MC-Projekt Funktionsgenerator

Arduino, ATmega, ARM, ARM, BASIC Stamp, Fritzing, Rabbit, PIC, Raspberry, ...

Moderator: suntri

Antworten
Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 584
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

MC-Projekt Funktionsgenerator

Beitrag von Ingo63 » 07.04.2014, 21:29

Hallo in der Gemeinde,
hatte am Sonntag tatsächlich mal zwei Stunden über,
habe dann mal einen Funktionsgenerator mit einem AD9833 aufgebaut
MeinFG.jpg
MeinFG.jpg (343.83 KiB) 5903 mal betrachtet
MeinFG.jpg
MeinFG.jpg (343.83 KiB) 5903 mal betrachtet
Display und Bedienbarkeit sind auch schon vorhanden.
Für die Anzeige: Ein LCD-Display 16 Zeichen 2 Zeilen.
Für die Bedienung : 5 Widerstände als Spannungsteiler und 5 Tasten und das Ganze auf einen Analogen Port.
Zwei Tasten sind + und - für die Frequenzeinstellung, eine Taste für den +/- Faktor ( 1 Hz, 10 Hz, 100 Hz, 1000 Hz, 10000 Hz und 100000 Hz ).
Somit sind Frequenzen von 1 Hz bis 1 Mhz in 1 Hz schritten möglich.
Na klar der AD9833 kann auch bis 12,5 MHz, aber nicht ohne Signalaufbereitung und diese habe ich im der Version 1.0 noch nicht aufgebaut.
Eine Taste für die Waveform, erst einmal drei: Sinus, Dreieck und Rechteck.
Eine Taste zur Bestätigung.
Und so sieht die Anzeige aus:
Anzeige.jpg
Anzeige.jpg (94.29 KiB) 5903 mal betrachtet
Anzeige.jpg
Anzeige.jpg (94.29 KiB) 5903 mal betrachtet
Und das Ganze habe ich unter Arduino programmiert, sieht zwar noch nicht besonders gut aus, aber ich bin noch Anfänger, optimieren kommt erst später. Mit Kommentaren zu meiner Programmierung habe ich nicht gespart, damit ich selbst nicht den Überblick verliere :D . Das Programm stelle ich natürlich in die EE-Lib.
Habe natürlich auch mal nen Ossi angeklemmt:
Bild.jpg
Bild.jpg (39.75 KiB) 5903 mal betrachtet
Bild.jpg
Bild.jpg (39.75 KiB) 5903 mal betrachtet
Wer Infos's braucht, gebe ich gern :D .
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 622
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Funktionsgenerator

Beitrag von JeanLuc7 » 07.04.2014, 21:46

Hi Ingo,

Das ist ja witzig - ich mache gerade das gleiche und auch mit einem 2-Zeilen-Display. Allerdings habe ich mich bisher noch auf den ATMega allein beschränkt und statt eines externen Generators ein Widerstandsnetzwerk benutzt.

Bitte mehr Info - ich habe den AD9833 ja auch hier und würde alles zusammen mit einer Oszi-Schaltung gern in ein Schaltpult einbauen, das ich dann an eine der Bildröhren hängen wollte.

Viele Grüße, Frank

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 622
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Funktionsgenerator

Beitrag von JeanLuc7 » 07.04.2014, 21:46

Hi Ingo,

Das ist ja witzig - ich mache gerade das gleiche und auch mit einem 2-Zeilen-Display. Allerdings habe ich mich bisher noch auf den ATMega allein beschränkt und statt eines externen Generators ein Widerstandsnetzwerk benutzt.

Bitte mehr Info - ich habe den AD9833 ja auch hier und würde alles zusammen mit einer Oszi-Schaltung gern in ein Schaltpult einbauen, das ich dann an eine der Bildröhren hängen wollte.

Viele Grüße, Frank

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Funktionsgenerator

Beitrag von DerInder » 07.04.2014, 21:54

Moin Moin,

tja, bei mir läuft schon ein Progrämmchen für das GTM.
Das wollte ich noch ein kleinwenig "hübschen" und dann Online stellen :mrgreen:
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Funktionsgenerator

Beitrag von DerInder » 07.04.2014, 22:56

Hmm, schön wäre noch ein programmierbarer Verstärker hinter dem AD9833-Modul.
Ich finde die 0,6 Vss bei Sinus und Dreieck z.T. zu wenig ;-)

Deshalb habe ich z.Zt. auch mal den Sinus- Rechteckgenerator vom EE2007 aufgebaut.
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 622
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Funktionsgenerator

Beitrag von JeanLuc7 » 07.04.2014, 23:09

Ich habe bei mir einen OpAmp dahinter gehängt - vielleicht lässt der sich auch mit nem Regelpoti-Baustein steuern. Über einen ICL7660 bekommt man sogar duale Versorgungsspannungen.

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 584
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Funktionsgenerator

Beitrag von Ingo63 » 08.04.2014, 19:01

habe mein Arduino-Programm mal in die EE-Lib gestellt.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 584
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Funktionsgenerator

Beitrag von Ingo63 » 11.04.2014, 18:37

Hallo Frank,
JeanLuc7 hat geschrieben:Ich habe bei mir einen OpAmp dahinter gehängt - vielleicht lässt der sich auch mit nem Regelpoti-Baustein steuern. Über einen ICL7660 bekommt man sogar duale Versorgungsspannungen.
Was für einen OpAmp hast du verwendet? Ich habe einen NE5532 genommen, ist günstig und geht gut bis 1 MHz.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 622
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Funktionsgenerator

Beitrag von JeanLuc7 » 11.04.2014, 18:58

Hi Ingo,

In dem Aufbau ist es der TL081, der dem Schuco 6104 beigelegen hat ("gelbes IC"). Bei den Bildröhren habe ich auch NE5532 benutzt.

Grüße, Frank

Antworten

Zurück zu „Mikrocontroller“