MC-Projekt Modulvorschläge

Arduino, ATmega, ARM, ARM, BASIC Stamp, Fritzing, Rabbit, PIC, Raspberry, ...

Moderator: suntri

Antworten
DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von DerInder » 19.01.2014, 14:23

Moin Moin,

da meine TFT schon einige Zeit läuft, habe ich mich daran gemacht das Speicheroszilloskop von Frank zu erweitern.
Eine Sache die mir da fehlte war ein Funktionsgenerator, Frank hat mir sein Programm zur Verfügung gestellt. Dieses braucht aber ein R2R Netzwerk. Auf nem Steckbrett kein Problem, aber auf einem Philips oder Kosmos Board wäre das "etwas" Platzfressend ;-)

Daher meine Idee hier Vorschläge für weitere Module zu sammeln.

Also R2R Netzwerk-Modul:
Dateianhänge
R2R.jpg
R2R.jpg (16.8 KiB) 14548 mal betrachtet
R2R.jpg
R2R.jpg (16.8 KiB) 14548 mal betrachtet
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 19.01.2014, 16:01

Hallo Jens,
finde ich super die Idee.
Ein entsprechendes Modul wäre 25mm x 40mm und würde etwa so aussehen:
Dateianhänge
R-Netzwerk.JPG
R-Netzwerk.JPG (115.56 KiB) 14541 mal betrachtet
R-Netzwerk.JPG
R-Netzwerk.JPG (115.56 KiB) 14541 mal betrachtet
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von DerInder » 19.01.2014, 16:19

Moin Ingo,

ich würde das Modul lieber mit einzelnen Widerständen machen. Die bekommt man nämlich problemlos auch mit 0.1%iger Tolleranz.

Bei 8 Widerständen haben wir eine Auflösung von 1/256tel also ca. 0,4%

Ansonsten Super :-)

PS: den Ausgang evtl. noch auf eine Anschlußfeder legen.
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 19.01.2014, 17:44

Hallo Jens,
ist auch kein Problem.
Ist auch nur 25mm x 40mm.
Dateianhänge
Einzell-R-Netzwerk.JPG
Einzell-R-Netzwerk.JPG (142.97 KiB) 14531 mal betrachtet
Einzell-R-Netzwerk.JPG
Einzell-R-Netzwerk.JPG (142.97 KiB) 14531 mal betrachtet
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von DerInder » 19.01.2014, 17:45

Perfekt!

Ist gekauft ;-)
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

honx4amiga
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 19.11.2010, 00:11
Wohnort: Babylon 5, Sector Red: Zocalo
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von honx4amiga » 19.01.2014, 20:45

ich kann es kaum erwarten, bis alle komponenten fertig und verfügbar sind!
ich werd mir dann alles auf einmal in einem rutsch holen!

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1420
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Flag: Switzerland
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von suntri » 19.01.2014, 20:56

Das schaut nach einem weiteren Platinensatz aus. Ich bin begeistert.

Ein Modul mit einem XR2206 (Funktionsgenerator) würde sich auch noch gut machen. Was meint ihr?
Also ich meine schon als komplettes Modul damit es als Funktionsgenerator auf kleinem Raum auf dem Philips System eingesetzt werden kann.
- Umschalter für Frequenzbereiche
- Eventuell auch die Poti für Frequenz, Amplitude, ...

Ein Modul mit dem LTC1799 würde mir auch gefalle. (Rechteckgenerator)

DCF77 Empfang oder auch GPS Empfang ist auch immer interessant.
zB. http://www.reichelt.de/DCF77-MODUL/3//i ... &OFFSET=16&

Und eventuell ein RTC (Real Time Clock) Modul. Z.B mit dem DS1307
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 19.01.2014, 22:03

Hallo suntri,
Funktionsgenerator habe ich in arbeit. Natürlich nicht mit einem XR2206, wir wollen ja nicht zurück in die 80ziger.
Ich habe mich für einen AD5930 entschieden, natürlich programmierbar per MC :D .
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

buedes
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 90
Registriert: 06.09.2012, 21:11
Wohnort: in Rheinhessen
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von buedes » 20.01.2014, 08:58

...dann bringe ich auch mal den Hallsensor als Erweiterung der Experimentiermöglichkeiten ins Gespräch.

Ein entsprechendes Kapitel habe ich hier begonnen.

Gruß, Horst

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 620
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von JeanLuc7 » 20.01.2014, 12:55

Salut,

Eine RTC hatte ich für meine ScopeClock schon einmal umgesetzt, siehe hier. Der SMD-Baustein ist gerade noch lötbar. Der Baustein PCF8563 passt gut in die Mikrocontroller-Ecke.

Zum Generator: Als Alternative für die Widerstandskette habe ich inzwischen noch eine Lösung mit D/A-Wandler (MCP4921) anzubieten, die erheblich weniger Platz erfordert und auch gute Ergebnisse liefert. Dazu gibt es aber bereits ein Standardmodul von Ingo.

Grüße, Frank

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 20.01.2014, 19:39

Hallo in der Gemeinde,
hallo Thomas habe hier mal ein Entwurf für dich und für alle anderen natürlich auch.
Ein Funktionsgenerator 1 Herz bis 12,5 MHz in 0,1 Herz Schritten, Sinus, Rechteck, Dreieck und das auf 40mm x 40mm (3x3).
Und das über SPI mit unserem MC-Projekt. Gibt schon geile Sachen :D .
Dateianhänge
AD9833.JPG
AD9833.JPG (181.88 KiB) 14465 mal betrachtet
AD9833.JPG
AD9833.JPG (181.88 KiB) 14465 mal betrachtet
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von DerInder » 20.01.2014, 19:45

Möööp,
haben will :shock:
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 20.01.2014, 20:15

Ist ja blöd, gibt es schon fertig :? . 20,-€ inkl. Versand :D .
Brauchen wir nur ein Trägermodul.
Dateianhänge
AD9833-MS-2.jpg
AD9833-MS-2.jpg (48.42 KiB) 14457 mal betrachtet
AD9833-MS-2.jpg
AD9833-MS-2.jpg (48.42 KiB) 14457 mal betrachtet
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1420
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Flag: Switzerland
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von suntri » 21.01.2014, 07:44

Ob solche Module zum Kaufen immer etwas das gleiche Format haben?
Eventuell lässt sich ein Universalträger bauen?
Ein oder 2 Platinen für das Philips System und Lötaugenfläche für solche Boards.
Dann noch eine Verbindungsmöglichkeit zum MC-Modul. Hmmm?
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 620
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von JeanLuc7 » 21.01.2014, 09:45

Salut,

Angesichts des SMD-Bausteins würde ich hier eine gekaufte Variante vorziehen. 1,27mm kann ich noch löten, 0,63 aber nicht mehr. Wenn wir dieselbe Quelle nutzen, werden wir zumindest in einem gewissen Zeitbereich dieselben Größen bekommen - mehr kann man wahrscheinlich sowieso nicht erwarten.

Grüße, Frank

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von DerInder » 21.01.2014, 12:21

Moin Moin,

ich würde in diesem Fall auch zum Fertignodul tendieren, denn die Beschaffung der einzelnen Bauteile ist auch nicht ganz ohne.

noch ein nettes Modul wäre ein Drehimpulsgeber z.B. hier. An Eingaben damit kann man sich echt gewöhnen :lol:
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

wolfgang
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 735
Registriert: 26.03.2009, 09:48
Wohnort: Karlsruhe
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von wolfgang » 21.01.2014, 14:40

suntri hat geschrieben:Ob solche Module zum Kaufen immer etwas das gleiche Format haben?
Eventuell lässt sich ein Universalträger bauen?
Ein oder 2 Platinen für das Philips System und Lötaugenfläche für solche Boards.
Dann noch eine Verbindungsmöglichkeit zum MC-Modul. Hmmm?
Hallo zusammen,

ich schließe mich dem Vorschlag für Universalmodule an. Für die wichtigsten Module haben wir eine gemeinsame Basis. Aber auch da haben wir ja schon zulässige Abweichungen in der Umsetzung. Je spezieller die Module werden je eher finde ich Universaladapter als sinnvolle Lösung:

1. Auch bei technischen Änderungen der zugekauften Baugruppen können unsere Universalmodule weiterverwendet werden.
2. Ich kann bei meinem Haus- und Hoflieferanten auch technisch gleiche/ähnliche Baugruppen kaufen und kann Universalmodule verwenden.
3. Das Universalmodul ist offen für weitere Ideen/Erweiterungen.
4. Es muss nicht für jedes "Ding" ein eigenes Modul entwickelt werden.

Ein solches Univeralmodul könnte Anschlüsse nach unserem Standard zur Verfügung stellen (Spannungsversorgung über die Ecken; alternativer Anschluss von SPI, I2C-, serielle Schnittstelle oder Einzelanschlüssen. Die Verbindung zum Zukaufmodul erfolgt durch Lötbrücken. Ein solches Universalmodul könnte zum Beispiel auch die Spannungsversorung hier aufnehmen.

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 21.01.2014, 18:18

Hallo in der Gemeinde,
natürlich empfehle ich immer zu einem fertigen Modul, gerade wenn es um Bauteile in der Größe wie der des AD9833 geht.
Zum Zeitpunkt meines eigenen Modulentwurfs hatte ich das fertige Modul noch nicht entdeckt.
Das Modul gibt es in der Bucht hier.
Von einer Sammelbestellung würde ich abraten, da sonst der Zoll abkassiert (Macht aus USA: Zoll plus Gebühren plus Weiterversand ca. 7,45€) :evil: .
Und eine fertige, naja fast fertige, Library gibt es bei fritzler-avr :D .
Und eine Universalträgerplatine könnte so aussehen:
Dateianhänge
spi-i2c-uni.JPG
spi-i2c-uni.JPG (334.22 KiB) 14424 mal betrachtet
spi-i2c-uni.JPG
spi-i2c-uni.JPG (334.22 KiB) 14424 mal betrachtet
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1420
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Flag: Switzerland
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von suntri » 21.01.2014, 21:11

Der Universalträger gefällt mir sehr. Ob wir den in 2 oder 3 Grössen brauchen? Wer kannt sich mit so Modulen aus.
Was sind das so für Grössen?
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1420
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Flag: Switzerland
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von suntri » 22.01.2014, 08:11

Hallo zusammen

Können wir noch Trimmermodule machen lassen?
Also falls auf dem nächsten Printsatz noch Platz frei ist meine ich.
Die kann man doch immer gut brauchen.

Etwa so habe ich gedacht:
http://server23.hostpoint.ch/~rigertc/r ... 6a40#p9173
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
JeanLuc7
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 620
Registriert: 09.02.2011, 16:07
Wohnort: Berlin
Flag: Germany
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von JeanLuc7 » 22.01.2014, 12:42

Salut,

die kleinen Trimmermodule sind hübsch - ich habe mir im Rahmen eines neuen Projekts auch einpaar gebastelt. Ich würde allerdings bei den kleinen Platinchen zur Dicke von nur 1mm raten. Wenn sie zu dick sind, lassen sie sich nicht mehr gut handhaben. Möglicherweise kann Matthias/level5 noch einmal Universalplatinen herstellen lassen - ich würde auch noch mal welche nehmen, da meine zur Neige gehen.

Grüße, Frank

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 22.01.2014, 18:44

Hallo in der Gemeinde, hallo Thomas und Frank,
einen Satz Universalplatinen in der Größe 2x2 bzw. 25x25mm könnte ich derzeit auch gut brauchen.
Ich würde aber nicht reine Lochrasterplatinen wie die von Jürgen (DL8MA-1) vorschlagen (Wenn ihr solche braucht, Jürgen hat bestimmt noch welche). Eine Platine wie die Transistorplatine von Matze (Level5) hätte Platz für 25 Stück, ist nur eine Frage der Zusammenstellung. Eine Platine für Trimmer könnte durchaus vier verschiedene Modelle ermöglichen. Z.B. einfache Trimmer stehend oder liegend und auch verschiedene Spindeltrimmer. Die Platinenstärke von 1mm für diese kleinen Platinen finde ich auch besser. Matze hat die Transistorplatine bei meinem Lieferanten fertigen lassen. Eine Kombi aus verschiedenen Platinen fände ich super, fehlen nur die Vorschläge ( 250 Trimmerplatinchen werden wir wohl nicht los :D ).
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Level5
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 520
Registriert: 04.02.2007, 23:28
Wohnort: bei Peine

