhängen.
Mal schauen wie groß das Interesse im Forum ist.
Einen Zehnersatz lasse ich auf jeden Fall fertigen.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1434
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von suntri »

Eine der grossen (Die ganz grosse) Platinen mit Lochraster würde mich freuen. Also so ein Universalteil. Davon hätte ich dann auch gleich gerne 20 Stück.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1434
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von suntri »

Dann könnte ich z.B. den Transformator mal richtig montieren
http://rigert.com/bk-wiki/index.php?title=EE-Module

Und so Trimmermodule wären auch toll. So wie auch der WIKI Seite zu sehen sind.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 615
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von Ingo63 »

Hallo Thoma,
also eine 4x4 :?:
Und wenn ja, irgend welche Anschlußwünsche :?:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1434
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von suntri »

Ja die grosse wie die 7-seg Platine im ersten Beitrag hier.
Für mich würde es in der Art wie hier die kleinere reichen:
viewtopic.php?f=39&t=1453&p=9581&hilit=universal#p9568
Doch eventuell hat jemand noch Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge dazu?
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1434
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von suntri »

Damit könnte ich leichter den Träger dazu bauen:

http://rigert.com/bk-wiki/index.php?tit ... 2F_Philips
http://rigert.com/bk-wiki/index.php?tit ... 2F_Philips
http://rigert.com/bk-wiki/index.php?tit ... 2F_Philips

Das habe ich schon lange liegen gelassen doch das könnten neue Impulse geben. ;-)

Hier dier Link Zur Uebersicht der Träger:
http://rigert.com/bk-wiki/index.php?tit ... Rigert,_II
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 615
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von Ingo63 »

Hallo Thomas,
das ist ja schon mehr als beim Ü-Ei, da sind es nur drei Wünsche :lol:
Werde für dich eine Extraplatine entwerfen, mache dafür einen neuen Thread auf.
Zwei von zehn Platinen würde ich selbst nehmen.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 373
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von DerInder »

Moin,

Lochrasterplatinen fände ich auch sehr gut, evtl mit ein paar "verstärkten" Pads, so dass man die problemlos für 1mm Stecker aufboren kann.

Die Schco Digital-Module finde ich eigentlich nicht so dolle, da man jeweils nur eins der (2)4 Gatter nutzen kann. Aber OK.

Die Glasfasertechnik wird schwierig, da man soweit ich weiss die Komponenten nicht mehr bekommt. Ausserdem war der Kasten der mit Abstand langweiligste (hab hier das noch fast unbenutzte Orginal rumliegen).

Sehr schön wäre ein PLL-Modul ala. Kosmos mit 4046 siehe Kap. 6 Kosmos-Higtech

Evtl. noch das IC-Messmodul (aus 6107)
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 615
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von Ingo63 »

Hallo Jens,
freue mich was von dir zu lesen.
Hast schon recht die Schco Digital-Module sind nicht so dolle, würde auch gern ein zweites Gatter nutzbar machen.
Werde versuchen das Original und eine Erweiterung auf eine Platine zu vereinen, mal schauen was nachbar ist.
Mir gefällt EE2015 sowieso besser, aber nicht die Platinengröße. Die Lösung von JL7 mit dem AtTiny fand ich von der Größe super.
Werde mal versuchen unsere eigene Goldengate zu finden :lol:
Glasfasertechnik habe ich zwei Sätze, und schon war es interesanter.
IC-Messmodul (aus 6107) hätte ich auch interesse dran :lol:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1434
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von suntri »

Wir könnten doch die Bausteine so wie die Originale machen. Dann jedoch erweitern für die weiteren Anschlüsse.
Dadurch die IC's voll nutzbar machen und doch kompatibel bleiben.
Ich habe immer gerne so Buchsen von Steckverbindungen eingelötet. Das ist hier zu sehen:
014.jpg
014.jpg (122.8 KiB) 15060 mal betrachtet
014.jpg
014.jpg (122.8 KiB) 15060 mal betrachtet
Immer gleich zwei vorsehen. Ich hoffe das "Konzept" ist verständlich.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1434
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von suntri »

Ueber die Extraplatine bin ich ja gespannt. Viel besser als Ü-Eier :lol:
Ein langer Wunsch geht damit in Erfüllung.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1434
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von suntri »

