MC-Projekt ee-lib

Arduino, ATmega, ARM, ARM, BASIC Stamp, Fritzing, Rabbit, PIC, Raspberry, ...

Moderator: suntri

Antworten
DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

MC-Projekt ee-lib

Beitrag von DerInder » 21.01.2014, 12:35

Moin Moin,

da es ja schon einige Baugruppen fürs MC-Projekt gibt, stellt sich die Frage nach deren Ansteuerung.
Jedes mal das Netz nach eintsprechenden Programmen zu durchforsten ist "supoptimal".

Daher meine Idee die Routinen für alle Module in einer ee-lib zu sammeln.

Stellt sich nur die Frage, wie wir diese Libary organisieren.
Entweder nur eine Sammlung einzelner C-Routienen oder eine lib in der Art der SWL.

Für das Sieben-Segment-Modul hab ich gestern mal beide Varianten programmiert.
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von Ingo63 » 22.01.2014, 19:36

Hallo Jens,
diese Idee finde ich super und gleich ein Vorschlag.
Stellt sich nur die Frage, wie wir diese Libary organisieren.
Entweder nur eine Sammlung einzelner C-Routienen oder eine lib in der Art der SWL.
Da ich selbst mehr zu Assembler stehe und trotzdem niemanden in stich lassen möchte. habe ich mich mal an c heran gewagt und das nur aus dem Grund, um eure Librarys auch den Arduinofans zugänglich zu machen. Das umsetzen einzelner C-Routienen ist natürlich viel einfacher für mich. Kleine Teile kann man schnell mal umsetzen und testen, an einer SWL hat man schon viel mehr zu knacken, obwohl es nicht sein muss.
Eine Kombi währe nicht schlecht, kleine Happen für die die es begreifen und umsetzen wollen oder müssen, und eine Big-Library für die die nichts ändern wollen.
In meinem Kreis habe ich alles vertreten, vom Arduinofan über Bascom, Assembler und C, und mein eigenes TFT-Modul hängt zurzeit an einem Raspberry von einem Kumpel von mir (ich muss auf die nächste Lieferung warten :( ).
Also mein Appell an alle: Lieber kleine Teile und für viele verständlich als große Brocken und :?:, damit wir nur noch dieses :D anhängen.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 620
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von JeanLuc7 » 22.01.2014, 19:53

Salut Ingo und alle,

tut mir leid, dass die SWL doch etwas umfangreicher ausgefallen ist - und Du kennst nur den Code für die Ansteuerung und nicht den für die Bibliothek selbst :) Aber im Ernst: ist es denn erforderlich, hier spezielle Libs für Arduino zu haben? Wenn ich das Arduino-Konzept nicht völlig falsch verstanden habe, kann man Code doch beliebig mischen - also auch ganz gewöhnliche AVR-Portbefehle einstreuen (wobei die SWL ja nur die seriellen Ports nutzt). Ich weiß allerdings nicht, ob man die serielle Bibliothek austauschen muss - aber auch das ist sehr überschaubar.

Grundsätzlich halte ich Codeschnipsel aber auch für besser, am besten in Reinform ohne Programmcode drumherum, so dass man sie direkt von eigenen Programmen aus aufrufen kann.

Was sagt denn dein Raspberry-Kumpel zum TFT-Modul?

Grüße, Frank

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von Ingo63 » 22.01.2014, 20:33

Hallo Frank,
tatsächlich ist deine SWL nicht zu kompliziert und funktioniert fast eins zu eins.
Am Raspberry läuft es auch super und wird noch nicht einmal voll genutzt.
Um noch mal auf Librarys zurück zu kommen: Happen lassen sich immer besser verdauen, wie eine ganze Keule :D .
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von DerInder » 22.01.2014, 20:51

Moin Moin,

nun meine Idee bei der ee-lib ist einfach eine Sammlung von Routien mit dem man die einzelnen MC-Module ansteuern kann. Damit nicht jeder wieder bei Adam und Eva anfängt.

Die lib in der Art der SWL wäre eventuell für Anfänger und gelegenheits Programmieren einfacher. Dort werden die benötigten Teile halt einfach auskommentiert.
Eine weitere nette Sache bei der SWL ist natürlich der einheitliche Aufruf der Routien.