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Level5 » 23.01.2014, 00:27

JeanLuc7 hat geschrieben:Salut,

die kleinen Trimmermodule sind hübsch - ich habe mir im Rahmen eines neuen Projekts auch einpaar gebastelt. Ich würde allerdings bei den kleinen Platinchen zur Dicke von nur 1mm raten. Wenn sie zu dick sind, lassen sie sich nicht mehr gut handhaben. Möglicherweise kann Matthias/level5 noch einmal Universalplatinen herstellen lassen - ich würde auch noch mal welche nehmen, da meine zur Neige gehen.

Grüße, Frank
Ich werde die Entwürfe nochmal überarbeiten, da noch keine Schlitze vorgesehen waren.
Eine neue Sammelbestellung wäre machbar.
Gruss,
Matze

Kinder betet, Vater lötet...

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 29.01.2014, 19:50

Hallo in de Gemeinde,
mein Safari stürzt derzeit immer ab :( , so musste ich den IE leider nutzen :( , ist das gruselig :twisted: .
Der IE wird bestimmt von der NSA gesponsert.
Aber zur Sache, mein Vorschlag für eine Uni-Platine.
10 mal Trimmer universal, für fast alle Modelle auf 2 x 2 Raster Philips/Schuco (24mmx24mm) bzw. Raster 20mm x 15 mm für Kosmos.
5 mal Taster auf 2 x 2 Raster Philips/Schuco (24mmx24mm) bzw. Raster 20mm x 15 mm für Kosmos.
15 mal Zweipol auf 1 x 2 Raster Philips/Schuco (9mmx24mm) bzw. Raster 20mm für Kosmos.
12 mal Zweipol lang auf 1 x 3 Raster Philips/Schuco (9mmx39mm) bzw. Raster 35mm für Kosmos.
Bei dem Zweipol lang kann über Lötbrücken eine Kombination, zwei Zweipole in Reihe oder zwei Zweipole parallel bzw. ein Zweipol, geschaltet werden.
Der Satz währe dann in einer Stärke von 1mm und als doppelseitige Platine ausgeführt ( die Qualität ist einfach besser ).
Kosten würde der Satz dann 10 Euro inkl. Fertigung, Einfuhrsteuer und Versand an euch.
Dateianhänge
tri-2Pol-Tast.JPG
tri-2Pol-Tast.JPG (340.14 KiB) 14332 mal betrachtet
tri-2Pol-Tast.JPG
tri-2Pol-Tast.JPG (340.14 KiB) 14332 mal betrachtet
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 29.01.2014, 21:56

Hallo in der Gemeinde,
kaum zu glauben, aber acht Sätze wurden im Forum bis jetzt bestellt.
Zwölf Bestellungen werde ich noch annehmen.
Also wer noch möchte, kurze PN an mich.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 30.01.2014, 18:52

Hallo in der Gemeinde,
Bei dem Zweipol lang kann über Lötbrücken eine Kombination, zwei Zweipole in Reihe oder zwei Zweipole parallel bzw. ein Zweipol, geschaltet werden.
hierzu gab es doch Fragen und nun die Erklärung mit Bild.
A die Platine wie sie von unter aussieht.
B mit zwei Lötbrücken zur Bestückung mit einem zweipoligen Bauteil (Kondensator, Drossel, Widerstand ect.)
C mit einer Lötbrücke zur Bestückung mit zwei zweipoligen Bauteil in Reihe (LED mit Vorwiderstand, Kondensator ect.)
D mit zwei Lötbrücken zur Bestückung mit zwei zweipoligen Bauteil parallel (Kondensator, Drossel, Widerstand ect.)
Dateianhänge
2Pollang.JPG
2Pollang.JPG (185.84 KiB) 14289 mal betrachtet
2Pollang.JPG
2Pollang.JPG (185.84 KiB) 14289 mal betrachtet
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1420
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Flag: Switzerland
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von suntri » 30.01.2014, 19:13