Eben ist mir noch was eingefallen. Bei den Universalplatinen könntest du auf der Beschriftungsseite so weisse Felder vorsehen wo man dann was selber reinschreiben könnte. Also ein breites Feld am Rand wo dann steht was das für ein Baustein ist.
Und pro Anschlusspin ein kleines Feld. Da kommt dann z.B. "Clk" oder "A", "B" "1" usw. rein.
Ouuuu, ob das nun klar ist. Ist zu spät für mich. Muss in die Kiste. Gute Nacht...
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 631
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von JeanLuc7 »

Salut,

alter Thread, ich weiß.

Ich habe am Wochenende begonnen, ein paar herumstehende ABC-SChaltpults mit Schaltungen aus den Anleitungsbüchern zu bestücken - man muss ja das Rad nicht jeden Tag neu erfinden. Dabei fiel mir auf, dass ich diese Standard-Digitalschaltungen noch gar nicht in meienr Sammlung hatte - also dachte, ich schnell mal ein paar Layouts gezeichnet - geht ja schnell, wenn man genügend Vorlagen hat.

Und dann war ich bass erstaunt, auf welch hinterhältige Weise diese NAND- und NOR-Bausteine entworfen wurden. Philips hat ja beide Eingänge sinnvollerweise mit 1 MOhm-Widerständen auf Masse gelegt, damit der CMOS-Baustein keinen Schaden nehmen kann. Und beim unteren Eingang ist der Widerstnd auch schön gegen Masse geschaltet. ABer oben wollte man offenbar auf eine Drahtbrücke verzichten und nutzt statt dessen das vierte, ansonsten unbenutzte Gatter, indem man beide Eingänge (Pin 12 und 13) auf Pluspotenzial legt. Bei NOR- und NAND-Gattern gibt das am Ausgang LOW-Potenzial, udn das verwenden sie als Massepotenzial für den oberen Widerstand. Man kann das jetzt clever nennen, aber für mich ist das unsauberes Design. Was meint Ihr - ist sowas üblich?

Viele Grüße
Frank/JL7
NAND-NOR-Gatter_6302.png
NAND-NOR-Gatter_6302.png (48.29 KiB) 13606 mal betrachtet
NAND-NOR-Gatter_6302.png
NAND-NOR-Gatter_6302.png (48.29 KiB) 13606 mal betrachtet

Markus110
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 13.02.2020, 12:10

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von Markus110 »

Moin...

...ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich einen Knick in der Optik habe,
aber im And/Nand und Or/Nor Modul fehlt doch die Brücke am IC zwischen Pin 5 und 6
SchucoDigi1tx.JPG
SchucoDigi1tx.JPG (119.04 KiB) 9429 mal betrachtet
SchucoDigi1tx.JPG
SchucoDigi1tx.JPG (119.04 KiB) 9429 mal betrachtet

Benutzeravatar
pingi66
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 338
Registriert: 28.11.2015, 21:06
Wohnort: Wolfsburg

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von pingi66 »

Moin Markus,

Markus110 hat geschrieben:
18.02.2020, 21:11
...ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich einen Knick in der Optik habe,
aber im And/Nand und Or/Nor Modul fehlt doch die Brücke am IC zwischen Pin 5 und 6

Du hast keinen Knick in der Optik, Du hast ein Adlerauge!

Ohne diese Verbindung kann der Baustein nicht funktionieren, aber mit einem einfachen Lötklecks zwischen den Pins 5 und 6 ist das zu reparieren. Respekt, dass Dir das aufgefallen ist.


Moin Frank,

JeanLuc7 hat geschrieben:
06.02.2018, 20:10
Und dann war ich bass erstaunt, auf welch hinterhältige Weise diese NAND- und NOR-Bausteine entworfen wurden. Philips hat ja beide Eingänge sinnvollerweise mit 1 MOhm-Widerständen auf Masse gelegt, damit der CMOS-Baustein keinen Schaden nehmen kann. Und beim unteren Eingang ist der Widerstnd auch schön gegen Masse geschaltet. ABer oben wollte man offenbar auf eine Drahtbrücke verzichten und nutzt statt dessen das vierte, ansonsten unbenutzte Gatter, indem man beide Eingänge (Pin 12 und 13) auf Pluspotenzial legt. Bei NOR- und NAND-Gattern gibt das am Ausgang LOW-Potenzial, udn das verwenden sie als Massepotenzial für den oberen Widerstand. Man kann das jetzt clever nennen, aber für mich ist das unsauberes Design. Was meint Ihr - ist sowas üblich?

