HUB 08

Arduino, ATmega, ARM, ARM, BASIC Stamp, Fritzing, Rabbit, PIC, Raspberry, ...

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 554
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

HUB 08

Beitrag von Ingo63 » 19.12.2015, 16:21

Hallo in der Gemeinde,

habe schon seit Monaten ein LED-Modul bei mir rumliegen.
Es ist ein LED-Display mit 64 * 16 LED und einer HUB 08 Ansteuerung.
Hat einer von euch schon mal ein Programm für HUB 08 geschrieben :?:
Über jede Hilfe würde ich mich freuen :D
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 554
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: HUB 08

Beitrag von Ingo63 » 27.12.2015, 19:04

Hallo in der Gemeinde,

mit der HUB 08 bei meinem Display bin schon mal etwas weiter gekommen :D
Das Ganze ist recht simpel mit Schieberegister vom Type 74HC595 und 3-BIT Binärdecoder vom Type 74HC138 aufgebaut.

Nun aber zu dem was ich eigentlich plane und natürlich auf einem Experimentierboard von Philips, zum Test, aufbauen möchte. Der Aufbau auf dem Board wird nur die Ansteuerung enthalten, der Rest passt sicher nicht auf das Board. Ich möchte nur Teile verwenden die ich sowieso zu hauf liegen habe, also bitte keine Tipps mit LED-Streifen oder super Displays. Ich möchte nichts dazu kaufen :(

Geplant ist ein Display mit 64 x 16 LED's zur Darstellung der Uhrzeit, sowie einiger Texte, wie : Pause, Start, Stop, Wechsel u.s.w. und ein Countdownzähler. Hierfür habe das Display mit der HUB 08 Schnittstelle. Das Display soll natürlich abschaltbar sein, b.z.w. automatisch abgeschaltet werden.

Eine Countdown-LED-Leiste von 3 bis 4 Meter länge bildet die zweite Komponente. Sie besteht aus 240 oder 360 LED's und soll von Bausteinen des Typs MAX 7219 gesteuert werden. LED's habe ich noch ein paar tausend vom Type superflux blaue LED's und dazu noch ein paar dutzend der MAX 7219. Der Countdown soll zu Mitte laufen, beginnend mit alle LED's an bis alle aus und soll von 20 Sekunden bis 240 Sekunden dauern und in 10 Sekundenschritten einstellbar sein. Auch die Leiste soll natürlich abschaltbar sein, b.z.w. automatisch abgeschaltet werden.

Zum einstellen und anzeigen der Einstellungen habe ich ein LCD-Display mit 20x4 Zeichen und ein Tastenfeld mit sieben Taste als dritte Komponente geplant.

Die vierte Komponente besteht aus einer Real Time Clock vom Type DS 1307 und bedarf keiner Erklärung.

Als fünfte Komponente brauche ich eine Fernbedienung, habe ich natürlich auch noch liegen, ist eine 4-Kanal plus 1 bei 315 MHz. Sie bietet 4 Tasten die empfangsseitig 4 high-Pegel und einen over-all-high ausgibt.

Jetzt zum Herzstück, ein ATMEGA 328 mit einer passenden Schnittstelle, Seriell, USB oder LAN, weiß noch nicht und für's Ganze habe ich natürlich noch ein Netzteil 5V/5A.

Über Ideen, Tipps, Hilfen und Anregungen würde ich mich sehr freuen. Speziell zur automatischen Abschaltung, dem MAX 7219 und der HUB 08 :D
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 554
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: HUB 08

Beitrag von Ingo63 » 27.12.2015, 19:38

Hallo in der Gemeinde,

hatte ganz vergessen: Für das LCD-Display habe ich eine I2C-Interface und natürlich möchte ich nach Möglichkeit so wenig wie möglich Leitungen verwenden :D
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
pingi66
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 294
Registriert: 28.11.2015, 21:06
Wohnort: Wolfsburg
Flag: Germany

Re: HUB 08

Beitrag von pingi66 » 27.12.2015, 20:41

Hallo Ingo,

das ist ja ein Riesenprojekt, das Du da in Angriff nehmen möchtest, dafür erst mal meinen Respekt. Ich musste mir Deinen Beitrag zweimal durchlesen, um mir so in etwa vorstellen zu können, was Du vorhast.