Ich kann aber gerne beide Versionen machen, die Routinen sind ja praktisch identisch. Nur das "Drumherum" ist etwas anders ;-)

Wenn jemand ewas dazu beisteuern will kann er/sie es mir gerne mailen: mewes_jens (at) yahoo.de

PS: die Routine für das Sieben-Segment Modul hab ich fertig.
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

buedes
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 90
Registriert: 06.09.2012, 21:11
Wohnort: in Rheinhessen
Flag: Germany

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von buedes » 22.01.2014, 22:51

Ingo63 hat geschrieben:... Happen lassen sich immer besser verdauen, wie eine ganze Keule :D .
Das ist wohl wahr, Ingo!

Besonders für einen schon etwas älteren Anfänger wie mich sind solche Happen wirklich besser zu verdauen. :wink:

Bis jetzt bringt mein Arduino noch keine Kommunikation mit dem Display zustande, auch noch keinen "Small Talk"...

Gruß, Horst

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 620
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von JeanLuc7 » 23.01.2014, 11:33

Salut Horst,

nachdem Du die Dienstprogramme zum Laufen bekommen hast, ist zumindest mal der serielle Zugang übr RX und TX am TFT-Modul vorhanden. Die Dienstprogramme sind ja so etwas wie ein Selbsttest.

Wenn es also hakt in der Kommunikation, kann es dafür mehrere Ursachen geben, von denen die folgenden die wahrscheinlichsten sind:

+ Datenübertragunsgrate: der Arduino muss mit 19.200 Bit/s senden. Andere Übertragungsraten funktionieren nicht. Es macht auch wenig Sinn, die Datenrate zu erhöhen, weil es da einen Kompromiss zwischen der Annahme von Daten und deren Abarbeitung geben muss.

+ RX/TX vertauscht: RX des Arduino muss an TX des Moduls und umgekehrt, ansonsten kommt keine Kommunikation zustande.

Schau mal, ob Du da etwas drehen kannst. Wenn Du meine SWL-Bibliothek und deren Initialoisierungsfunktion benutzt, sind zumidest die 19200 Bit/s bereits fest eingestellt.

Grüße, Frank

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von Ingo63 » 24.01.2014, 16:56

Hallo Horst,
Besonders für einen schon etwas älteren
zu alt gibt es nicht, meine Mutter ist mit 76 auf einen Roadtrain als Beifahrer quer durch Australien gefahren, dann sollten wir wohl noch was Neues anfangen und lernen können :D .
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

buedes
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 90
Registriert: 06.09.2012, 21:11
Wohnort: in Rheinhessen
Flag: Germany

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von buedes » 24.01.2014, 17:50

Na ja, Ingo..

dann bin ich mit meinen 73 nicht viel jünger.
Bitte grüße deine Mutter von mir!

Gruß, Horst

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von DerInder » 17.02.2014, 20:16

Moin Moin,

ich hab mal das erste Programm der ee-lib auf den ftp-Server hochgeladen.

Es sind Routinen zum Ansteuern des Siebensegment-Moduls.
Ihr findet sie hier: ftp://ftp.rigert.com/ee-lib/

Viel Spaß damit.
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

buedes
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 90
Registriert: 06.09.2012, 21:11
Wohnort: in Rheinhessen
Flag: Germany

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von buedes » 18.02.2014, 11:51

Hallo Jens,

der Link funktioniert bei mir nicht!

"530 Login authentication failed"

Gruß, Horst

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von DerInder » 18.02.2014, 13:54

Moin Horst,

mit welchem Browser bzw. welchen FTP-Programm hast du es versucht?

Mit Firefox und FileZilla klappt es bei mir problemlos. Allerdings klappt es bei mir auch nicht mit Opera :-(

PS: Der Username ist natürlich wieder "ee-download@rigert.com" ohne Password (einfach Enter)
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

buedes
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 90
Registriert: 06.09.2012, 21:11
Wohnort: in Rheinhessen
Flag: Germany

Re: MC-Projekt ee-lib

Beitrag von buedes » 18.02.2014, 14:23

DerInder hat geschrieben:PS: Der Username ist natürlich wieder "ee-download@rigert.com" ohne Password (einfach Enter)
Ach so...
...jetzt gehts!

Danke Jens!

Antworten

Zurück zu „Mikrocontroller“