Ich denke nicht, dass Philips die beiden Eingänge mit 1MOhm gegen Masse geschaltet hat, um den CMOS-Baustein vor Schaden (ESD) zu schützen sondern einfach um diese auf ein definiertes Potential (Masse) zu bringen. Das funktioniert ja auch ganz ganz gut über das vierte Gatter, was sonst nicht benötigt wird. Und wenn ich mir das Layout anschaue, wäre es auch nicht so einfach gewesen Pin 1 über 1 MOhm direkt auf Masse zu legen. Also ich finde das somit eher clever als unsauber.

Grüße
Sve

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 631
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von JeanLuc7 »

Salut,

ich habe mir gerade nochmal das Original aus dem Schuco 6302 angesehen: da sind beide Pins ebenfalls miteinander verbunden. Die Lötbrücke ist, wie Sven schon sagt, tatsächlich nötig.

Was diese Ausnutzung des vierten Gatters betrifft: nun ja. Ich würde es nicht so machen, und Philips selbst hatte ja nun auch keine Hemmungen, durchaus viele Drahtbrücken auf seine Platinen zu bringen :lol: Platz wäre beispielsweise am linken Rand der Platine gewesen, da sind sowohl Masse als auch der Eingangspin. Aber es hätte dann natürlich nicht so schön symmetrisch ausgesehen. Das Auge isst schließlich mit.
Bildschirmfoto 2020-02-19 um 18.09.24.png
Bildschirmfoto 2020-02-19 um 18.09.24.png (240.97 KiB) 9403 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2020-02-19 um 18.09.24.png
Bildschirmfoto 2020-02-19 um 18.09.24.png (240.97 KiB) 9403 mal betrachtet
Grüße, Frank/JL7

Markus110
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 13.02.2020, 12:10

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von Markus110 »

Guten Morgäääääähn miteinander...

Frank, ist das nicht zufällig diese Videoplatine aus dem 3020/3023?
Da waren doch auch die Platinen mit dem NE558 dabei.
Hast du da vielleicht eine, und willst du mir die von oben und unten ablichten,
so das man Bauteile und Leiterbahnen gut sehen kann?

Ich dank schon mal im voraus sakrisch.

Grüße

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 631
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von JeanLuc7 »

Hi Markus,

das Foto zeigt tatsächlich das Videomodul vom EE3023, ich habe es gewählt wegen der unübersehbar langen Verbindungsdrähte auf der Platine. Ich habe selbst keinen EE3023 (mehr), statt dessen habe ich ein paar Ersatzvarianten für das Videomodul entworfen, die wahlweise VGA- oder PAL-Signale ausgeben und auch Farbe beherrschen.

Was die NE558-Bausteine betrifft: ich habe meine zwei selbst angefertigt. Ich mach Dir gerne zwei Platinen, wenn du Interesse hast. Die NE558 sind inzwischen nicht mehr ganz einfach zu bekommen; auf ebay gibt es aber noch Anbieter.

Grüße, JL7/Frank

Markus110
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 13.02.2020, 12:10

Re: Schuco Digital-Lab 6302

Beitrag von Markus110 »

Hallo Frank

Zu gütig, mir gleich die NE558 Module bauen zu wollen...
Aber, ehrlich gesagt, ich habe zur Zeit keine Verwendung dafür,
dachte mir nur es wäre eine gute Übung für zwischendurch damit meine KICAD Kenntnisse
nicht zu schnell in der Versenkung verschwinden.... :roll:
Wobei ich inzwischen Fotos von den Platinen im Wiki entdeckt habe,
und da sind ja tatsächlich nur die IC's darauf.
Das war mir jetzt dann doch zu wenig Übung :lol: :lol: :lol:

Grüße
Markus

Antworten

Zurück zu „Bauteile, Baugruppen, Nachbauten, eigene Erweiterungen“