Leider kann ich Dir dabei nicht helfen, aber eine Sache ist mir doch aufgefallen:
Ingo63 hat geschrieben: Als fünfte Komponente brauche ich eine Fernbedienung, habe ich natürlich auch noch liegen, ist eine 4-Kanal plus 1 bei 315 MHz. Sie bietet 4 Tasten die empfangsseitig 4 high-Pegel und einen over-all-high ausgibt.
Die 315 MHz sind nach meinem Wissen hierzulande nicht erlaubt, diese Frequenz wird vom Militär benutzt! Üblich sind die 315 MHz in der Region 2, also in Nord- und Südamerika.

Nur damit Du keinen Ärger bekommst :-)

Grüße
Sven

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 554
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: HUB 08

Beitrag von Ingo63 » 27.12.2015, 21:23

Hallo Sven,

danke für den hinweis :D
Der Sender reicht gerade mal für 10 Meter und schon garnicht durch Wände, ergo null problemo :D
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 554
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: HUB 08

Beitrag von Ingo63 » 09.01.2016, 17:33

Hallo in der Gemeinde,
werde wohl für mein Projekt einen zweiten ARMega einsetzen.
Dieser wird ausschlieslich für das HUB 08 Modul zuständig sein.
Er soll seine Daten seriell erhalten, dies soll via Seriellinterupt erfolgen.
Hat das einer vom euch schon mal gemacht :?:
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 618
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: HUB 08

Beitrag von JeanLuc7 » 19.01.2016, 15:41

Hi Ingo,

ich bin derzeit kein so aktiver Mitleser dank anderer Aktivitäten (u.a. Modelleisenbahn). Dein Projekt erinnert mich ein wenig an meine Lichtsteuerung, die ich im Oktober bei uns eingebaut habe. Ich habe da acht 80cm LED-Leisten, bestückt mit zwei weißen LED-Zeilen und einer farbigen - diese Variante, die pro Farb-LED einen Controller eingebaut hat (WS2812). Die Steuerung übernimmt bei mir ein ATMega644P mit zwei seriellen Kanälen. Mit dem einen steuere ich unser GTM an, das damit die grafische Oberfläche für verschiedene Farbprogramme usw. bietet. Mit dem anderen steuere ich den ersten Controller (ATMega328), der wiederum eine dieser Leisten steuert und die übergebenen Befehle in LED-Helligkeiten und -Farben umsetzt. Sein TX hängt am RX des zweiten Controllers, er sendet alle Befehle unverzüglich weiter, ehe er sie selbst verarbeitet. Da alle acht Leisten eigene "Adressen" haben, kann man auf diese Weise jede der Leisten mit unabhängigen Befehlen versorgen.

Unser liebstes Programm ist derzeit ein Regenbogenlicht, das von rechts nach links langsam durchläuft, so dass immer alle Farben irgendwo zu sehen sind. Eingebaut ist das ganze übrigens in ein paar BILLY-Regale - bei uns stehen 8 halbhohe davon auf 8 hohen und bilden eine große Bücherwand. Und die Bodenleiste unterhalb der halbhohen Regale habe ich durch matte Plexiglasscheiben ersetzt, hinter denen die LED-Leisten eingebaut sind.

Sowas in dieser Art müsste sich eigentlich auch gut für Dein Projekt eignen. Die Übertragung der Daten geschieht mit nur 1200 Baud, damit auch bei längeren Wegen (hier jeweils ein knapper Meter) keine Probleme auftreten, die Kommandos und Daten bestehen aus lediglich 3 Bytes. Du brauchst dann an dem HUB 08 (mach doch davon mal ein Foto - würde mich sehr interessieren, wie das ausschaut) lediglich einen kleinen MC, der aus den Befehlen wieder die nötigen Kommandos für Zeilen und Spalten macht. Und wenn der wegen der Vielzahl der Spalten nicht reicht, könntest Du auf diese Weise auch einfach einen zweiten oder dritten hinten dran hängen.

Bei Dir könnten sogar zwei Byte reichen: eins, das die Adresse des Controllers oder die Position enthält und eins, das das anzuzeigende Zeichen enthält.

Viele Grüße
JL7/Frank

Antworten

Zurück zu „Mikrocontroller“