Kleine Idee
Eine oder zwei der kleinen Print ganz rechts oben so umbauen, damit ein SMD Bauteil drauf passt.
Oder ist das eine doofe Idee und die SMD Teile zu unterschiedlich?
Und das Tastenmodul. Existieren in solcher Bauform auch Schalter?
Ein Schalter ist auch immer mal gut.
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 30.01.2014, 20:08

Hallo Thomas,
Eine oder zwei der kleinen Print ganz rechts oben so umbauen, damit ein SMD Bauteil drauf passt.
Oder ist das eine doofe Idee und die SMD Teile zu unterschiedlich?
bei dem kurzen Zweipol schon mal überhaupt kein Problem, die Änderung dauert ca. 10 Sekunden und auf der Oberseite der Platine währe eine eckige Lötfläche für fast alle zweipolige SMD-Bauteile. Das Gleiche gilt auch für die 2Pol-Lang.
Und das Tastenmodul. Existieren in solcher Bauform auch Schalter?
Ein Schalter ist auch immer mal gut.
Die Platine ließe sich durchaus um ein paar Lötaugen für ein oder zwei Schiebeschalter erweitern.

An alle Interessenten: Ich nehme gerne noch weitere Änderungsvorschläge entgegen :D
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

DerInder
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 362
Registriert: 11.08.2006, 12:07
Wohnort: Hamburg
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von DerInder » 30.01.2014, 20:24

Moin Moin,

sieht doch schon mal wieder ganz toll aus.

OK, ich tendiere immer noch zu einem Modul für nen Drehimpulsgeber, also so einem ;-)
Viele Grüsse
-=jens=-
aka
DerInder

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 31.01.2014, 16:20

Hallo Jens,
OK, ich tendiere immer noch zu einem Modul für nen Drehimpulsgeber
ich auch.
Aber würde ich gern auf Raster 3 x 3 nehmen, passt einfach besser und man könnte einen mit Schalter nehmen.
Eine solche Platine habe ich im Sensorsatz eingeplant.
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
Ingo63
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 574
Registriert: 25.12.2012, 19:05
Wohnort: Kaltenkirchen SH
Flag: Germany

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von Ingo63 » 31.01.2014, 17:22

Hallo Thomas,
ich hoffe die Änderungen sind in deinem Sinne.
Die Platine für einen Taster habe ich um Lötaugen für zwei verschiedene Schiebeschalter ( RM 4,7 ON/OFF/ON und RM 5,08 ON/OFF/ON ) erweitert und die Zweipolplatinen habe ich um ein paar SMD-Pads erweitert.
Dateianhänge
Ta-Scha-2Pol.JPG
Ta-Scha-2Pol.JPG (131.19 KiB) 14262 mal betrachtet
Ta-Scha-2Pol.JPG
Ta-Scha-2Pol.JPG (131.19 KiB) 14262 mal betrachtet
MfG
Ingo
_____________________________________________________________________________
Und werft nie ein Q wenn ihr die Folgen nicht abschätzen könnt ( frei nach Douglas Adams ).

Benutzeravatar
suntri
Administrator
Administrator
Beiträge: 1420
Registriert: 30.04.2006, 16:54
Wohnort: Bei Basel (CH)
Flag: Switzerland
Kontaktdaten:

Re: MC-Projekt Modulvorschläge

Beitrag von suntri » 01.02.2014, 09:05

Sensationell. Besser als ich es mir gedacht habe.
Gruss aus Potsdam
Gruss suntri

Erkläre es mir, ich werde es vergessen. Zeige es mir, ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können. Indisches Sprichwort.

Antworten

Zurück zu „Mikrocontroller“