Diodenersatz der Kosmos Radiomann Kästen

Telekosmos XG, XR, XS, XU1, XU2, XZ, XO, Hightech, radio-tech, XN1000, XN2000, XN3000, Logikus, Radiomann, E200, E201, E202, E203, E204, X1000, X2000, X3000, X4000, Radio Elektronik, ....

Moderator: suntri

sheetiron
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 37
Registriert: 20.12.2008, 19:42
Wohnort: Berlin

Diodenersatz der Kosmos Radiomann Kästen

Beitragvon sheetiron » 03.01.2009, 17:01

Hallo,

ich muß in meinem Radiomann (13. Auflage 1960) die Diode ersetzen. In den späteren Auflagen
war diese identisch mit denen der Labor-X Kästen: AA112 oder AA130.
Diese Typen haben aber im Gegensatz zu der, in der 13. Auflage, einen klaren Glaskörper.
Welche Dioden-Typen wurden vor den Klarglastypen verwendet?
Kann mir jenand den Dioden-Typ benennen?
Auf meiner defekten Diode ist leider keine Beschriftung mehr erkennbar.

sheetiron
Zuletzt geändert von sheetiron am 06.01.2009, 16:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kurzschluß

Re: Diodenersatz der Kosmos Radiomann Kästen

Beitragvon Kurzschluß » 04.01.2009, 21:17

Hallo sheetiron.
Tja , wenn man das so sagen könnte...
Von der Zeit her dürfte es wohl eine der Folgenden gewesen sein:OA70, OA90 ,OA95,OA160
Ich Denk mal , du Brauchst ein wenig Glück, wenn du auch nur eine davon noch bekommen kannst.
Mfg Norbert
:wink:

Benutzeravatar
JuergenK
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 81
Registriert: 25.12.2006, 18:56
Wohnort: D-Herford
Kontaktdaten:

Re: Diodenersatz der Kosmos Radiomann Kästen

Beitragvon JuergenK » 05.01.2009, 19:08

Welche Dioden-Typen wurden vor den Klarglastypen verwendet?
Kann mir jenand den Dioden-Typ benennen?


Das war eine K56 von TeKaDe. Grün lackiertes Glasgehäuse mit schwarzem Kathodenring. Die gibt es nicht mehr (außer, man kauft einen weiteren Radiomann zur Teilegewinnung :? ). TeKaDe hat Anfang der 60er Jahre die Halbleiterfertigung aufgegeben.

Im Prinzip wird beim Radiomann jede beliebige Germaniumdiode funktionieren. Wenn es halbwegs original aussehen soll, also notfalls Diode mit großem Glasgehäuse nehmen, dann grün anstreichen und Kathodenring mit schwarzem Edding nachbilden.

JuergenK

edit: Schreibfehler berichtigt :oops:
Zuletzt geändert von JuergenK am 05.01.2009, 23:11, insgesamt 2-mal geändert.
alte Radioexperimentierkästen ansehen? Aber gerne. Nämlich hier bei mir: http://www.experimentierkasten-board.de :-) :-)

Benutzeravatar
Kurzschluß

Re: Diodenersatz der Kosmos Radiomann Kästen

Beitragvon Kurzschluß » 05.01.2009, 19:52

JuergenK hat geschrieben:
Welche Dioden-Typen wurden vor den Klarglastypen verwendet?
Kann mir jenand den Dioden-Typ benennen?


Das war eine K56 von TeKaDe. Grün lackiertes Glasgehäuse mit schwarzem Kathodenring. Die gibt es nicht mehr (außer, man kauft einen weiteren Radiomann zur Telegewinnung :? ). TeKaDe hat Anfang der 60er Jahre die Halbleiterfertigung aufgegeben.

Im Prinzip wird beim Radiomann jede beliebige Germaniumdiode funktionieren. Wenn es halbwegs original aussehen soll, also notfalls Diode mit großem Glasgehäuse nehmen, dann grün anstreichen und Kathodenring mit schwarzem Edding nachbilden.

JuergenK

Sehr Gut !
Daten dazu findet man hier:
http://www.radiomuseum.org/tubes/tube_k56.html
Wenn man sich die Daten von Dort anschaut wird man sicher doch noch fündig:
http://www.radiomuseum.org/tubes/tube_oa70.html
Vg Norbert


Zurück zu „Kosmos Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron